Al Gore und der “Dirty Weather Report”

Foto: Screenshot Video

Am 14. November startete Al Gore, der ehemalige amerikanische Vizepräsident, Gründer und Vorsitzender des „Climate Reality Project“, zum zweiten mal nach 2011 die „24 Hours of Realtiy 2012“. Letztes Jahr verfolgten über 8 Millionen Internetnutzer weltweit den 24-Stunden-Livestream. Thema des diesjährigen Events war der „Dirty Weather Report”, der die Zusammenhänge von „schmutziger Energie“ (Kohle, Öl, Gas) und den weltweiten Veränderungen des Wetters, dem „Dirty Weather“; deutlich machte..

 

Al Gore sagte dazu in einer Presseerklärung: „Dieses Jahr hat weltweite Temperaturrekorde gebrochen, historische Dürren im Mittelwesten und zuletzt den Supersturm Sandy gesehen, der allein Millionen Menschen betroffen und geschätzte 50 Milliarden Dollar Schäden verursacht hat … Es wird mehr und mehr offensichtlich, dass schmutzige Energie jeden Tag unser Klima verändert und Ursache für das „Dirty Weather“ ist."

 

„24 Hours of Realtiy“ ist eine 24-stündige Live-Fernsehsendung im Internet und ersteckt sich über alle 5 Kontinente und alle 24 Zeitzonen. Von New York aus wird stündlich zu einer anderen der 24 Destinationen geschaltet und die jeweiligen Auswirkungen des Klimawandels vor Ort in Gesprächen und Filmen vorgestellt. Einzige Schaltstelle in Europa war wieder London mit einem Bericht über die Regen und Hochwassersituation 2012 in Großbritanian und Irland.

 

Lesen Sie auch:

Al Gore Kampagne: Klimawandel und Atomkraft

Klimawandel: Unsere größte Herausforderung (Symphonie of Science Video)

Solar betriebener Wellengleiter übersteht Sandy

Untergehende Küsten - 200 Millionen Menschen gefährdet

 


Die Symphonie of Science ist ein musikalisches Projekt von John D Boswell, geschaffen, um wissenschaftliche Erkenntnisse und Philosophie in musikalischer Form darzustellen.

Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

© Gensler and Reebok get pumped

Tankstellen: Die Fitnessstudios der Zukunft

In Zukunft sollen nun mehr Autos mit Elektrizität statt Benzin fahren. In den USA sollen bis 2030...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/EKM Mittelsachsen

Mit Plastik-Fasten gegen den Müllberg

Plastik-Fasten: Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ruft die Verbraucherinnen...


Foto: Pressenza

Die gewaltfreie Revolution wird langsam zum Wert

Wir fanden einen Artikel sehr interessant, der im Ressort Wissenschaft, Bildung und Technologie von...


Neu im global° blog

© Gensler and Reebok get pumped

Tankstellen: Die Fitnessstudios der Zukunft

In Zukunft sollen nun mehr Autos mit Elektrizität statt Benzin fahren. In den USA sollen bis 2030...


Foto: Pressenza

Die gewaltfreie Revolution wird langsam zum Wert

Wir fanden einen Artikel sehr interessant, der im Ressort Wissenschaft, Bildung und Technologie von...


Europäisches Humanistisches Forum in Madrid

Zehn Jahre nach dem Mailänder Forum haben die europäischen Humanisten wieder eine neue Initiative...


Folgen Sie uns: