Ein Hummer-Fossil mit Namen Johnny Depps

Grafik: Imperial College London

Johnny Depp als Namenpate für Fossil. Ungewöhnmliche Ehre für den Hollywood-Star: Ein britischer Forscher benennt ein laut Imperial College London rund 505 Millionen Jahre altes Fossil nach dem knapp 50jährigen Schauspieler.

David Legg ist Paläontologe und Fan des Actors aus den USA. Jetzt gab der Wissenschaftler einem ausgestorbenen entfernten Vorfahren der Hummer, Skorpione und Krabben den Namen „Kooteninchela deppi“. Legg entdeckte das versteinerte Tier während seiner Arbeit an seiner Doktorarbeit. Das gab das Imperial College London jetzt bekannt.

 

Foto:Wikimedia Commons

Ur-Hummer hat Krallen wie „Edward mit den Scherenhänden“

 

Die Kralle des Tiers, das einst vor der kanadischen Pazifikküste lebte, habe Legg an Depps Paraderolle in dem 1990 gedrehten Streifen „Edward mit den Scherenhänden“ (Edward Scissorhands) erinnert, begründete das Museum die Entscheidung des Paläontologen laut einer Agenturmeldung. David Legg selbst sagt: „Als ich die gespreizten Krallen des Fossils zum ersten Mal sah, musste ich einfach an die Scherenhände Edwards denken.“ Sogar der Gattungsname des Fossils erinnert an den Film: Das lateinische chela heißt Zange oder Schere.

Da der Wissenschaftler Depp-Fan ist, sagt er: „Was gibt es besseres, als einen Menschen dadurch unsterblich zu machen, indem ich ihm ein Denkmal in einem wissenschaftlichen Namen für ein Tier gebe?“

Zu Lebzeiten von Kooteninchela deppi war der Ozean vor der West-Küste Kanadas sehr viel wärmer als heute. Die Tiere waren vermutlich Jäger oder Aasfresser. Mit seinen langen Krallenfingern hat der etwa vier Zentimeter große Ur-Hummer vermutlich im Sediment des Seebodens nach Nahrung gewühlt.

 

 

Lesen Sie auch:

 

Tiefseearten viel alter als gedacht

Urahnin Lucy kehrt nach Afrika zurück

Homo sapiens: Auszug aus Afrika spatter als gedacht


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!

Foto: Bettina A. Müller / Facebook

Tiny Houses: Einfach leben mit Bettina Müller

Der Film des Bayerischen Rundfunks erzählt die Geschichte von Bettina Müller und ihrer Tiny-Houses....


Screenshot: Re: Trailer / Facebook

ARTE "Re:" G20 - Der Kampf um die Bilder

So wie die Gewalt an dem Wochenende in Hamburg außer Kontrolle geriet, so eskalierte der Krieg um...


Foto: Lucas Wirl (CC BY 4.0)

Atomwaffen endlich verboten

122 Staaten haben am Freitagmorgen (7. Juli) bei den Vereinten Nationen in New York einen Vertrag...


Neu im global° blog

Cover / Verlag

Mein Bruder Che

Als die Familie Guevara im Oktober 1967 aus den Schlagzeilen der Tageszeitungen vom Tod Ches...


Screenshot: Grist

Wasser ist weltweit eine seltene Ressource

Hochwasser in Deutschland, kein Wasser mehr in Nairobi: Während in vielen Gegenden Deutschlands die...


Foto: MikroLogika / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)

Elektroschrott kostenlos im Briefkasten entsorgen

Laut Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) gehört Elektroschrott nicht in den Hausmüll,...


Folgen Sie uns: