Redford macht sich für Colorado stark

Bildunterschrift: Die Initiative Raise the River setzt sich dafür ein, dass der Colorado wieder das Meer erreicht. Foto: flickr cc/james_gordon_losangeles

Robert Redford setzt sich für den Colorado ein. Mit seiner Initiative Raise the River will der Hollywoodstar den Fluss wieder mit dem Ozean verbinden. Der Colorado ist einer der am meisten beanspruchten Flüsse weltweit. Er versorgt über 36 Millionen Menschen mit Wasser, speist die Bewässerungssysteme für mehr als 16.000 km² Ackerland und bietet natürlichen Lebensraum für etliche Tier- und Pflanzenarten. Doch das Ökosystem Colorado ist bedroht. Wie global° im PDF-Magazin Nr. 22 berichtete, trocknet der Fluss regelmäßig aus, bevor er das Meer erreichen kann.

 

Ferrell schlägt vor, den Ozean umzuleiten

 

Rechtzeitig vor dem Weltwassertag am 22. März 2014, veröffentlichte Raise the River ein Video, in dem Redford und der US-amerikanische Komiker und Schauspieler William Ferrell um Spenden für den Colorado werben. Auf witzige Art und Weise. Während Redford dem Colorado Wasser zuführen will, damit er wieder das Meer erreicht, hat Ferrell eine andere Idee. „Brauchen wir wirklich mehr Fluss? Ich meine, wir haben reichlich Ozean. Lasst uns diesen bewegen“, schlägt er in dem Video vor. Sowohl auf der Webseite raisetheriver.org als auch über movetheocean.org können Interessierte spenden. Letztendlich fließen aber auch die Spenden, die helfen sollen, den Ozean umzuleiten, der Initiative Raise the River zu.KAM

 

 

Lesen Sie auch:

Süden und Westen der USA trocknet aus

Wassermangel betrifft uns alle

Studie: Wasser“import“ versalzt kostbares Grundwasser

 


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

Foto: Think!

THINK!Schuhe mit dem "Blauen Engel" prämiert

Als erster Schuhhersteller erhielt das österreichische Unternehmen Think! im Herbst den "Blauen...


Grafik: DoD (gemeinfrei)

Alamierende US-Atomwaffendoktrin 2018

Die Trump-Administration setzt auf Aufrüstung und gesteigerte Abschreckungsrhetorik. Das geht aus...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Sarah Loetscher

Agora-Studie zeigt: Fürs Stromsparen bestraft

Stromsparen wird bestraft: Eine aktuelle Kurzstudie im Auftrag von Agora Energiewende zeigt, dass...


Neu im global° blog

Grafik: DoD (gemeinfrei)

Alamierende US-Atomwaffendoktrin 2018

Die Trump-Administration setzt auf Aufrüstung und gesteigerte Abschreckungsrhetorik. Das geht aus...


Foto: hpgruesen / Pixabay CC0

Gast-Kommentar: Die Glyphosatkontroverse

Am 27. November 2017 beschloss ein Berufungskomitee der EU, den Herbizidwirkstoff Glyphosat für...


Foto: UN-Photo/Mark Garten

UN-Generalsekretär: Alarmstufe rot für die Welt

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, hat in seiner Neujahrsansprache die...


Folgen Sie uns: