Nacktradeln verboten: in Dresden und Leipzig

World Naked Bike Ride in Portland Foto: CC BY-SA 2.0/Sam Beebe

In Dresden und Leipzig hat das Ordnungsamt die Veranstaltung „World Naked Bike Ride“ verboten – es gefährde die öffentliche Ordnung, wenn eine Gruppe von Radlern nackt durch die Innenstadt fahre. Der „World Naked Bike Ride“ - zu deutsch Nacktradeltag - ist eine weltweite Protestaktion: Zum ersten Mal fand er 2001 im spanischen Saragossa statt und ist nun weltweit verbreitet. In London, Seattle, Portland und an vielen anderen Orten radeln die Nackten jedes Jahr durch die Stadt um auf die Verletzlichkeit der Radfahrer im Straßenverkehr aufmerksam zu machen. Mehr Sicherheit, mehr Rücksichtnahme auf Radler, mehr Umweltschutz – das wünschen sich die Organisatoren. Sie hoffen auch, dass Menschen, die bisher kaum Fahrrad fuhren beim Nacktradeltag damit anfangen. Der Gedanke: Wenn ich denke, das Nacktsein ist das Schlimme an der Sache, merke ich garnicht, dass ich gerade sieben Kilometer gefahren bin.

 

As bare as you dare: Kleidung ist erlaubt

 

Wer sich allerdings nicht wohl dabei fühlt, vollkommen ohne Kleidung zu radeln kann sich auch etwas anziehen. Kreativität ist erwünscht: Bodypainting, Verkleidungen und Masken machen eine ziemlich bunte Truppe aus den Radlaktivisten. Und der Spaß steht neben dem politischen Anliegen natürlich im Vordergrund: Der Wind auf der Haut, das Freiheitsgefühl und der Spaß am Radeln mit Freunden bringe viele dazu, immer wieder mitzumachen, so die Organisatoren auf ihrer Internetseite.

 

Weltweit – nur nicht in Deutschland?

 

Wer jetzt Lust gekriegt hat, auch mal an diesem Event teilzunehmen, wird dafür wahrscheinlich ins Ausland fahren müssen. Die für Juli 2014 geplante Aktion in Dresden haben die dortigen Ordnungsämter jedenfalls wie zuvor schon in Leipzig verboten. Ob nach diesem Misserfolg noch weitere Veranstaltungen in Planung sind, ist fraglich. Was aber sogar in Deutschland erlaubt ist: Mit Kleidung Fahrrad fahren! Damit kann man ja mal anfangen... FME

 

Lesen Sie auch:

Fahrradfahren hält gesund

Elektrofahrräder: Grüne Mobilität mit Zukunft?

Die 5 fahrradfreundlichsten Städte der Welt

 


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wantes

Foto: ICAN/Pressenza

Atomwaffenverbot: Aktivisten kritisieren Boykott

Mit einer meterhohen Lichtprojektion am Gebäude des Außenministeriums haben Friedensaktivisten...


Foto: pixabay cc/publicdomain/sereechaise

Klimawandel fördert mehr Kinderarbeit

Noch ein Grund, den Klimawandel zu bekämpfen: Er verschlimmert die Ausbeutung von Kindern in den...


Screenshot: Video

Meeresmüll-Film: It‘s a plastic world

Andreas Tanner schreibt über sein Filmprojekt: In meinen Ferien sah ich einen einsamen Strand, der...


Neu im global° blog

G20: Hamburg wird ein orwellscher Albtraum

Der G20-Gipfel findet am 7.-8. Juli in Hamburg statt. Die Verantwortlichen haben vor, ihre Stadt in...


Foto: naturlieferant.de

Plastikfrei leben - Plastikfreie Zone

Plastikfrei leben ist die Vision und das Ziel von Katrin Schüler und ihrer Plastikfreien ZONE. In...


Foto: DiEM25

Überraschend: Es gibt Alternativen für Europa!

Am 25. und 26. Mai kamen DiEM25-Mitglieder aus ganz Europa in Berlin zusammen um ihre Arbeit und...


Folgen Sie uns: