Clean Tech Media Award 2012

Zum 5. Mal bereits wurde der Clean Tech Media Award, der Deutsche Umweltpreis für Technologie und Lifestyle, in Berlin verliehen. Unter Clean Tech oder sauberen Technologien verstehen die Veranstalter alle Unternehmen, Technologien, Produkte, Innovationen oder Dienstleistungen, die dazu beitragen, die Umwelt und Ressourcen im Sinne von ökologischer Nachhaltigkeit zu schonen und Schadstoffe zu vermeiden oder zu reduzieren.

Der Clean Tech Media Award soll eine mediale Plattform für innovative Produkte und Projekte schaffen. Er soll Inspiration zum Weiterdenken und einen Möglichkeit zum Austausch bieten.

Die Preisträger

Der Award, eine Holzkugel des Künstlers Peter Wagensonner, wurde in diesem Jahr gleich 7 mal verliehen (alle Fotos: Clean Tech Media Award):

KATEGORIE ENERGIE:
Smart Hydro Power hat ein Kleinstwasserkraftwerk für Regionen ohne Stromversorgung entwickelt. Die standardisierte Einheit erzeugt genug Strom, um ein kleines Dorf damit zu versorgen. Das Kleinstwasserkraftwerk ersetzt den Dieselgenerator, der nicht nur die Umwelt belastet, sondern auch teurer ist.

KATEGORIE KOMMUNIKATION:
Die Climate Media Factroy UG beugt der Übersetzungsproblematik zwischen Klimawissenschaft und ihrer medialen Darstellung vor. In einer weltweit einzigartigen Konstellation aus Klimaforschern und Medienschaffenden werden fundierte und ästhetisch überzeugende Medienformate geschaffen.

KATEGORIE LEBENSSTIL:
Die Ultrafiltrationsanlage der Seccua GmbH bereitet pro Stunde 2.500 Liter Rohwasser in keimfreies Trinkwasser auf. Noch in diesem Jahr werden weitere 20 Anlagen in ländlichen Gebieten Afrikas installiert.

KATEGORIE LUFTFAHRT:
n Zusammenarbeit mit Airbus und Lufthansa Technik entwickelte und testete das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) eine Kombination aus brennstoffzellenbasierter Bordstromversorgung und elektrischem Bugradantrieb. Allein am Flughafen Frankfurt können durch Einsatz dieser Technologie jährlich 16.000 Tonnen Kerosin eingespart und somit fast 50.000 Tonnen CO2 vermieden werden.

KATEGORIE MOBILITÄT:
Care-Load der mk group Holding GmbH ist eine diskriminierungsfreie Ladesäule, an welcher jeder Stromanbieter in Europa seinen Strom über diese eine Säule ausliefern kann. Bezahlt wird einfach und bequem mit der eigenen Hausstromrechnung.

KATEGORIE NACHWUCHS:
Das Team von Joulia SA aus der Schweiz konnte mit der Duschwanne Joulia in der Kategorie Nachwuchs überzeugen. Die Duschwanne Joulia nutzt die Wärmeenergie des abfließenden Wassers um damit das frische Kaltwasser vorzuwärmen. Dadurch wird bis zu 44 Prozent weniger Heißwasser benötigt um bei gleicher Temperatur zu duschen. Dies spart massiv Energie, CO2 und Geld.

GREEN MUSIC AWARD:
Bereits seit über 25 Jahren engagiert sich Morten Harket in der Umweltschutz-organisation Bellona Foundation und überführte gemeinsam mit dem Gründer und heutigen Präsidenten der Stiftung Frederic Hauge das erste Elektrofahrzeug, einen Fiat Panda, in sein Heimatland Norwegen. In den 80er Jahren zählte Morten Harket zu den ersten Aktivisten im Einsatz für die Verbreitung von Elektromobilität.

Kommentar hinzufügen:

* - Pflichtfeld

Alle Felder sind Pflichtfelder. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name und Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.

Keine Kommentare
Flattr this
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop
Keine Kommentare

Archiv