9-jähriger baut Spielhalle aus Pappe

Waren Sie schon mal in einer Spielhalle? Dann kennen Sie ja das Gebimmel, Geratter und Gepiepse der Automaten und die dazu gehörige Lightshow. Können Sie sich eine solche Halle mit Geräten aus Pappe vorstellen? Nein? - dann sollten Sie beim nächsten Besuch in Los Angeles mal bei Caine vorbeischauen.

Foto: Screenshot Video

Denn der 9-jährige Caine Monroy aus LA hat aus Pappkartons und Klebeband seine eigene Spielhalle gebaut. Verwendet hat er dazu das Verpackungsmaterial aus dem Autoteilehandel seines Vaters. Und ist dabei äußerst akribisch vorgegangen; bis ins kleinste Detail wurde alles nachgebaut. Auch einen Karten speiender Automat und eine den "funpass" auf Echtheit prüfende Maschine durfte nicht fehlen.

Einen Vergleich der Energiebilanz einer herkömmlichen Spielhalle mit der Nullenergie-Variante von Caine, gewinnt sein CO2-Fußabdruck mit Abstand. Darüber hinaus ist der Spassfaktor an solchen Spielautomaten mindestens genauso groß und das nicht nur für Kinder.

Ich finde, ein gutes Beispiel für Kreativität und Spass auch ohne Videogames, Konsolen und High-Tech - vielleicht aber auch gerade deshalb.

Schauen Sie sich das Video von Nirvan Mullick an:

Und das ist Mullicks Fortsetzung zu Caine's Film von vor 5 Monaten. Er hat eine Welle der Pappkreativität losgetreten, die im Globalen Tag des Spieles am 6. Oktober gipfelt:

Kommentar hinzufügen:

* - Pflichtfeld

Alle Felder sind Pflichtfelder. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name und Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.

Keine Kommentare
Flattr this
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop
Keine Kommentare

Archiv