Fettberg verstopft Londoner Abwasserkanal

Im Londoner Stadtteil Kingston hatten sich Anwohner bei ihrem Wasserversorger darüber beschwert, dass die Toiletten verstopft seien. Eine Überprüfung des Abflussrohres per Kamera zeigte rasch die Ursache: Ein Fettklumpen von der Größe eines Doppeldecker-Busses hatte das 70 mal 48 Zentimeter dicke Rohr verstopft. Grund dafür waren große Mengen von Fett, Öl und Speiseresten, die zusammen mit Küchentüchern diesen monströsen Fettklumpen bildeten. Gerade mal fünf Prozent der Röhre waren frei geblieben.

Foto: Screenshot Video

"Das Abwasserrohr war fast vollständig mit 15 Tonnen Fett verstopft", sagte Gordon Hailwood vom Wasserversorger Thames Water in einer Pressemitteilung. "Wir haben noch nie einen einzelnen, festen und derartig großen Brocken gesehen." Zehn Tage benötigen die Arbeiter, um den Fettkloß aufzulösen und danach etwa sechs Wochen, um das Abflussrohr wieder instand zu setzen.

Was lernen wir daraus? Nicht alles was in den Abfluss kommt, gehört da überhaupt rein und sollte statt dessen vorher in den Abfalleimer wandern!

 

Kommentar hinzufügen:

* - Pflichtfeld

Alle Felder sind Pflichtfelder. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name und Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.

Keine Kommentare
Flattr this
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop
Keine Kommentare

Archiv