Green Economy - die Umverteilungsmaschine

In der "Neue Züricher Zeitung" steht dieser Tage ein Gastkommentar von Edgar L. Gärtner, Hydrobiologe und Fachjournalist für Energie und Chemie, mit dem Titel: «Green Economy» – nur aufgewärmter Malthusianismus.

Im Untertitel lesen wir dann: "Im Namen der Nachhaltigkeit wird eine planwirtschaftliche Umverteilungsmaschinerie in Gang gesetzt, die den Mangel und die Armut erst schafft, die sie zu bekämpfen vorgibt. "

Im weiteren Text ist von "doppelten Profiteuren" und "Malthusianismus" die Rede, von "Monokulturen" (Biosprit) statt "Biodiversität" und "von der Illusion, dass internationale Klimapolitik Umweltpolitik ist".

Ein lesenswerter Kommentar!

Abschließend schreibt Gärtner: "Es ist äusserst schwierig, die Stichhaltigkeit der Hypothese einer Aufheizung der irdischen Atmosphäre durch CO2 und andere Treibhausgase durch naturwissenschaftliche Experimente zu überprüfen. Wir sollen die Geschichte von der menschlich verursachten Erderwärmung einfach glauben".

Ist die Klimapolitik eine Umverteilungsmaschine? Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

NZZ:«Green Economy» – nur aufgewärmter Malthusianismus

 

Kommentar hinzufügen:

* - Pflichtfeld

Alle Felder sind Pflichtfelder. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name und Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.

Keine Kommentare
Flattr this
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop
Keine Kommentare

Archiv