Im Trüben gefischt - Klarheit gewonnen

Einkaufwagen, ganze Kisten voller Flaschen und Plastiktüten ohne Ende: So liest sich die Liste der Fundsachen, die Tausende britischer Helfer während einer freiwilligen Saubermann-Aktion aus Flüssen, Bächen und Kanälen in England und Wales fischten. Mit dabei waren aber auch: eine Handgranate aus dem letzten Krieg und ein Mercedes.

Screenshot: The Guardian

Verloren oder gestohlen – so wirklich zuordnen können die britischen Saubermänner ihre Fundstücke nicht mehr alle. Laut einem Bericht des Guardian sammelten sie: Autoreifen und Mopeds, jede Menge aufgebrochener Safes oder eine fast fünf Meter lange, tote Python-Schlange. Auch eine Handtasche mit 2.000 Ein-Pfundmünzen oder zwei Liefer-Fahrräder eines Pizza-Service – noch mit der Lieferung für eine Kunden...

 

Fundstücke auf dem Grund der Bäche, Seen und Flüsse

 

Die Wasserwege auf der britischen Insel zeigten sich als wahre Schatztruhen. Die aus dem Trüben gefischten Gegenstände sind echte Erinnerungsstücke an längst vergangene (Technik-)Epochen: Schreibmaschinen, alte Handymodelle und Spielzeug aus der Jugend der Großväter.

Aufräumen kann auch spannende Einblicke in Zeitgeschichte vermitteln.

 

 

Lesen Sie auch:

 

Umweltsünde im Park

Mit der kleinen Maus das Meer aufräumen

Japans Tsunami: Aufräumen unter Wasser

Kommentar hinzufügen:

* - Pflichtfeld

Alle Felder sind Pflichtfelder. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name und Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.

Keine Kommentare
Flattr this
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop
Keine Kommentare

Archiv