Serabu Community Hospital - Sierra Leone

1954 von irischen Ordensschwestern gegründet, wurde das Serabu Community Hospital während des Bürgerkriegs vollständig zerstört und konnte mit Hilfe der EU wieder aufgebaut werden. Aktuell arbeiten die Ärzte für die Dritte Welt an der Ausbild- und Weiterbildung der einheimischen Ärzte und Pfleger. Da in Sierra Leone immer noch viel zu viele Frauen bei der oder nach der Geburt sterben und auch bei Kindern unter fünf Jahren die Sterblichkeitsrate immer noch sehr hoch ist, haben die German Doctors die Sorge um die Frauen und Kinder zu einem Schwerpunkt ihrer Arbeit gemacht.

Foto: Anneliese Winterstein

Die Lebensbedingungen für die Menschen im Bumpe-Gao-Distrikt sind alles andere als einfach. Die nächste Stadt leigt 40 Km entfernt und ist für die Bewohner fast unerreichbar, erst recht in Notfallsituationen. Daher ist eine Gesundheitsversorgung vor Ort im Serabu Hospital durch die Ärzte für die Dritte Welt und das einheimische Team überlebenswichtig.

David Gross und Daniel Samer haben das Krankenhaus im Januar 2013 besucht und filmisch portraitiert:

Kommentar hinzufügen:

* - Pflichtfeld

Alle Felder sind Pflichtfelder. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name und Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.

Keine Kommentare
Flattr this
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop
Keine Kommentare

Archiv