Tausche Plastikflaschen gegen Hundefutter

So könnte man ein neues Tierschutzprojekt für Straßenhunde in Istanbul beschreiben. Streunende herrenlose Hunde (auch Katzen) sind in vielen Ländern inzwischen ein riesiges Problem. Auch in dem bei Deutschen sehr beliebten Urlaubsland Türkei ist das nicht anders. Schätzungen gehen von weit über 100.000 Hunden allein in Istanbul aus. Da Behörden in Süd- und Osteuropa oft „kurzen Prozess“ mit Streunern machen, wie das Beispiel Rumänien gerade erst wieder gezeigt hat, versuchen vor allem Deutsche Tierschützer und Organisationen mit Kastrationsaktionen die Flut einzudämmen.

 

Foto: Pugedon

Hilfe zumindest bei der Versorgung der Streuner sollen jetzt Automaten leisten, die in Istanbul aufgestellt werden. Diese, von der Firma Pugedon entwickelt, können mit Plastikflaschen „gefüttert“ werden. Für jede Flasche gibt der Automat dann eine Portion Futter aus. Das Futter wird quasi durch die recycelten Flaschen bezahlt und die Straßenhunde haben Zugang zu sauberer Nahrung und Trinkwasser. Das mindert sicherlich nicht die stetig wachsende Zahl an herrenlosen Tieren. Es hilft aber auf jeden Fall Plastikmüll zu recyceln und den Hunden und Katzen nicht zu verhungern.

 

Kommentar hinzufügen:

* - Pflichtfeld

Alle Felder sind Pflichtfelder. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name und Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.

Keine Kommentare
Flattr this
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop
Keine Kommentare

Archiv