TTIP-Leaks: Dokumente stehen jetzt online

Auf der Internet-Konferenz re:publica, die heute in Berlin startet, will Greenpeace eine Analyse bisher geheimer TTIP-Dokumente vorzustellen. Zeitgleich hat Greenpeace Niederlande die TTIP-Dokumente vollständig online stellen. Der Rechercheverbund von NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung berichteten vorab aus den Abschriften geheimer Verhandlungsdokumente.

Wie Greenpeace in einer Pressemeldung heute berichtet, könnte das umstrittene Handelsabkommen TTIP bestehende Standards und Regularien zum Schutz von Umwelt und Verbrauchern selbst rückwirkend kippen. Diese Gefahr hatten  Bundesregierung und EU-Kommission bisher bestritten. Weiter heißt es:

„Bei den Verhandlungen soll hinter verschlossenen Türen ein mächtiger Rammbock gezimmert werden, der auch den fest verankerten Schutz für Umwelt und Verbraucher wieder aus dem Weg räumen kann. Dieses Geheimabkommen muss gestoppt werden“, fordert Greenpeace-Handelsexperte Jürgen Knirsch.

Greenpeace Niederlande hat die Verhandlungstexte heute hier online gestellt: http://www.ttip-leaks.org

 

Kommentar hinzufügen:

* - Pflichtfeld

Alle Felder sind Pflichtfelder. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name und Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.

Keine Kommentare
Flattr this
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop
Keine Kommentare

Archiv