Unglaublich: 162jähriger Mönch lebt im Kloster

Ja es ist unglaublich aber war: An der Grenze zur Mongolei, in Ulan Ude, lebt ein Mönch in einem Kloster, der mittlerweile 162 Jahre alt ist und die Wissenschaftler vor ein Rätsel stellt. Er wurde 1852 geboren und ist 1927 gestorben. Laut seinen Ärtzen sind seine Körperfunktionen vorhanden, seine Haut ist weich, sein Blut geleartig und er reagiert auf seine Umwelt.

Foto: ZDFinfo

Der Körper von Hambo Lama Daschi-Dorsho Iltigelows ist nahezu unverändert erhalten. Wissenschaftler, die ihn untersucht haben, sind ratlos. Der Leichnam des Lama ist in all den Jahrzehnten nicht verwest. Zweimal im Jahr - zum buddhistischen Neujahrsfest und zu Buddhas Geburtstag - dürfen die Menschen den “lebenden Leichnam” im sibirischen Ulan Ude bewundern.

Die ZDF-Dokumentation "Das Phänomen Zwischen Leben und Tod - ein 162jähriger Mönch " erzählt seine Geschichte und von seinem Wunsch, mit dieser Art der Existenz als lebendes Beispiel zu dienen, daß die Grenzen des Menschen unendlich sind.

Kommentar hinzufügen:

* - Pflichtfeld

Alle Felder sind Pflichtfelder. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name und Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.

Hannes Hofmeister
02-03-14 00:08:
Einfach nur faszinierend
Flattr this
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop
Hannes Hofmeister
02-03-14 00:08:
Einfach nur faszinierend

Archiv