Welche Ressourcen wir im Haushalt nutzen

Wir alle können uns für Klima- und Umweltschutz einsetzen: Denn „die deutschen Haushalte belasten die Umwelt durch ihren Ressourcenverbrauch erheblich“, stellt jetzt der Journalist Florian Schreckenbach in seinem Blog seine Recherchen vor. Er hat die Fakten gesammelt und zieht das Fazit, dass private Haushalte in Deutschland für „82,6 Prozent aller Fahrleistungen in der BRD“ verantwortlich seien. Sie produzieren „24,1 Prozent des gesamten CO2-Aufkommens und 36,6 Millionen Tonnen Abfall pro Jahr“.

Umweltbelastungen im Vergleich Grafik: nachhaltig.sein.info

Der Journalist und seine Kolleginnen und Kollegen von SinnGut in Wiesbaden sammelten Daten des Statistischen Bundesamts. Sie wollten wissen, wer Umwelt und Klima im Land wirklich am heftigsten belastet: Industrie, Bürger oder Bauern?

 

Haushalte verbrauchten weniger Umweltressourcen

Verteilung der Emissionen Grafik: nachhaltig-sein.info

Dafür werteten sie umweltbezogene, ökonomische und soziale Daten über private Haushalte aus und stellten die Zahlen jenen für das Gesamtaufkommen in Deutschland gegenüber. Das macht Relationen deutlich – und verändert Perspektiven: „Positiv ist, dass die Privathaushalte zwischen 2000 und 2010 weniger Umweltressourcen verbraucht haben“, kommentiert Schreckenbachs Kollegin auf dem Blog der Journalisten, „einzige Ausnahme dabei sind Siedlungsflächen.“ Die wuchsen – um durchschnittlich 68 Hektar pro Tag an.

Hintergrund der Recherche ist eine Aussage der Statistiker des Wiesbadener Bundesamts. Die sagen: „Private Haushalte tragen durch ihre Aktivitäten in erheblichem Umfang zu Belastungen der Umwelt bei. Das Ausmaß der Belastungen wird nicht nur durch das individuelle Verhalten, sondern auch durch ökonomische und soziale Faktoren, wie die Entwicklung der Zahl der Haushaltsmitglieder, die Haushaltsstruktur sowie die Höhe und Zusammensetzung der Konsumausgaben beeinflusst.“

Die SinnGut-Crew macht das an einem Beispiel deutlich. Kaufen wir in Deutschland Waren, kann deren Produktion die Umwelt an anderen Ecken des Planeten belasten – ohne, dass wir dies in Deutschland registrieren. Auch jeder Gebrauch von Gütern verursacht Belastungen für Umwelt und Klima.

Dagegen helfe, sagen Schreckenbach und Kollegen: Das Kaufverhalten überdenken!

 

 

Lesen Sie auch:

 

Stromspenden für Menschen in Not

Wie Deutschlands Bürger das Klima schützen wollen

Blick aus dem All: Bevölkerungswachstum steigert Landwirtschaft

 

 

Ressourcenverbrauch deutscher Haushalte

Verteilung der Emissionen
Entwicklkung des Energieverbrauchs
Verteilung des Energieverbrauchs
Wasserverbrauch
Müllaufkommen
Müllverteilung
Kommentar hinzufügen:

* - Pflichtfeld

Alle Felder sind Pflichtfelder. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name und Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht oder sonst weitergegeben. Mehr hierzu in den Datenschutzhinweisen.

Keine Kommentare
Flattr this
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop
Keine Kommentare

Archiv