29.06.2014 PRSchulz

Anpfiff für Biogas

Aguinaldo Ramalho vom deutschen Biogasanlagenhersteller WELTEC BIOPOWER

Südamerika setzt auf grüne Energie made by WELTEC. Die Öffentlichkeit blickt in diesen Wochen zur Fußball-WM nach Brasilien. Während dort der Fußball technisch hochentwickelt ist, haben die Länder Südamerikas in der Biogastechnik und den erneuerbaren Energien Entwicklungspotenzial. Aguinaldo Ramalho vom deutschen Biogasanlagenhersteller WELTEC BIOPOWER äußert sich im Interview zum Potenzial, zu Erfahrungen und den Chancen der Südamerikaner auf diesem Gebiet.[mehr]


27.06.2014 NaturEnergiePlus

Auf Schatzsuche mit NaturEnergiePlus

Aktion von NaturenergiePlus Foto: Naturenergie

Jetzt so einfach wie nie nachhaltig aktiv werden. NaturEnergiePlus startete am Montag ihre zweite Nachhaltigkeitswoche rund um das Thema Nachhaltigkeit und Verantwortung. „Jeder von uns kann schon mit kleinen, einfachen Schritten ein nachhaltigeres Leben führen“, erklärt Gunter Jenne, Geschäftsführer von NaturEnergiePlus den Beweggrund der Aktion [mehr]


25.06.2014 Cotonea

Cotonea: Herstellung nach IVN BEST

Das Cotonea Werte-Symbol für IVN BEST

Die Herstellung der Cotonea-Produkte entspricht dem IVN BEST Standard. Dieses Zertifikat wird vom internationalen Verband der Naturtextil-Wirtschaft vergeben und steht für das momentan maximal realisierbare ökologische und sozialverantwortliche Produktionsniveau von Textilien. Das ist immer wieder eine Herausforderung.[mehr]


23.06.2014 NaturEnergiePlus

NaturEnergiePlus mit Nachhaltigkeitswoche

Gunter Jenne von NaturenergiePlus

NaturEnergiePlu veranstaltet vom 23. – 27. Juni eine Nachhaltigkeitswoche im Rahmen der Deutschen Aktionstage für Nachhaltigkeit. Dann stehen fünf Tage im Zeichen der Verantwortung: mit Tipps, Projekten und Wettbewerben. [mehr]


23.06.2014 Baufritz GmbH & Co. KG

Swiss-Re befürchtet Schadensersatzansprüche

Ökohaus mit Elektrosmogschutzebene schützt vor Mobilfunkmasten

Rückversicherer stuft Mobilfunkstrahlung als höchstes Risiko ein: Man sieht sie nicht, man hört sie nicht, man spürt sie in der Regel auch nicht - elektromagnetische Felder. Wahrscheinlich ein Grund, warum die meisten Menschen die Gefahr ignorieren, die von ihnen ausgeht. Nun ordnet einer der weltgrößten Rückversicherer, die Swiss-RE, den Mobilfunk in die höchste Risikostufe ein. Panikmache oder eine ernst zu nehmende Gefahr?[mehr]


20.06.2014 Offshore Wind Messe & Veranstaltungs GmbH

WINDFORCE-Messe zieht positives Fazit

WINDFORCE 2014

Positive Aufbruchsstimmung trotz schwieriger Rahmenbedingungen Die zentrale Veranstaltung der Offshore-Windbranche WINDFORCE 2014 endet heute mit einem durchweg positiven Fazit.[mehr]


18.06.2014 Krampitz Communications

Probleme bei WEA-Blitzschutzsystemen

Das herstellerunabhängige Serviceunternehmen seebaWIND Service GmbH hat bei laufenden Untersuchungen wiederholt festgestellt, dass die Blitzschutzsysteme älterer Hindernisfeuer von Windenergieanlagen den aktuell gültigen Richtlinien nicht mehr entsprechen. Insbesondere bei zwischenzeitlich für die Erstausrüstung nicht mehr zugelassenen Hindernisfeuern wurden Installationen entdeckt, die im ungünstigsten Fall zu einem Brand führen können.[mehr]


13.06.2014 Baufritz GmbH & Co. KG

Mit Weitblick geplant

barrierefreier Plusenergie-Bungalow von Baufritz

Über zwei Drittel der Deutschen möchten im Alter am liebsten zu Hause wohnen, so auch Maria und Herbert Ederer. Obwohl das Paar noch voll im Berufsleben steht, planten sie ihr Einfamilienhaus in Königsbrunn bei Augsburg barrierefrei.[mehr]


08.06.2014 Cotonea

(Bio-)Baumwolle? Polyester? Viskose?

Baumwollernte: Weißes Gold aus Kirgistan (Foto: Klaus J.A. Mellenthin)

Ohne Zweifel: Aus ökologischer Sicht ist Bio-Baumwolle unübertroffen. Nur leider kann sie den weltweiten Bedarf an Fasern bei weitem nicht decken. Selbst zusammen mit konventionell angebauter Baumwolle reicht die jährliche Ernte nur für etwa 40% des weltweiten Faserverbrauchs. Die restlichen 60% decken Kunstfasern ab wie z.B. Viskose oder Polyester.[mehr]


05.06.2014 raabengrün - nachhaltig kommunizieren

Auf höchstem grünen und niedrigstem CO₂-Niveau

Unternehmen, die nachhaltiger wirtschaften wollen, können auf verschiedenen Handlungsebenen ansetzen. Einen großen Hebel hat u.a. das Veranstaltungsmanagement. Hier werden durch Reisewege, Übernachtungen und Catering erhebliche CO2-Emissionen verursacht. Green Meeting hat deshalb in der deutschen Tagungsbranche Einzug gehalten und ist ein Trend, der zunehmend an Bedeutung gewinnt. Vorreiter in der Ausrichtung umweltfreundlicher Firmen-Events sind die auf Tagungen spezialisierten BIO HOTELS.[mehr]


02.06.2014 PI Photovoltaik-Institut Berlin AG

Neuheit auf der Intersolar

Zertifikat „PID Block Material” (c) PI Berlin

Photovoltaik-Institut Berlin präsentiert Qualitätszertifikat für Photovoltaik-Komponenten[mehr]


02.06.2014 ReneSola Deutschland GmbH

ReneSola liefert Solarmodule für größten Solarpark

Solarpark Königsbronn (c) EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Gemeinsam mit dem Energieversorger EnBW Energie Baden-Württemberg AG hat der Modulhersteller I>ReneSola Deutschland GmbH den bisher größten Solarpark in Baden-Württemberg errichtet. [mehr]


02.06.2014 Cotonea

Stapellänge entscheidet über Faserqualität

Länge der längsten Faser heißt Stapellänge. (Foto: Klaus J.A. Mellenthin)

Die Faserqualität von Baumwolle hängt ab von der Stapellänge, der Länge der längsten Faser einer Baumwollkapsel. Je länger sie ist, desto reißfester ist das aus ihr gesponnene Garn.[mehr]