95.000 Aktivisten kämpfen für 27 Delfine

Foto: Debannja / Pixabay CC0

Mehr als 95.000 Aktivisten fordern von Mastercard, sich für die Freilassung von 27 Delfinen einzusetzen. Die Tiere schwimmen in einem von der Kreditkartenfirma gesponserten Ressort World-Park in Singapur. Die Kampagne dazu hat die Initiative Change.org organisiert.

Die Petition unterschrieben die Tierschützer in weniger als vier Wochen. „Weil Mastercard für das Ressort wirbt“, begrünet Barbara Napoles, die als Koüpf hinter der Kampagne steckt, das Vorgehen, „ist die Firma mit verantwortlich für den Tier-Handel. Die Delfine büßen dort ihre Freiheit ein, deshalb muss der Sponsor die Tierquälerei endlich beenden.“

Die Reaktion kam prompt. Georgette Tan, Mastercards verantwortliche Pressesprecherin für den asiatischen Raum betonte, dass der World Sentosa’s Marine Life Park künftig nicht länger von Mastercard unterstützt werden soll.

Für Stephanie Feldstein ist Napoles Eintreten für die Delfine vorbildlich. Es zeige, welche Kraft jemand entwickeln könne, der die Plattform von Change.org für seine gute Sache nutzt.


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

Foto: thebeammagazine

5 nachhaltige Innovationen von morgen

Die nachfolgenden Innovationen von morgen sammeln die Kraft der Sonne, verwenden Rohstoffe wieder...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/TheDigitalArtist

Outdoor-Kleidung ohne Problemchemie

Nachhaltige Outdoorausrüstung: Wer draußen die Natur genießen will, muss sich gegen die Unbill des...


Screenshot: Presenza/Solidarische Landwirtschaft Ravensburg

Wider die Macht der Marktzwänge

Solidarische Landwirtschaft bringt frischen Wind in die Beziehung zwischen Bauern und Konsumenten -...


Neu im global° blog

Foto: thebeammagazine

5 nachhaltige Innovationen von morgen

Die nachfolgenden Innovationen von morgen sammeln die Kraft der Sonne, verwenden Rohstoffe wieder...


Filmplakat

Filmtipp: HUMAN FLOW

Rund um die Welt sind derzeit mehr als 65 Millionen Menschen gezwungen, ihre Heimat zu verlassen,...


Foto: Johnny Chen / Unsplash.com

Flucht: Klimawandel und Land Grabbing als Asyl-Grund

Bis zum Jahr 2050 könnten bis zu 200 Millionen Menschen zu heimatlosen Klimaflüchtlingen werden....


Folgen Sie uns: