Neuer Trend: Statt „besser“ wollen die Deutschen „glücklicher“ werden

Im gerade aktuell erschienen Werte-Index des Trendforschers Peter Wippermann steht erstmals NATUR auf Platz 1. Als Wert, den die Menschen hoch einschätzen, verdrängt sie sogar die GESUNDHEIT. Die galt uns in Deutschland doch stets als wichtigstes anzustrebendes Ziel. Selbst die FAMILIE rutscht ab, und Verlierer des neuen Rankings sind eindeutig die Werte FREIHEIT und vor allem der seit Jahren immer ganz vorne platzierte ERFOLG.

Nicht dass global° nie auf Erfolg setzt (das lesen sie weiter unten). Es freut uns aber, dass NATUR an Wichtigkeit bei den Menschen wieder zulegt. Sollte das Ergebnis der Trendforscher keine Eintagsfliege bleiben, sondern sich verstetigen, umso mehr. Denn nur wenn wir NATUR und KLIMA als wichtige Werte an sich hochhalten, setzen wir uns auch gebührend für ihren Erhalt ein - verdient haben sie es.

Erfolg 1: Neuer Kooperationspartner

Mit TREEDAY hat unser Portal nicht nur einen interessanten Partner gewonnen. Das Startup aus Österreich arbeitet mit dem Zentrum für globalen Wandel und Nachhaltigkeit der Universität für Bodenkultur in Wien an einem Verzeichnis grüner Unternehmen und Angebote. Das können jetzt auch unsere Leserinnen und Leser nutzen. Mit einem Klick finden sie - auf der Homepage oben rechts - nachhaltige Produzenten, Händler oder Gastronomen und Verbände. Alle eint das Ziel des nachhaltigen Wirtschaftens.

 

Erfolg 2: Neue Contentpartner

Die Zahl unserer Contentpartner wächst weiter. Als neue GREEN BRANDS-Contentpartner begrüßen wir:

Creativhotel Luise in Erlangen: Es zählt zu den ersten "klimaneutralen Hotels" in Deutschland.

Völkel: Die Traditions-Mosterei setzt auf Saftvariationen in Demeter- und Bio-Qualität, Liebe zum Handwerk, Begeisterung an der Reichhaltigkeit der Natur und Überzeugung zur ganzheitlichen biologisch-dynamischen Anbaumethode.

Auch die ganze GREEN BRANDS-Communty wächst. Nirgendwo ist dies deutlicher mitzuerleben als auf der Gala der Zertifizierungsorgsanisation im Frankfurter Senckenberg-Museum, auf der sich auch 2017 wieder zahlreiche der ausgezeichneten Marken und deren Vertreter präsentierten. Dort auch ehrte GREEN BRAND-Initiator Norbert Lux mit Hannes Jaenicke einen Schauspieler und Kämpfer für mehr Umwelt- sowie Klimaschutz als GREEN BRAND "Persönlichkeit".

Auch die B.A.U.M.-Contentpartner werden mehr. Neu kamen hinzu:

Der Grüne Punkt (Duales System Deutschland), der seit 1990 nachhaltige Lösungen zur Müllvermeidung anbietet und damit immer mehr Wertstoffe in geschlossenen Kreisläufen hält.

Alpensped GmbH: Sie beweist als Logistikdienstleister und Mannheimer Familienunternehmen, wie sich wirtschaftlicher Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden lassen.

Erfolg 3: Belegt mit Zahlen

globalmagazin kann auf steigende Tendenz verweisen. Nicht nur die durchschnittlich pro Monat abgerufenen 350.000 Seiten auf dem Portal, auch die 8.500 Follower bei Twitter sind uns Ansporn, unsere Leserinnen und Leser stets weiter mit tagesaktuellen News zu beliefern. Im Oktober überschritt unsere Statistik erstmals den Wert von 500.000 abgerufenen Seiten. Damit haben wir unsere neue Benchmark. Sie wird uns antreiben.

Neues auf globalmagazin: die Bücherseite

Jetzt können Sie alle Bücher, die wir als Redaktion für unsere Leserinnen und Leser aussuchen, rezensieren und bewerten auch gesammelt auf einer Seite finden und die Texte nachstudieren. Wir kommen den Usern damit entgegen - sie müssen nicht mehr über unser Archiv suchen, um mehr über ein bestimmtes Buch zu erfahren. Hier geht's zur BUECHER-Seite...

Passend zum Trendmonitor: Aktuelles zur Klimapolitik

Während sich in Bonn Tausende Klimaschützer zur COP23 versammelten, organisierte Care Deutschland eine Ausstellung mit den Porträts von Frauen, die die Organisation als "Klimaheldinnen" ankündigte. Der Redaktion gelang es, diese Bilder für unsere Leser zu beschaffen. Wie zeigen sie mit den dazu gehörenden Geschichten der Klimaheldinnen in einer Bildgalerie.

Ashley Cooper ist einer der gefragtesten Fotografen, wenn es um den Klimawandel geht. In seinem neusten Buch "IMAGES FROM A WARMING PLANET" dokumentiert Ashley auf 416 Seiten mit 495 Bildern den Klimawandel rund den Globus. Cooper hat der Redaktion einige seiner Bilder für eine Bildgalerie zur Verfügung gestellt.