München wird wieder Mekka der Sonnenbranche

Foto: Messe Intersolar

In diesem Jahr findet die Intersolar Europe Conference vom 02. bis zum 04. Juni 2014 im ICM - Internationales Congress Center München statt und startet damit zwei Tage vor der weltweit größten Fachmesse der Solarwirtschaft Intersolar Europe. Internationale Experten aus Forschung, Industrie und Verbänden begleiten und vertiefen die Themen und Trends der Messe. Die Vorträge, Diskussionsrunden und Workshops zu den Bereichen Photovoltaik, PV Produktionstechnik und zum neuen Themenbereich regenerative Wärme widmen sich den wichtigen Trends und Themen der Branche. Auch die zum ersten Mal stattfindende Fachmesse electrical energy storage (ees) ist mit dem Thema Energiespeicher auf der Konferenz vertreten. Verschiedene Networking-Veranstaltungen bieten außerdem zahlreiche Möglichkeiten, die internationalen Branchenvertreter kennenzulernen, sich auszutauschen und bestehende Kontakte zu pflegen.

 

 

22.05.2014 SEAG Service GmbH

SEAG Service erhält Wartungsauftrag für Solarparks

PVA Tribsees

Das Photovoltaik-Serviceunternehmen SEAG Service GmbH übernimmt die technische Betriebsführung von zwei Freiflächensolarparks in Seesen (Niedersachsen) und Tribsees (Mecklenburg-Vorpommern). Die Leistung beider Parks beträgt insgesamt 14,5 Megawatt. [mehr]


22.05.2014 NaturEnergie+ Deutschland GmbH

So einfach wie nie: Solarstrom vom eigenen Dach

Grafik: naturenergieplus.de

Ab sofort bietet NaturEnergiePlus deutschlandweit ein neues Solarprodukt an. Es ergänzt das bestehende, nachhaltige Produkt- und Service-Portfolio von NaturEnergiePlus und wird gemeinsam mit dem Partner greenergetic GmbH realisiert. [mehr]


13.05.2014 globalmagazin

Supraleiter - High-Tech für Stromtrassen der Zukunft

Weltweit längstes Supraleiterkabel, Essen Foto: KIT.edu

Zur Energiewende gehört auch, dass Deutschland neue Stromtrassen braucht. Der vorwiegend im Norden produzierte Strom aus erneuerbaren Energien muss in den Süden gelangen, wo er am dringendsten gebraucht wird. Doch die geplanten Trassen sorgen für viel Streit, denn kaum jemand möchte riesige Masten und Kabel in der Nähe seines Hauses haben. Erdverkabelung wäre eine Alternative, doch sie ist teuer.


12.05.2014 BINE Informationsdienst

Kollektoren altern im Zeitraffer

Wüste Negev Foto: Fraunhofer ISE

In der Wüste, in den Alpen und am Meer: An diesen Standorten sind Solarkollektoren Kombinationen aus hoher UV-Strahlung sowie salzhaltiger und feuchter Luft ausgesetzt. Das belastet die Komponenten einer thermischen Solaranlage und lässt sie schneller altern. Bislang ist das jedoch nicht ausreichend untersucht. Zu diesem Zweck entwickelt das Fraunhofer ISE Tests, um Kollektoren für verschiedene Klimabedingungen im Schnelldurchlauf altern zu lassen. Erste Ergebnisse liefert das Projekt SpeedColl.


News 6 bis 10 von 39

Intersolar-Award 2014

Foto: Solarpromotion

Zum siebten Mal wird auf der Intersolar 2014 der wichtigste Innovationspreis der Solarbranche in den Kategorien Photovoltaik und Solare Projekte in Europa verliehen. Erstmals wird zudem der ees AWARD unter dem Dach der Intersolar ausgelobt.