Gefahr für AKW im ukrainischen Kriegsgebiet

AKW im ukrainischen Saporischschja Foto: Wikimedia CC/GNU 1.2/Ralf1969

Gefahr durch AKW im ukrainischen Kriegsgebiet: Greenpeace-Atomexperte Tobias Münchmeyer warnte in einem Gespräch mit der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ): „Die Betonhülle der Rektoren halten einem Beschuss panzerbrechender Waffen nicht stand.“ Schon ein Stromausfall im Kampfgebiet der Ostukraine könne die Reaktoren zerstören.

Erinnerungen an die Katastrophe im ukrainischen Tschernobyl (1986) werden wach. Die WAZ zitiert aus ihrem Gespräch mit Münchmeyer: „Die größte Atomanlage Europas“ stehe im ukrainischen Saporischschja. Das liegt nur 200 Kilometer von der Kampfzone entfernt.

 

15 AKW in der Ukraine: veraltet, schlecht geschützt und gefährdet

 

Seit April helfen laut der Zeitung Experten der NATO auf Anfrage der Kiewer Regierung bei der Sicherung der 15 ukrainischen Atommeiler. Sie stehen an vier verschiedenen Orten des Landes. Sie sind sich: „Gegen einen direkten Beschuss sind die Reaktoren kaum geschützt.“ Die Betonhülle ist nur 1,20 Meter dick und hält den panzerbrechenden Geschossen, die beide Konfliktpaerteien im Kriegsgebiet einsetzen keinesfalls Stand.

Den Atomspezialisten des Ökoinstituts, Michael Sailer, zitiert die WAZ, dass selbst ein Stromausfall in Reaktornähe fatale Folge hätte: „Dann haben wir eine Situation wie in Fukushima“, sagte er und forderte, die Reaktoren müssten „möglichst rasch heruntergefahren werden“.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Super-GAU in Deutschland: Wir bezahlen dafür

Gefahr um deutsche AKW größer als bisher gedacht

MPI: Supergau-Risiko in Europa 200 Mal höher


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

Foto: comunicacion.gob.bo

"Völkergipfel" für eine Welt ohne Mauern

Die Regierung von Bolivien und soziale Bewegungen des Landes haben zu einer "Konferenz der Völker...


Screenshot: noussommes.eu

Eine Postkarte erinnert an die europäische Idee…

Gerade jetzt, wo Wahlen in Frankreich und Deutschland anstehen, ist die europäische Idee stark in...


Neu im global° blog

Foto: Reto Thumiger / Pressenza

DiEM25: Die erste transnationale Partei Europas

Am 25. Mai 2017 hielten die Mitgründer der neuen demokratischen politischen Bewegung DiEM25, Yanis...


Internationales Uranium Film Festival 2017

Auch nach sechs Jahren geht der Reaktorunfall von Fukushima weiter, so auch das Internationale...


Foto: DanielAlon / Pixabay CC0

Alarmierend: Immer weniger Vögel und Insekten

Der Rückgang der Brutvögelbestände in Deutschland beschleunigt sich. Die Ursache dafür ist neben...


Folgen Sie uns: