Antarktis-Eis schmilzt - Meeresspiegel steigt

Foto: ESA

Laut einer Studie der Universität Grenoble schrumpft der Pine-Island-Gletscher in der Antarktis "irreversibel". Die Wissenschaftler erwarten, dass der Meeresspiegel aufgrund der Schmelze dieses Gletschers in zwanzig Jahren um bis zu einem Zentimeter ansteigen könne.

 

Der Gletscher befindet sich im Westen der Antarktis und reicht vom Hudson-Gebirge bis in die Pine-Island-Bucht in der Amundsen-See. Seit Beginn des Jahrtausends sei er rund zehn Kilometer kürzer geworden, schreiben die Forscher vom Institut für Gletscherforschung und Geophysik.

 

In den vergangenen Jahrzehnten habe sich die Eisschmelze beschleunigt und die westliche Antarktis-Eisdecke um rund 20 Prozent abgenommen. Von 1992 bis 2011 seien im Durchschnitt pro Jahr 20 Milliarden Tonnen Eis geschmolzen. Weiter heißt es in der Studie, es müsse damit gerechnet werden, dass der jährliche Verlust auf bis zu 100 Milliarden Tonnen anwachse. Den Berechnungen zufolge könnte das zu einem durchschnittlichen Anstieg der Meeresspiegel um je 3,5 bis 10 Millimeter in den kommenden 20 Jahren führen. Im Vergleich: Im Jahr 2010 stieg der weltweite Meeresspiegel um 3,2 Millimeter und damit um fast das Doppelte über dem Niveau von vor rund zwei Jahrzehnten.


Riss im Pine Island Gletscher (Quelle: NASA)

Im Oktober 2011 bildete sich 20 km hinter der Gletscherfront ein etwa 30 km langer Riss auf dem Eisschelf, der sich fast über die gesamte Breite des Gletschers zog. Der vom Riss abgetrennte vordere Teil der Gletscherzunge löste sich am 8. Juli 2013 und trieb als Eisberg mit einer Fläche von rund 720 km² in die Amundsen-See. Ein direkter Zusammenhang mit der Erderwärmung wird von den Wissenschaftlern des Alfred-Wegener-Instituts nicht gesehen, es handele sich um einen natürlichen Vorgang. (Quelle: Wikipedia)

 

Lesen Sie auch:

Eisberg, so groß wie Manhattan versinkt im Meer

„Chasing Ice“

Die deutschen Gletscher schmelzen rapide ab

 


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Digman

"Wilde Nachbarn" unter Beobachtung

In Baden-Württemberg können Bürger im Rahmen eines Citizen-Science Projekts daher jetzt auf einem...


Screenshot: ndr.de

Antibiotika-resistente Keime in unseren Gewässern

Experten sind beunruhigt! Recherchen des NDR haben aufgedeckt, wie stark Bäche, Flüsse und Badeseen...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/RitaE

Gefahr durch Plastikteile "auf dem Trockenen"

Plastik ist nicht nur im Meer gefährlich: Kleineste Kunststoffteilchen bedrohen auch Lebewesen an...


Neu im global° blog

© Gensler and Reebok get pumped

Tankstellen: Die Fitnessstudios der Zukunft

In Zukunft sollen nun mehr Autos mit Elektrizität statt Benzin fahren. In den USA sollen bis 2030...


Foto: Pressenza

Die gewaltfreie Revolution wird langsam zum Wert

Wir fanden einen Artikel sehr interessant, der im Ressort Wissenschaft, Bildung und Technologie von...


Europäisches Humanistisches Forum in Madrid

Zehn Jahre nach dem Mailänder Forum haben die europäischen Humanisten wieder eine neue Initiative...


Folgen Sie uns: