06.07.2012 globalmagazin

Kein Eis mehr

Foto: Wikipedia/Christian Nawroth

Die deutschen Gletscher schmelzen rapide ab. Der jüngst veröffentlichte, erste bayrische Gletscherbericht geht davon aus, dass innerhalb der nächsten 20 bis 30 Jahre vier der fünf deutschen Gletscher komplett abschmelzen werden.


06.07.2012 globalmagazin

Fukushima-Atomunfall von Menschen verursacht

Foto: flickr/simplyinfo

Fehlerquelle: Mensch. Jetzt ist es offiziell. In Japan legte die unabhängige Untersuchungskommission des Parlaments ihren Bericht zur Atomkatastrophe von Fukushima vor. Er „macht die engen Beziehungen zwischen Politik und Atomindustrie für die Atomkatastrophe verantwortlich“, zitieret ihn die Frankfurter Rundschau. Fazit der 641 Seiten: Politiker und Betreiber sind für die Kernschmelzen verantwortlich.


24.06.2012 globalmagazin

Frauen eher gegen Atommüll-Lager als Männer

Foto: welt.de

Die Akzeptanz eines Atommüll-Lagers durch die Bürger an einem möglichen, geplanten Standorts hängt vom Geschlecht und sozialen Status der betroffenen Bürger ab. Dieses Ergebnis ihrer neuen Studie, veröffentlichten finnische Wissenschaftler jetzt im Fachblatt International Journal of Environmental Technology and Management.


24.06.2012 globalmagazin

Neue Koalition gegen Wüstenausbreitung

Foto: Flickr/SOS Sahel UK

Neue Kooperation gegen die Ausbreitung der Wüste: Beim Erdgipfel von Rio de Janeiro startete jetzt eine neue wissenschaftliche Zusammenarbeit. Organisationen aus Afrika, Brasilien und Frankreich hatten sie schon bei der Fight Against Desertification in Africa-Konferenz im Herbst 2011 in Niger mit der Declaration of Niamey beschlossen. Sie soll die interdisziplinäre Forschung im Kampf gegen Austrocknung und Verödung des Schwarzen Kontinents verbessern.


23.06.2012 globalmagazin

ETH-Studie: Große Windanlagen umweltfreundlicher

Foto: ap/Kellermeister

Groß ist besser: Windkraftanlagen beeinträchtigen das Klima umso weniger, je größer sie gebaut werden. Das fanden jetzt Forscher der ETH Zürich heraus. Ihre Studie veröffentlichen sie im Fachblatt Environmental Science & Technology. „Bisher nahm man bloß an, dass größere Windkraftanlagen umweltfreundlicheren Strom erzeugen als kleine“, zitiert die Agentur Pressetext Studienleiterin Marloes Caduff, „wir haben dies nun quantitativ bewiesen.“


19.06.2012 globalmagazin

Dicke und Autofahrer verbrauchen unsere Ressourcen

Foto: ap/B. Thorn

Ressourcen aufgefressen: Die weltweit zunehmende Fettleibigkeit hat nach einer neuen Studie von Wissenschaftler der London School of Hygiene and Tropical Medicine die gleichen Folgen auf die globalen Ressourcen wie eine zusätzliche Milliarde Menschen.


15.06.2012 globalmagazin

Einspruch gegen AKW im tschechischen Temelin

Grafik: Umweltinstitut

Einspruch gegen neues AKW in Temelin verlängert: „Aufgrund unserer Proteste zur knappen Einwendungsfrist ist diese vom 5. Juni bis zum 18. Juni verlängert worden“, verkündet das Umweltinstitut München auf seiner Internetseite. „Inzwischen hat die tschechische Regierung auch eine öffentliche Anhörung anberaumt: Am 22. Juni 2012 haben auch die deutschen Bürgerinnen und Bürger in Budweis (Tschechien) Gelegenheit, ihre Einwände zu erörtern.“ Eine Übersetzung wird garantiert.


13.06.2012 globalmagazin

Rekordjagd am Sonnenmarkt geht weiter

Foto: Archiv

Die Lage ist rosiger als die Stimmung vermuten lässt: Trotz Senkung der Einspeisevergütung auch für den Sonnenstrom gedeiht der Solarmarkt in Deutschland unaufhaltsam. Zum Auftakt der Münchner Messe Intersolar 2012 legt der Bundesverband Solarwirtschaft Zahlen vor: Die neu installierte PV-Kapazität kletterte 2011 um 7.500 Megawatt Spitzenleistung (MWp) auf fast 25.000 MWp. Sonnenstrom sparte im Vorjahr gut 12.500.000 Tonnen Kohlendioxid-Emissionen ein. Auch Solarwärme liegt weiter im Trend. Mit 1,27 Mio. Quadratmeter neuer Kollektorfläche stieg die Zahl auf mehr als 15 Mio. Quadratmeter und ersparte uns über eine Million Tonnen CO2.


11.06.2012 globalmagazin

Heinz Kopetz neuer Chef im Welt-Biomasseverband

Foto: ÖBV

Der Österreicher Heinz Kopetz lenkt den Weltverband der Biomasse-Energieerzeuger. Der Ehrenpräsident des Österreichischen- und ehemalige Präsident des Europäischen Biomasse-Verbandes wurde bei der Weltbioenergiekonferenz im schwedischen Jönköping als Nachfolger von Kent Nystrom an die Spitze des Sprachrohrs der Bioenergie-Industrie gewählt.


05.06.2012 globalmagazin

Neue Angst in Fukushima: Reaktorwand instabil

Foto: flickr/Greenpeace

Neue Angst in Fukushima: Die Wand eines Reaktorgebäudes im zerstörten japanischen Unglücks-AKW wölbt sich offenbar sichtbar aus! Laut einem Zeitungsbericht der New York Times beteuert die Betreiberfirma des havarierten Meilers zwar, es bestehe keine Gefahr – Nippons Regierung sandte am Wochenende jedoch eiligst Umwelt- und Reaktorminister Goshi Hosono nach Fukushima, um die Blase zu begutachten. Er verlangt jetzt weitere Gutachten.


05.06.2012 Umweltbundesamt

Ökologisches Bauen als Teil der Energiewende

Foto: photocase/almogon

Richtfest für Netto-Null-Energie-Haus des Umweltbundesamtes: Mit baulicher Qualität und technischem Standard zeigt das UBA das Bauen der Zukunft - für die Energiewende.[mehr]


30.05.2012 globalmagazin

Netzplan zeigt: Energiewende machbar

Der Bundesverband Erneuerbare Energie sieht im Entwurf eines nationalen Netzentwicklungsplanes der Übertragungsnetzbetreiber „die klare Bestätigung, dass die Energiewende machbar ist“.


29.05.2012 globalmagazin

Deutscher Solar-Weltrekord: Vorbild für die USA

Foto: ap/R. Sturm

Deutschland ist Sonnestrom-Weltmeister: Am zurückliegenden Pfingstwochenende nutzten die Solarkraftwerke die sonnige Wetterlage. Nach Angaben des Münsteraner Instituts für Erneuerbare Energie speisten die PV-Anlagen über 22 Gigawatt Sonnenstrom ins Netz ein. Die Folge: Halb Deutschland zapfte Solarpower aus der Steckdose. Das US-Portal Treehugger zitiert Norbert Allnoch, den Chef des Instituts in Münster: „Die Sonnenkraftwerke lieferten soviel Strom wie 20 Atommeiler.“


29.05.2012 myclimate Deutschland

Vaude auf dem Weg zur Klimaneutralität

Der süddeutsche Bergsportausrüster Vaude hat sich ein Ziel gesetzt: Er will Europas nachhaltigstes Outdoor-Unternehmen werden. Auf diesem Weg wurde nun ein weiterer Meilenstein erreicht: Die Emissionen des gesamten Unternehmensstandorts Tettnang und aller dort hergestellten Produkte werden in einem myclimate-Klimaschutzprojekt in China kompensiert und sind somit klimaneutral. Einzig der Mitarbeiter-Pendelverkehr ist in die Kompensation nicht mit eingeschlossen.[mehr]


25.05.2012 globalmagazin

Windräder sorgen für radioaktiven Abraum in China

Foto: ap/Kellermeister

Fatale Zwickmühle: Moderne Windpower-Anlagen erzeugen - indirekt -strahlenden Atommüll! Sie wirbeln mit Direktantrieb. Das spart den Betreibern anfällige Verschleißteile wie Getriebe, Kupplungen und Wellen – und bringt 60 Prozent weniger Ausfälle der Mühlen. Die Crux: Die Rotoren brauchen starke Permanentmagnete. Die aber funktionieren nicht ohne Metalle, die es auf der Erde kaum gibt. Bei deren Abbau und Aufbereitung fällt aber strahlendes Material an. In China verseuchen Thorium und Uran inzwischen weite Landstriche.


News 961 bis 975 von 1055