26.04.2017

Aufruf: Frauen für Klimagerechtigkeit

WEDO/Facebook

Bereits 2014 fand ein weltweiter Klimamarsch in New York statt, bei dem 400.000 Menschen für Klimagerechtigkeit marschierten. Zeitgleich gab es damals Märsche in vielen anderen Metropolen weltweit, darunter Berlin, London, Paris, Melbourne, Johannesburg, Istanbul, Neu Delhi, Laos, Bogotá und Rio de Janeiro. Anlässlich des diesjährigen Klimamarsches 2017 in Washington D.C. Ende April publizieren wir den Aufruf von Women for Climate Justice – Frauen für Klimagerechtigkeit:

 

Am 29. April 2017 wird sich ein breites Bündnis von Gruppen und Organisationen für Frauenrechte und Klimagerechtigkeit sowie ihre Verbündeten versammeln, um gemeinsam als Kontingent unter dem Motto “Frauen für Klimagerechtigkeit” am Peoples Climate March for Jobs, Justice and the Climate (Klimamarsch der Menschen für Arbeit, Gerechtigkeit und das Klima) in Washington D.C. zu marschieren und andere zeitgleiche Märsche in den U.S.A. und weltweit zu unterstützen.

 

Der Marsch stellt den Höhepunkt aller Aktionen und Engagements der ersten 100 Tagen der Präsidentschaft der Trump Administration und darüber hinaus dar, getragen von Bewegungen für Klimagerechtigkeit, für Rechte von Flüchtlingen und Migranten, für indigene Souveränität, der Black Lives Matter Bewegung sowie anderer sozialer Bewegungen.

 

Als Kontingent „Frauen für Klimagerechtigkeit“ werden wir eine klare Botschaft an die neue U.S. Administration senden, dass wir als Frauen, die an der Front des Kampfes gegen den Klimawandel in Amerika und auf der ganzen Welt stehen, zutiefst besorgt sind über die Auswirkungen des Klimawandels und über eine neue U.S. Administration, die Skepsis gegenüber der seiner Existenz verbreitet und die fossile Brennstoffe, extraktive Wirtschaft basierend auf umweltschädlichen Abbaumethoden, umweltbedingten Rassismus, Fanatismus und ungleiche Behandlung von Frauen und Mädchen vorantreibt.

 

Wir dulden es nicht, dass Unternehmen unseren Planeten, unsere Rechte, kontrollieren oder eine Welt zulassen, die Wachstum und Gier über Menschenrechte, menschenwürdige und gerechte Arbeit, gesunde Ökosysteme und über eine gerechte Verteilung von Reichtum stellt.

 

Wir wollen, dass unsere Kinder und alle zukünftige Generationen in einer gesunden, gerechten und florierenden Welt aufwachsen – und wir werden nicht aufhören unsere Stimmen zu erheben, um diese Welt zu verwirklichen.

 

Frauen müssen vollwertige und gleichberechtigt Partner_innen sein im Kampf gegen das globale Klimachaos! Der Welt reicht es. Die Zeit für dringende Aktionen ist jetzt. Wir bieten den Mächtigen die Stirn. Wir fordern den Wandel.

 

Den gesamten Aufruf von Frauen für Klimagerechtigkeit in kompletter Länge gibt es hier...

 

Weitere Updates zum Klimamarsch 2017 gibt es auch auf dem Facebook Event von Frauen für Klimagerechtigkeit – Women for Climate Justice: https://www.facebook.com/events/1219035691483103/

 

Der Originalartikel kann auf der Seite unseres Partners Pressenza nachgelesen werden...


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/seaq

Trump Forest: Zeichen gegen Trumps Ignoranz

Großartige Idee: Eine weltweite Baumpflanzaktion soll so viel CO2 aus der Erdatmosphäre binden,...


Foto: change.org

Wir brauchen eine andere Art Landwirtschaft!

Petitionsaufruf von Sarah Wiener und der Deutschen Umwelthilfe e.V. (DUH). 1990 gab es noch 1,1...


Screenshot: XYT

Individuelles Elektroauto im Selbstbau

Mobilität neu denken: Ingenieure der französischen Firma XYT wollen ein Do-it-Yourself-Elektroauto...


Neu im global° blog

Filmplakat

Kino-Tipp: DAS SYSTEM MILCH

Auf fast jeder Milchpackung prangt das Bild glücklicher Kühe, doch die Wirklichkeit sieht schon...


Foto: Aman Madan

Der jordanische Rapper Emsallam Hdaib

Emsallam Hdaib verbringt den Großteil seiner Zeit drinnen; mal schlendert er zu seiner Leinwand,...


Foto: The End of Meat /Facebook

Filmtipp: The End of Meat

The End of Meat ist ein Dokumentarfilm über die Vision einer Zukunft, in der Fleischkonsum der...


Folgen Sie uns: