Fukushima-AKW strahlt wieder

Screenshot: Bild-Online

Unerklärlich hohe Strahlenbelastung in Fukushima: Laut einem Bericht der Bild-Zeitung maßen Techniker der Betreiberfirma des 2011 havarierten AKW von Fukushima jetzt einen Strahlenwert von 530 Sievert pro Stunde! Die Ursache kennt bislang niemand.

Die hohe Strahlung fanden die Männer von Tepco mit einem an einen Roboter montierten Detetor auf dem Gelände des Reaktors 2 in Fukushima. Bislang, so berichtet Bild wurden maximal „nur“ 73 Sievert pro Stunde auf dem Kernkraftwerksareal gemessen. Das war 2012.

 

Extrem Hohe atomstrahlung in Fukushima

 

Was zu der nun erhöhten Verstrahlug führte, bleibt den Ingenieuren der japanischen AKW-Betreiber schleierhaft. Der Meiler war im März 2011 geborsten, nachdem ihn eine Flutwelle eines Tsunamie getroffen hatte.

Um die jetzt gemessenen Werte einzuordnen, schreibt die Zeitung: „Gravierende akute Strahlenschäden treten auf, wenn ein Mensch in kurzer Zeit einer Strahlung von einem Sievert beziehungsweise 1.000 Millisievert ausgesetzt ist.“

Sie zitiert ebenfalls Angaben von Tepco, wonach bislang nicht festgestellt wurde, dass aus dem zerstörten Reaktorgebäude Radioaktivität nach außen dringe. Die Aufräumarfbeiten nach der Atomkatastrophe werden – laut Bild - wohl noch mindestens 30 Jahre wandauern.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Strahlung in Fukushima 3.50-fach erhöht

Neues Pannen-Kapitel in Fukushoma: Pumpe abgeschaltet

Olympia-Fußballer wohnen 2020 in Fukushima


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

Cover: Murmann Verlag

Das fossile Imperium schlägt zurück

Warum wir die Energiewende jetzt verteidigen müssen. Was ist geschehen? In ihrem neuen Buch "Das...


Screenshot: ecowatch

Bäumen gegen den Schmutz der Kohlenutzung

China wird grüner: Die Regierung in Peking kündigte jetzt an, noch 2018 gut 6,6 Millionen Hektar...


Screenshot: Presenza/Picture Alliance

Das Peace-Zeichen wird 60 Jahre alt

Für den ersten Ostermarsch der Geschichte kreierte der Grafiker Gerald Holtom das Zeichen, das...


Neu im global° blog

Cover: Murmann Verlag

Das fossile Imperium schlägt zurück

Warum wir die Energiewende jetzt verteidigen müssen. Was ist geschehen? In ihrem neuen Buch "Das...


© Gensler and Reebok get pumped

Tankstellen: Die Fitnessstudios der Zukunft

In Zukunft sollen nun mehr Autos mit Elektrizität statt Benzin fahren. In den USA sollen bis 2030...


Foto: Pressenza

Die gewaltfreie Revolution wird langsam zum Wert

Wir fanden einen Artikel sehr interessant, der im Ressort Wissenschaft, Bildung und Technologie von...


Folgen Sie uns: