26.09.2012 globalmagazin

Klimawandel: Rentiere verhungern in milden Wintern

Foto: flickr/B. Römmelt

Schwere zeiten für Rentiere oder Mäuse: Die durch den Klimawandel allmählich steigende Zahl milder Winter in der Nordpolregion macht den Tieren ein Überleben immer schwerer. Audun Stien vom Norwegischen Institut für Naturforschung in Tromsø veröffentlichte jetzt im Fachblatt Biology Letters das Ergebnis seiner Langzeitstudie.


25.09.2012 globalmagazin

Deutscher Osten vom Klimawandel härter betroffen

Foto: ap/NigglNiggl

Den deutschen Osten trifft der Klimawandel härter: „Ostdeutschland“, so zitiert jetzt die Deutsche Presseagentur (dpa) den Direktor des Potsdamer Klimaforschungsinstituts (PIK), Hanns Joachim Schellnhuber, „wird durch größere Hitzewellen im Sommer und mehr Niederschläge im Winter wahrscheinlich härter getroffen.“ Steigende Temperaturen aber erforderten künftig auch mehr Investitionen, um etwa Wasserknappheit zu vermeiden.


24.09.2012 globalmagazin

Feinstaub bleibt „Sorgenkind“ und macht krank

Foto: flickr/AXACH

Feinstaub bleibt in Europas Städten weiter ein großes Gesundheitsrisiko. Nach den neuesten Zahlen der European Environment Agency (EEA) atmet ein Drittel der Menschen in EU-Städten gefährliche Partikel in die Lungen. Während das Bundesumweltamt (UBA) seit 1990 einen Rückgang vieler Luftschadstoffe maß, „bleibt Feinstaub das Sorgenkind“.


23.09.2012 globalmagazin

Einen ganzen Tag lang auf das Auto verzichten

Foto: Martin Reis

Ohne Auto leben: Im Rahmen der Europäischen Woche der Mobilität riefen Kommunen und Umweltverbände auf dem ganzen Kontinent zu einem Tag ohne Automobil auf. In zahlreichen Regionen organisierten sie Straßenfeste, Radtouren, Bürgertreffs und Infostände, wo sonst Motoren lärmen und Abgase stinken.


20.09.2012 globalmagazin

AKW in Japan: Ausstieg schon wieder gestoppt

Vor und zurück - der Atomausstieg in Japan stockt schon wieder: Nach der Havarie im Kraftwerk bei Fukushima schaltete Nippon 2011 alle Meiler ab. Nur ein Jahr später hängen die ersten AKW wieder am Netz. Jetzt beschloss die Regierung, bis 2040 doch alle 50 Atomkraftwerke abzuschalten – dann legte Japans Industrie ein Veto ein.


17.09.2012 globalmagazin

„Ohne Geoengineering wird es nicht mehr gehen“

Foto: Archiv

Das “global disaster“ kommt in vier Jahren: Cambridge-Professor und Eisexperte Peter Wadhams rechnet dann mit einem noch nie da gewesenen Tiefpunkt der arktischen Eisdecke in den Sommermonaten. In einer E-Mail an die Redaktion des britischen Guardian drückte er seine Besorgnis aus: Es reiche nicht mehr, CO2 zu reduzieren. Waldham plädiert für technische Maßnahmen – ohne Geoengineering sei die Welt verloren.


16.09.2012 globalmagazin

25 Jahre Schutz der Ozonschicht

Foto: flickr/chacharlangi

Das erfolgreichste Umweltabkommen der Welt feiert Geburtstag: Vor 25 Jahren unterzeichneten die ersten Staaten das Montrealer Protokoll über Stoffe, die zu einem Abbau der Ozonschicht führen. Es verbietet Herstellung und Nutzung der meisten ozonzerstörenden Stoffe.


15.09.2012 globalmagazin

Klimawandel - Unsere größte Herausforderung

Foto: Screenshot Video

Dieses Video ist eine musikalische Untersuchung der Ursachen und Wirkungen der globalen Klimaveränderung und unsere Möglichkeiten, Wissenschaft zu nutzen, um es auszugleichen. Die O-Töne sind von Bill Nye, David Attenborough, Richard Alley und Isaac Asimov


13.09.2012 globalmagazin

Trotz Protest: Shell startet Ölsuche in Arktis

Foto: Gerd Brauner

Royal Dutch Shell startete seine Ölbohrungen im Seeboden vor Alaska. Trotz weltweiter Proteste von Umweltgruppen sowie Bewohnern des Gebiets suchen seit dieser Woche Ölbohrer der Mineralölfirma in der Chukchi See nach dem schwarzen Gold.


13.09.2012 globalmagazin

In Deutschland lebt sich’s relativ risikoarm

KArte: WRB 2012

Die Schwächeren und Ärmeren trifft es wieder besonders hart: Der Weltrisikobericht, den das Bündnis Entwicklung Hilft jetzt vorstellte, listet vor allem Länder in Ozeanien, Südostasien, Afrika, Mittelamerika und der Karibik als Gefahrzonen auf. Im Ranking der 173 untersuchten Staaten landet Deutschland auf Platz 146.


12.09.2012 globalmagazin

2012: Eine Milliarde Autos auf den Straßen der Erde

Fto: flickr/Audi

Klimawandel hin oder her: Die Freunde der Blechkarossen nehem dennoch zu. Nach den neuesten Zahlen des World Instituites (WI) in Washington kletterte die Zahl der Neuwagen im vergangenen Jahr von 74,4 auf 76,8 Millionen – im laufenden Jahr hoffen die Autobauer auf 81,8 Millionen Neuwagenverkäufe weltweit.


12.09.2012 globalmagazin

Windpower reicht für die ganze Erde

Foto: ap/Kellermeister

Genug Wind-Power für die ganze Welt: Forschern der Carnegie Institution und des und des Lawrence Livermore National Laboratory berechneten jetzt, die Mange an Energie, die sich mit bodennahen Anlagen sowie durch zusätzliche Nutzung die Höhenwinde „ernten“ ließe. Allein die Luftströme in der Atmosphäre könnten „gut das Hundertfache des aktuellen weltweiten Energiebedarfs“ von derzeit rund 18 Terrawatt liefern, berichtet die Agentur Pressetext über ihre Veröffentlichung im Fachblatt Nature Climate Change.


11.09.2012 globalmagazin

Dezentralen Kraftwerken gehört die Zukunft

Eine Verdreifachung der dezentralen Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen in den kommenden fünf Jahren sagt ein aktueller Report von Pike Research in den USA voraus. Private oder kommunale Sonne- und Windkraftwerke sowie Brennstoffzellen würden ihren heute bei ein Prozent der weltweiten Energieerzeugung liegenden Anteil massiv steigern.


06.09.2012 globalmagazin

Tiefkühlprodukte überzeugen mit Klimabilanz

Foto: Deutsches Tiefkühlinstitut e.V.

Die aktuelle Klimabilanz-Studie des Öko-Institut e.V. und des Deutschem Tiefkühlinstitut e.V.bestätigt, dass tiefgekühlte Produkte keine schlechtere Klimabilanz haben als andere Angebotsformen. Eine pauschale Verurteilung der Tiefkühlkost ist aus wissenschaftlicher Sicht nicht haltbar.