30.12.2013 globalmagazin

Klimaschutz: Geo-Engineering verboten

Fischschwarm Foto: Fotolia/F. Mazeas

Geo-Engineering in den Ozeanen verboten. Schon im Oktober beschlossen 43 Vertragsstaaten des Londoner Protokolls, Meeresdüngung oder andere technische Aktivitäten zu verbieten. Nur noch Forschung ist erlaubt. Dabei muss aber sicher sein, dass nachteilige Umweltwirkungen ausgeschlossen sind, betont jetzt das Umweltbundesamt (UBA) bei Inkrafttreten der Beschlüsse.


19.12.2013 globalmagazin

RWE: Braunkohle-Abbau nicht weiter blockieren

Braunkohle-Tagebau Foto: Wikimedia CC/Haloorange

RWE setzt Anti-Braunkohle-Protestler unter Druck: Laut einem Bericht der Tageszeitung (taz) erhielten jetzt rund 50 Teilnehmer einer Blockadeaktion an der Hambachbahn Mahnschreiben eines Anwalts. Sie sollen auf weitere Proteste gegen den Braunkohle-Tagebau in NRW verzichten.


17.12.2013 globalmagazin

Strahlung in Fukushima 3.500-fach erhöht

Sperrzone in Fukushima Foto: Wikimedia CC/Abasaa

Strahlung in Fukushima 3.500-fach erhöht: Bei aktuellen Messungen im Grundwasser nahe des Hafens am AKW Daiichi bei Fukushima registrierten Mitarbeiter des Kernkraftbetreibers Tepco Beta-Strahlung, die 3.500 Mal über den zulässigen Höchstgrenzen war – nur fünf Meter vom Hafenbecken entfernt!


17.12.2013 globalmagazin

Mehr Tote durch schlechte Luft als Verkehrsunfälle

Satu auf der Autobahn Foto: Wikimedia CC/A. Blum

Todesfalle: Einatmen! In Europa sterben mehr Menschen an schlechter Luft als durch Verkehrsunfälle. „Luftverschmutzung ist die umweltbedingte Haupttodesursache in der Europäischen Union“, schreibt jetzt die Zeit in ihrer Online-Ausgabe. Die Zeitung bezieht sich auf Zahlen der EU.


14.12.2013 globalmagazin

Kohle: Umweltverbände kritisieren Grüne

Kohlekraftwerk Datteln Foto: Wikimedia CC/Tbacher

Vorstufe zum Familienkrach:Umweltverbände kritisieren die Grünen. In einem offenen Brief an die Partei werfen die Verbände den Politikern einen „beispiellosen Kniefall“ vor der Kohlelobby vor. „Ihr versteht Euch als Vorreiter für konsequenten Klimaschutz und als Verteidiger der Energiewende. Wir fragen uns, warum löst Ihr es nicht ein?“


13.12.2013 globalmagazin

Windpower steuert 2013 auf ein Rekordjahr zu

Windpower fürs Land Foto: ap/Kellermeister

Endlich wieder „good news“ zur Energiewende: Das Fraunhofer IWES berechnet die neu installierte Windkraftleistung bis Ende 2013 mit etwa 2,5 Gigawatt (GW). Das wäre der höchste Zubau seit zehn Jahren.


11.12.2013 globalmagazin

PFTBA: 7.000 Mal gefährlicher als CO2

Klima-Messstation Foto: WikivoyageID. Schmidt

Neuer Klimakiller entdeckt: PFTBA wirkt über 7.000 Mal mehr als Kohlendioxid. Ein Forscherteam der kanadischen Universität von Toronto erkannte erst jetzt - gut 60 Jahre nach seiner ersten Verwendung - das Gefahrenpotenzial von Perfluorotributylamin (PFTBA).


05.12.2013 Weltec Biopower GmbH

Intelligent umschalten

Der kompakte Aufbau erleichtert die Implementierung in bestehende Anlagen.

Neue Technologie „INSA“ macht Regelenergie noch wirtschaftlicher Der Biogasanlagenhersteller WELTEC BIOPOWER aus Vechta bietet eine neue Technologie an, die Anlagenbetreibern die Teilnahme am Regelenergiemarkt erleichtert. INSA steht für „Intelligent schalten“ und regelt die Netzeinspeiseleistung unabhängig von der erzeugten elektrischen Energie. Somit können Biogasanlagen deutlich wirtschaftlicher als zuvor am Regelenergiemarkt teilnehmen.[mehr]


04.12.2013 globalmagazin

Politik: Keine Eile für mehr Sicherheit bei AKW-Unfall

Atomexplosion Foto: Wikimedia CC

Deutschlands Politiker trauen offensichtlich ihren eigenen Sicherheitsexperten nicht. Wie sonst ist es möglich, dass die Wissenschaftler, die über die deutschen Atommeiler wachen und uns Bürger vor nuklearer Strahlung schützen sollen, eine Ausweitung der Schutzzonen um die AKWs anregen – der verantwortliche Minister aber wenig Eile zeigt. Nimmt Peter Altmaier die Warnungen überhaupt ernst?


03.12.2013 globalmagazin

Stadtverkehr in der EU noch immer problematisch

Stadtverkehr und Schadstoffe Grafik. TERM

Städte im Wandel: Radfahren und öffentliche Verkehrsmittel kommen allmählich in Mode. Ein aktueller Forschungsbericht der Europäischen Umweltagentur (EUA) zeigt jedoch, „dass der europäische Verkehrssektor immer noch ein wesentlicher Faktor für hohe Konzentrationen von Treibhausgasen, Luftverschmutzung und Lärm ist“.


03.12.2013 globalmagazin

Frankreich bleibt stur und verbietet Fracking

Gas-FAckel über Bohrloch Foto: Wikimedia CC 2.0/Tim Evabson

Kein Fracking in Frankreich: Umweltminister Philippe Martin bekräftigte jetzt die Haltung der Regierung Hollande. Er verweigert dem US-Energiekonzern Hess Oil eine Bohrlizenz im Pariser Becken. Der Minister riskiert dafür eine 210.000 Euro-Vertragsstrafe für die sieben ursprünglich erteilten Lizenzen.