29.04.2014 Green City e.V.

Green City e.V. lädt zur Mitgliedervollversammlung

AOK Bladenight

Was hat sich in den letzten zwölf Monaten im Umweltschutz in München getan? Darüber berichtet die Umweltorganisation Green City e.V. am Donnerstag, 15. Mai. Sie lädt alle Vereinsmitglieder und Unterstützer zur jährlichen Mitgliederversammlung in die Orange Bar, Zirkus-Krone-Straße 10 in München, ein. Neue Gesichter sind herzlich willkommen.[mehr]


29.04.2014 BMUB - Bundesumweltministerium

Eckpunkte Aktionsprogramm Klimaschutz 2020

Foto: BMUB

Mit dem Versand von ersten Eckpunkten an die anderen Ressorts und die Bundesländer hat das Bundesumweltministerium das Startsignal für die Erarbeitung des "Aktionsprogramms Klimaschutz 2020" gegeben. Das Aktionsprogramm soll für alle Sektoren Maßnahmen benennen, die die Erreichung des deutschen Klimaschutzziels für 2020 sicherstellen. Bis dahin sollen die Treibhausgasemissionen um 40 Prozent gegenüber 1990 sinken.


27.04.2014 globalmagazin

Wahre Kosten der Naturkatastrophen

Hochwasser in Meißen Foto: GFZ

Kostenfaktor „Naturkatastrophen“: Hochwasser oder Dürren, Waldbrände und Erdrutsche – im Zuge des Klimawandels mehren sich außerordentliche Naturphänomene und hinterlassen immer häufiger Schäden an Gebäuden und Infrastruktur in bislang kaum gekannter Höhe. Wissenschaftler des Deutschen GeoForschungsZentrum (GFZ) entwickelten jetzt eine neue Methode, um die summen besser einzuschätzen und damit Argumente für ein besseres Risikomanagement zu haben.


25.04.2014 Bundesumweltministerium BMUB

Schutz von Küstengebieten

Foto: BMUB

Die Philippinen, Indonesien, die Föderierten Staaten Mikronesiens, die Marschallinseln und Palau zeichnen sich durch wertvolle Ökosysteme in ihren Küsten- und Meeresgebieten aus. Doch viele der Gebiete sind durch Übernutzung, Umweltzerstörung und den Klimawandel bedroht. Im Rahmen seiner Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) fördert das Bundesumweltministerium deshalb ein neues Projekt in der Region mit 3,4 Millionen Euro.


20.04.2014 globalmagazin

USA: Weniger Klima-Killergas ausgestoßen

Kleiner Hoffnungsschimmer: US-Treibhausgas-Ausstoß sank 2012 um 3,4 Prozent. Das berichtet die Los Angeles Times. Damit liegen sie, laut Zahlen eines neuen Regierungs-Reports, um zehn Prozent unter den Treibhausgasen von 2005.


20.04.2014 globalmagazin

Beweis: Grönland war einst grünes Land

Dylan Rood auf Grönland Foto: LLNL

Grönland steckte nicht immer unter einer Eisdecke: Vor etwa 2,5 Millionen Jahren blühte dort, wo sich heute die zweitgrößte Eismasse der Erde türmt, grüne Tundra. Das Land sah ungefähr aus, wie heute Alaska, beschreibt Dylan Rood vom Lawrence Livermore National Laboratory das Fazit seiner aktuellen Studie an Bodenproben. In ihnen fand er das extrem seltene, radioaktive Isotop Beryllium-10. Es kam aus dem Kosmos auf die Erde und blieb bis heute über Jahrmillionen unter rund 3.000 Meter Eis begraben.


17.04.2014 Baufritz GmbH & Co. KG

Baufritz-Musterhaus „Alpenchic" eröffnet

Baufritz-Musterhaus „Alpenchic“ in neuer Holzbauarchitektur:

Baufritz-Musterhaus „Alpenchic“ in neuer Holzbauarchitektur: Deutschlands erstes Bio-Effizienzhaus mit Klimaschutz-Zertifikat. Mit Brennstoffzelle für Eigenstrom und Heizung. [mehr]


16.04.2014 globalmagazin

Alge soll AKW-Fallout beseitigen

Mikro-Alge könnte nach Atomunfällen helfen: Coccomyxa actinabiotis, ein jetzt von französischen Wissenschaftlern in einem Institut in Grenoble entdeckter Einzeller, überlebt in Abkühlbecken für Kernbrennstoffe. Die Art hält radioaktiver Strahlung bis zu 2.000 Mal besser Stand als ein Mensch. Jetzt planen die Forscher Coccomyxa actinabiotis schon bald zur Reinigung kontaminierter Flächen nach AKW-Unfällen einzusetzen.


15.04.2014 Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)

BUND beteiligt sich an Endlager-Kommission

Foto: BUND

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat bei einem Treffen seiner Verbandsgremien an diesem Wochenende die Teilnahme an der Atommüll-Endlager-Kommission beschlossen. Vorgesehen ist die Entsendung des stellvertretenden BUND-Vorstandsvorsitzenden Klaus Brunsmeier. Die Entscheidung wurde nach intensiver Debatte am Samstag auf einer Sitzung des BUND-Gesamtrats mit großer Mehrheit gefällt.


13.04.2014 globalmagazin

Weltklimabericht: Lasst uns endlich handeln!

BAn Ki-moon in Grönland Foto: UN/Mark Gärtner

“Rasch und entschlossen“, sagt UN-Generalsekratär Ban Ki-moon, muss die Menschheit auf den Klimawandel reagieren. In seinem Statement zum jetzt in Berlin vorgelegten 3. Teil des Weltklimarats-Berichts fordert er politische Lösungen und modernste Technologie als klare Reaktion auf die Szenarien der Wissenschaftler. So könne der Anstieg der Temperatur auf dem Globus noch eingeschränkt werden.


12.04.2014 WWf Deutschland

Game over! Keine Kohle für die Kohle

Foto: Dirk Lässig / WWF

Mit einer symbolischen Aktion hat der WWF am Rande der aktuellen Tagung des Weltklimarats (IPCC) in Berlin gegen die fortgesetzte Subventionierung klimaschädlicher Energieerzeugung protestiert. Die dort versammelten Wissenschaftler und Politiker beraten noch bis Sonntag über Wege zur Minderung der klimaschädlichen Treibhausgase.


11.04.2014 NABU Naturschutzbund Deutschland e.V.

IPCC: Erderwärmung kann gebremst werden

Foto: H.May/NABU

„Der Countdown, die globale Erwärmung auf zwei Grad zu begrenzen, läuft“, warnte NABU-Präsident Olaf Tschimpke. Die nächsten 15 Jahre müssen laut IPCC genutzt werden, den Schwenk hin zu einer CO2-armen Wirtschaft zu vollziehen. Ansonsten drohe ein noch höherer Temperaturanstieg mit unabsehbaren Folgen.


09.04.2014 globalmagazin

Münchner Luft wird sauberer

Luft in München muss sauberer werden Foto: Wikimedia CC/St. Kühn

In München muss die Luft sauberer werden. Als „Sieg für die Gesundheit der Bürger“, wertet Jürgen Resch von der Deutschen Umwelthilfe (DUH), dass der Freistaat Bayern nur einen Tag vor der Berufungsverhandlung seinen Einspruch gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts München zurückzog.


09.04.2014 globalmagazin

Schiffs-Treibstoff aus Meerwasser

US-Schiffe bald mit Wasser im Tank? Foto: US-Navy/A. R. Smith

Treibstoff aus Meerwasser: Wissenschaftler des US-amerikanischen Naval Research Laboratory (NRL) der US-Marine in Washington ist es offenbar gelungen, einen Schiffstreibstoff aus dem Ozean zu gewinnen. Mit dem Treibstoff aus einer Testanlage in Key West (Florida) konnten sie Experten schon ein Flugzeugmodell abheben lassen.


09.04.2014 globalmagazin

Saure Meere als Folge des Klimawandels

Brandung am Ozean Foto: Wikimedia CC 3.0/FelixaNeu

Sie ist der böse Zwilling der Klimaerwärmung: die Ozeanversauerung. Damit wird sie natürlich auch im neuen Sachstandsbericht des Weltklimarates (IPCC) zum Thema, wie der Spiegel berichtet.


News 1 bis 15 von 24
<< Erste < zurück 1 2 vor > Letzte >>