31.10.2014 globalmagazin

Klimawandel und Armut zugleich bekämpfen

Eine Hand Reis Foto: flickr cc/Mr.Kris

Der Kampf gegen den Klimawandel gelingt nur, wenn wir zugleich die Armut in der Welt zurückdrängen. Zu diesem Ergebnis gelangen jetzt die Göttinger Wissenschaftler Michael Jakob und Jan Steckel vom Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) und ihre Kollegen vom German Institute of Global and Area Studies in einer Studie. Sie veröffentlichten sie im Fachorgan Nature Climate Change.


31.10.2014 globalmagazin

Klimawandel - Pinguin-Küken verlieren an Gewicht

Gefährdet der Klimawandel in Zukunft auch die Adeliepinguine?; Foto: wikimedia commons/ Hannes Grobe

Küken von Adeliepinguine sind in milden Wintern leichter als gewöhnlich. Zwischen dem Gewicht von Pinguin-Küken und den lokalen Witterungsbedingungen besteht ein Zusammenhang, berichten US-Wissenschaftler der University of Delaware in der Fachzeitschrift Marine Ecology Progress Series.


31.10.2014 globalmagazin

Mysteriös: Drohnen über französischen AKW

Frankreichs AKWs Karte: Wikimedia CC/PD-USGOV

Frankreichs Atomindustrie im Aufruhr: Drohnen über AKWs gesichtet! Laut einem Bericht der britischen BBC hat der französische Energiekonzern Energie de France (EDF) eine Untersuchung beantragt. Grund: Zwischen dem 5. und 20. Oktober flogen unbemannte Drohnen in den Luftraum über sieben französische Atommeiler. Nach Greenpeace-angaben sei eine Drohne auch über dem staatlichen Atomforschungszentrum bei Paris gekreist.


27.10.2014 AGDW - Die Waldeigentümer e. V.

EU-Klimaziele nur mit Wald und Holz erreichbar

Die Nutzung von Holz aus heimischen Wäldern ist wirksamer Klimaschutz.

Die vor wenigen Tagen vorgestellten Ergebnisse der dritten Bundeswaldinventur zeigen, wie wertvoll der deutsche Wald und die Holzverwendung für den Klimaschutz sind. Diese eindeutigen Zahlen zeigen zugleich, dass die Politik die Forst- und Holzwirtschaft braucht, um die ambitionierten Ziele, wie sie der EU-Klimaschutzgipfel formulierte, zu erreichen. Die Bundesregierung muss die Leistungen der nachhaltigen und multifunktionalen Forstwirtschaft in Deutschland deshalb jetzt entschlossen fördern.[mehr]


27.10.2014 globalmagazin

Neues Hochwasserschutzprogramm für Deutschland

Mehr Geld für Hochwasserschutz - "Fluss-Anwohner" dürfen hoffen. Foto: wikimedia commons/ Lukas Friese

5,4 Milliarden Euro wollen Bund und Länder in den nächsten zwanzig Jahren für den Hochwasserschutz an Rhein, Donau, Elbe, Oder und Weser ausgeben. Auf der Umweltministerkonferenz (UMK) in Heidelberg vom 22.-24. Oktober einigten sich die Teilnehmer auf ein neues Hochwasserschutzprogramm.


24.10.2014 globalmagazin

EU verabschiedet sich von glaubhaftem Klimaschutz

Flagge zeigen für den Klimaschutz Foto: BMG Bund

„Die EU hat das Ziel aufgegeben, den Klimawandel einzudämmen“, kommentiert Hubert Weiger als Chef des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) den EU-Kompromiss, die Emissionen in Europa bis 2030 um nur mindestens 40 Prozent im Vergleich zu 1990 zu verringern. Sein Urteil: Das sei „kein angemessener Beitrag“ zum Klimaschutz.


23.10.2014 globalmagazin

Die Ausbeutung der Winde

Windrad bremst Winde aus Foto: Wikimedia CC 3.0/Alice Chodura

Eigentlich völlig logisch: Nutzen wir zu viel vom Guten, wandelt es sich unversehens ins Böse! So ist das doch immer schon, erkennen Ökologen weltweit: Ein Fisch zum Abendessen schmeckt köstlich. Wollen aber Millionen Menschen ein solches Mahl genießen, fischen sie die Ozeane leer – und hungern. Oder: Aus dem Holz eines Baums zimmern Handwerker uns eine behagliche Hütte. Suchen Milliarden Menschen Schutz in solchen Heimen, müssen sie die Wälder rigoros fällen. Das Muster trifft auf nahezu alles, was wir unternehmen, zu: Erze, Sand, den Genpool der Arten. Und jetzt warnen Wissenschaftler, dass zu viele Windräder die scheinbar unerschöpfliche Energie der Erd-Atmosphäre plündere.


21.10.2014 NaturEnergie+ Deutschland GmbH

NaturEnergiePlus: Wo Ökostrom wirklich Öko ist!

NaturEnergiePlus wirbt mit neuer Imagekampagne für Energiewende vor Ort

NaturEnergiePlus launcht neue Vertriebs- und Image-Kampagne Seit Mitte Oktober wirbt der Ökostrom-Anbieter NaturEnergiePlus mit einer neuen Kampagne um die Gunst der Kunden. Mit Headlines, die gängige Klischees rund um Energie ansprechen, setzen wir unsere Botschaft um. „Wir unterstützen die Energiewende vor Ort, mit unserem Ökostrom – zu 100 Prozent aus deutschen Wasserkraftwerken!“ erklärt Gunter Jenne, Geschäftsführer von NaturEnergiePlus.[mehr]


20.10.2014 globalmagazin

plenum.cc - die neue Bürgerplattform

Foto: Screenshot plenum.cc

plenum.cc ist die neue Bürgerplattform der Deutschen Umweltstiftung! Immer wieder wurde in den letzten Monaten auf die Bedeutung einer breiten und umfassenden Bürgerbeteiligung im Endlagersuchprozess hingewiesen. Auch wurde in der dafür zuständigen Endlagerkommission darüber diskutiert - geschehen ist aber bislang noch sehr wenig.


16.10.2014 globalmagazin

Klimawandel: Sterben Männer langsam aus?

Kleine Kinder: Jungs durch den Klimawandel benachteiligt Foto: Wikimedia CC 2.5/Ramat-Hacovot Archiv

Hiob-Botschaft für Männer: Der Klimawandel scheint das Verhältnis der Geschlechter aus der Balance zu bringen.


15.10.2014 globalmagazin

Meeresspiegel schon 20 Zentimeter höher

Strand auf Sylt Foto: Wikimedia CC/GNU 1.2/AndreasS

20 Zentimeter! So hoch stieg der Meerespegel seit 100 Jahren./b> Wissenschaftler der Australian National University machen dafür in einer jetzt vorgelegten neuen Studie den Klimawandel und das Abschmelzen der polaren Eiskappen verantwortlich. Teamleiter Kurt Lambeck betont: So hoch sei das Meer in den vergangenen 6.000 Jahren nicht gestiegen.


14.10.2014 globalmagazin

BBE: : „Erneuerbare Energie rechnet sich“

Günstiger Windstrom Foto: Wikimedia CC/Guido Radig

Öko-Energie so günstig wie nie: Eine jetzt von der EU vorgelegte neue Studie zum Preisvergleich von konventioneller zu erneuerbarer Energie ist nach Auffassung des Bundesverbands Erneuerbare Energie (BEE) der Beleg: „Strom aus Windkraft an Land ist finanziell auf Augenhöhe mit Kohlestrom, und Solarstrom ist so günstig geworden, dass sein Preis nur noch minimal über dem von Gas und Atomkraft liegt“, sagt Verbands-Geschäftsführer Hermann Falk.


13.10.2014 Green City e.V.

Bald 18 – und ein eigenes Auto?

Könnten Autoparkplätze nicht besser genutzt werden und schadet Verkehrslärm eigentlich der Gesundheit? Um solche Fragen dreht sich das Projekt „Rückenwind“, das die Umweltorganisation Green City e.V. von 7. bis 15. Oktober mit der 7. Jahrgangsstufe der Mittelschule an der Alfonsstraße in München durchführt. Die SchülerInnen erarbeiten sich in Workshops den Zusammenhang zwischen nachhaltiger Mobilität, ihrer eigenen Gesundheit und dem Klimaschutz. Anschließend drehen sie einen Film darüber[mehr]


08.10.2014 Green City e.V.

Leben ohne Öl und Kohle: postfossile Wirtschaft

Prof. Dr. Sigrid Stagl (Wirtschaftsuniversität Wien)

Um die Zwei-Grad-Grenze beim Klimawandel einzuhalten, müssen 80 Prozent der noch übrigen fossilen Energieträger im Boden verbleiben. Das sagt Prof. Dr. Sigrid Stagl, Professorin für Umweltökonomie und –politik in Wien. Ihre These stellt die Ökonomin am 14. Oktober auf der Grünen Bühne der Umweltorganisation Green City e.V. und des alternativen Energiedienstleisters Green City Energy AG vor. [mehr]


News 1 bis 15 von 17
<< Erste < zurück 1 2 vor > Letzte >>