Nun auch China: Aus für Verbrennungsmotoren

Foto: pixabay cc/publicdomain/hitesh

Starkes Zeichen: Chinas Vizeminister für Industrie und IT-Technologie kündigte einen Produktions- und Verkaufsstopp für Autos mit Verbrennungsmotoren an. Xin Guobin setzt auf einen schrittweisen aber raschen und kontinuierlichen Wandel des Automarkts zur E-Mobilität - mit durchaus ambitionierten Verkaufsraten für die kommenden Jahre.

Das wird wirken. Das Reich der Mitte ist der lukrativste und größte Automobilmarkt der Erde. Die chinesischen Hersteller sind bereits mit an der Spitze bei der Erforschung ud Entwicklung von Hybridmodellen und Elektrofahrzeugen, berichtet auch die New York Times. Viele ausländische - auch deutsche - Marken wollen von größten Kuchen ihr Stück abbekommen und drängen auf den chinesischen Markt.

 

Ambitionierter Plan zur Positionierung E-Car-Leader der Welt

 

Xin Guobin Plan für die Modernisierung der Autoindustrie sieht vor, dass in China bereits 2018 mindestens 8 Prozent Autos der neuen Generation hergestellt und abgesetzt werden. 2019 soll das auf 10 Prozent steigen, 2020 soll der Anteil der E-Cars an der Flotte auf Chinas Straßen 12 Prozent betragen. Das berichtet jetzt das Fachorgan Clean Technica. Dabei will er die unterschiedlichen Leistungsstärken und Reichweiten der diversen Modelle berücksichtigen. Clean Technica nennt den Schlüssel, wie neue Fahrzeuge mit konventionellen Benzin- und Dieselkutschen verglichen werden.

Ein Plan mit vielen guten Auswirkungen. Nicht nur, dass China damit langfristig unabhängiger von Erdöllieferungen sein kann und damit Devisen spart. Vor allem kann der Umschwung in der Mobilität die chronisch schlechte Luft über Chinas Metropolen wieder sauberer halten - das lässt die Menschen gesünder atmen - und spart ebenfalls immens Gesundheitskosten für die Staatskasse.

Nicht zuletzt soll der Plan dabei helfen, China weiterhin als führende Nation für Hersteller von Elektroautos zu positionieren. Schon heute bestimmen die Chinesen weite Teile des Markts - und das soll aus ihrer Sicht noch lange so bleiben.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

China setzt massiv auf erneuerbare Energien

Wachstum versus Klimaschutz: Widersprüche in Chinas Politik

1.000 Kohlekraftwerke in China geschlossen


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

Grafik: DoD (gemeinfrei)

Alamierende US-Atomwaffendoktrin 2018

Die Trump-Administration setzt auf Aufrüstung und gesteigerte Abschreckungsrhetorik. Das geht aus...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Sarah Loetscher

Agora-Studie zeigt: Fürs Stromsparen bestraft

Stromsparen wird bestraft: Eine aktuelle Kurzstudie im Auftrag von Agora Energiewende zeigt, dass...


Screenshot: Bayou with Love

So schön kann E-Schrott schmücken

Schmuck aus Schrott: Die US-Schauspielerin und Drehbuchautorin Nicole „Nikki“ Houston Reed zeigt...


Neu im global° blog

Grafik: DoD (gemeinfrei)

Alamierende US-Atomwaffendoktrin 2018

Die Trump-Administration setzt auf Aufrüstung und gesteigerte Abschreckungsrhetorik. Das geht aus...


Foto: hpgruesen / Pixabay CC0

Gast-Kommentar: Die Glyphosatkontroverse

Am 27. November 2017 beschloss ein Berufungskomitee der EU, den Herbizidwirkstoff Glyphosat für...


Foto: UN-Photo/Mark Garten

UN-Generalsekretär: Alarmstufe rot für die Welt

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, hat in seiner Neujahrsansprache die...


Folgen Sie uns: