US-Fernsehen verschweigt Klimawandel weiter

GRafik: media matters

Auch ohne Präsident Donals Trumps Blockade der Klimawandel-Thematik scheuen die großen TV-Sender der USA die Berichterstattung. Gerade einmal 50 Minuten berichteten sie im Jahr 2016 über die Erhitzung der Erde – zusammen gerechnet!

Dass die US-Medien den Klimawandel kaum thematisieren, berichtete yglobal° bereits vor Jahren. Jetzt zitiert Grist-Magazine erneut eine Untersuchung, wonach sich die Berichterstattung darüber im Vorjahr weiter verschlechterte: Sie fiel im Vergleich zu 2015 um zwei Drittel geringer aus.

 

Genug aktuelle Gründe für Klimaberichte – alle versäumt

 

Die aktuelle Untersuchung stammt von Media Matters. Sie belegt, das äußert geringe Interesse der Nachrichten und Magazin-Regdaktionen, die US-TV-Gucker – offenbar ganz im Sionne der neuen US-Umwelt und Klimadebatte von Trump - über den Klimawandel zu (des-)informieren.

Dabei verzeichneten die USA und auch die Erde genug dramatische Ereignisse, deren Ursache mit dem sich verändernden Klima zusammenhängen: den Hurrikan Matthew, die Waldbrändein Kalifornien, das Sterben des Great Barrier Riffs oder die Klimakonferenz der UN in Paris.

Den TV-Redaktionen etwa war es keine Notiz wert, den Unterschied auf die Klimapolitik beim Wahlentscheid zwischen Hillary Clinton und Donald Trump zu analysieren. Auch stellte kein TV-Sender einen Zusammenhang zwischen den Klima und der Sicherheitslage oder wirtschaftlichen Konsequenzen her.

Soviel zur Aufklärung der US-Fernsehsender.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Hollywood und der Klimawandel

New York: Moma eröffnet Schau zum Klimawandel

Al Gore: Klimawandel und Atomkraft


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

Foto: ICAN/Pressenza

Atomwaffenverbot: Aktivisten kritisieren Boykott

Mit einer meterhohen Lichtprojektion am Gebäude des Außenministeriums haben Friedensaktivisten...


Foto: pixabay cc/publicdomain/sereechaise

Klimawandel fördert mehr Kinderarbeit

Noch ein Grund, den Klimawandel zu bekämpfen: Er verschlimmert die Ausbeutung von Kindern in den...


Screenshot: Video

Meeresmüll-Film: It‘s a plastic world

Andreas Tanner schreibt über sein Filmprojekt: In meinen Ferien sah ich einen einsamen Strand, der...


Neu im global° blog

G20: Hamburg wird ein orwellscher Albtraum

Der G20-Gipfel findet am 7.-8. Juli in Hamburg statt. Die Verantwortlichen haben vor, ihre Stadt in...


Foto: naturlieferant.de

Plastikfrei leben - Plastikfreie Zone

Plastikfrei leben ist die Vision und das Ziel von Katrin Schüler und ihrer Plastikfreien ZONE. In...


Foto: DiEM25

Überraschend: Es gibt Alternativen für Europa!

Am 25. und 26. Mai kamen DiEM25-Mitglieder aus ganz Europa in Berlin zusammen um ihre Arbeit und...


Folgen Sie uns: