WHO: Zehntausende Tote durch Klimawandel

Smog über Paris Foto: Flickr CC/dbakr

Tote durch den Klimawandel: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zählte nach, wie viele Menschen an den Folgen des Klimawandels erkranken und sterben. Es sind „weltweit jedes Jahr zehntausende Menschen“, meldet CSR-News.net.

Das Nachhaltigkeits-Portal bezieht sich in seiner Nachricht auf eine Meldung der Presseagentur afp. Die Zahlen gab die WHO jetzt an ihrem Sitz in Genf (Schweiz) bekannt.

 

WHO: Klimaabkommen ist „wichtigstes Gesundheitsabkommen“

 

Der Bericht spreche von „vielfältigen“ Todesursachen als Folge der Erderwärmung: Die Agentur zitiert den Text: „von Luftverschmutzung bis hin zu veränderten Krankheitsmustern wie etwa bei Malaria“.

WHO-Direktorin Maria Neira ziehe aus den Zahlen den Schluss, dass nur „ein ehrgeiziges Abkommen“ bei der Pariser Klimakonferenz Ende November größere Schäden abwenden könne. Wenn in Paris ein “gutes” Abkommen geschlossen werde, werde dies auch “das wahrscheinlich wichtigste Gesundheitsabkommen in diesem Jahrhundert” sein, sagte Neira laut CSR-News.

Die WHO hoffe vor allem auf die Einführung einer CO2-Steuer. Sie könne den Verbrauch fossiler Brennstoffe verringern und so auch die Luftqualität verbessern. Nach Schätzungen der UN-Mediziner könnte die Zahl der Todesfälle durch verschmutzte Luft so halbiert werden. Laut einer WHO-Studie von 2014 sterben weltweit jedes Jahr rund sieben Millionen Menschen an den Folgen von Luftverschmutzung.


red

 

 

Lesen Sie auch:

 

Gemälde als Zeugen der Luftverschmutzung

Luftverschmutzung kostet EU 10 Prozent des BIP

Dicke Luft mit dem Handy sichtbar machen


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

Foto. DHL

Post geht ab: Elektroscooter verdoppelt Produktion

Gewinner des Dieselskandals: die Post Während die gesamte deutsche Automobilbranche mit den Folgen...


Filmplakat

"Immer noch eine unbequeme Wahrheit"

Ein Jahrzehnt nach dem Oscar®-prämierten Vorgänger „Eine unbequeme Wahrheit“ zeigt Al Gore,...


Foto: Bettina A. Müller / Facebook

Tiny Houses: Einfach leben mit Bettina Müller

Der Film des Bayerischen Rundfunks erzählt die Geschichte von Bettina Müller und ihrer Tiny-Houses....


Neu im global° blog

Foto: Aman Madan

Der jordanische Rapper Emsallam Hdaib

Emsallam Hdaib verbringt den Großteil seiner Zeit drinnen; mal schlendert er zu seiner Leinwand,...


Foto: The End of Meat /Facebook

Filmtipp: The End of Meat

The End of Meat ist ein Dokumentarfilm über die Vision einer Zukunft, in der Fleischkonsum der...


Foto: Lubasi CC BY-SA 2.0

Temer für Raubbau an Umwelt und Indigenen

Als am 9. August der internationale Tag der Indigenen gefeiert wurde, war wohl wenigen zum Feiern...


Folgen Sie uns: