16.11.2017 globalmagazin

Filmtipp: HUMAN FLOW

Filmplakat

Rund um die Welt sind derzeit mehr als 65 Millionen Menschen gezwungen, ihre Heimat zu verlassen, um vor Hunger, Klimawandel und Krieg zu fliehen. HUMAN FLOW ist ein Dokumentarfilm des international renommierten Künstlers Ai Weiwei, in der er das erschütternde Ausmaß dieser Völkerwanderung ebenso wie ihre zutiefst persönlichen Auswirkungen auf den Einzelnen beleuchtet.


09.10.2017 Pressenza

Breites Bündnis fordert bundesweite Volksentscheide

Foto: Pressenza

Unter dem Motto „Jetzt ist die Zeit: Volksentscheid. Bundesweit“ hat ein rund 30 Organisationen starkes Bündnis eine Kampagne zur Einführung der direkten Demokratie auf Bundesebene gestartet. Die zivilgesellschaftlichen Organisationen sammeln zu den Koalitionsverhandlungen Unterschriften für eine konkrete Formulierung im Koalitionsvertrag.


27.09.2017 globalmagazin

Alternative Nobelpreise 2017 vergeben

Foto: rightlivelihoodaward.org

Die diesjährigen Preisträger des Right Livelihood Award am wurden 26. September durch Ole von Uexkull, Direktor der Right Livelihood Award Stiftung, und Maina Kiai, Jurymitglied und früherer UN-Sonderberichterstatter für Versammlungs- und Vereinsfreiheit, in Stockholm bekannt gegeben.


21.09.2017 globalmagazin

Europa zuerst: Hoffnung für den Kontinent

Cover: Ullstein

Die Rechten drängen mit Macht auf die politische Bühne. Das ist nicht ganz neu. Das ist auch kein nationales Problem. Claus Leggewie beschreibt proeuropäische Basisbewegungen und Netzwerke in verschiedenen Ländern des Kontinents - eine Unabhänigkeitserklärung.


16.09.2017 globalmagazin

Trachtenmode ist immer "natürlich"

Foto: Pixabay CC/PublicDOmain/Alexas Fotos

Nachhaltige Mode: Auch bei der Kleidungsproduktion auf Umwelt, Klima oder soziale Gerechtigkeit zu achten, fordern immer mehr Kunden. Ein Trend, der auch für Trachtenmode gilt. Im Interview mit global° beschreibt der Chef des Münchner Dirndl-Schneiders Angermaier, Axel Munz, die Schwierigkeiten und Chancen.


14.09.2017 globalVoices

Der jordanische Rapper Emsallam Hdaib

Foto: Aman Madan

Emsallam Hdaib verbringt den Großteil seiner Zeit drinnen; mal schlendert er zu seiner Leinwand, mal zu seinem Computer, hin und wieder auch zu seiner Couch. Worauf man sich aber verlassen kann, ist eine Zigarette zwischen seinen Fingern oder seinen mit Nikotin befleckten Lippen zu entdecken. Er lebt im obersten Geschoss seines Familienhauses, das ihnen seit 1967 gehört;


08.09.2017 S.O.F.- Save our Future Umweltstiftung

Global denken, lokal handeln: Kitas ausgezeichnet

Weitere 18 Kitas aus Hamburg und Umgebung wurden gestern im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in den Räumlichkeiten der GLS-Bank für ihre vorbildliche Bildungsarbeit zu zukunftsrelevanten Themen wie Ressourcenschutz, Abfallvermeidung oder Energiesparen als „KITA21“ ausgezeichnet. Insgesamt sind es bereits 245 Kitas, die seit Bestehen der Bildungsinitiative die begehrte Urkunde und KITA21-Plakette von der S.O. F. Save Our Future – Umweltstiftung erhalten haben. [mehr]


06.09.2017 globalmagazin

Filmtipp: The End of Meat

Foto: The End of Meat /Facebook

The End of Meat ist ein Dokumentarfilm über die Vision einer Zukunft, in der Fleischkonsum der Vergangenheit angehört. "Jedes Jahr züchten, mästen und töten wir 56 Milliarden Nutztiere. Dieses System ist für 18 Prozent der Treibhausgasemissionen verantwortlich. Es verbraucht ein Drittel des Trinkwassers, belegt 45 Prozent der gesamten Erdoberfläche, hat 70 Prozent des Amazonas-Regenwaldes zerstört und ist zur größten Bedrohung der Artenvielfalt geworden.


04.09.2017 globalmagazin

Überforderung meistern

Cover: Oekom

Die Grundidee für seine Konsumkritik in der modernen menschlichen Gesellschaft hatte der Arzt und Psychologe Wolfgang Schmidbauer bereits in den Siebziger Jahren. Er beschrieb den Homo oeconomicus, der den Überfluss als Lebensziel kultiviert - ein Lebenswandel mit fatalen Nebenwirkungen.


31.08.2017 Pressenza - Andreas Nöthen

Temer für Raubbau an Umwelt und Indigenen

Foto: Lubasi CC BY-SA 2.0

Als am 9. August der internationale Tag der Indigenen gefeiert wurde, war wohl wenigen zum Feiern zumute. In Brasilien leben rund 900.000 Ureinwohner marginalisiert, ohne Lobby in einem Staat, der einst getätigte Zugeständnisse inzwischen aufweicht, aushöhlt und revidiert. Aus Sicht der brasilianischen Regierung sind die Ureinwohner und deren Schutzgebiete im Weg, wenn es um den wirtschaftlichen Fortschritt des Landes geht.


30.08.2017 globalmagazin

High-End Kollektion der Green Fashion

Foto: Angermaier

Nachhaltige Trachtenmode: „Wir verbinden die Moderne mit der Tradition und einem nachhaltigen Lifestyle. Das macht unsere greenline-Kollektion einzigartig“, schwärmt Axel Munz vom Münchner Modehaus Angermaier Trachten.


24.08.2017 Pressenza

Schulz: Als Kanzler US-Atomwaffen verbannen

Foto: Pressenza/Wolfgang Schlupp-Hauck

Endlich räumt ein Spitzenkandidat dem Thema Atomwaffen im Wahlkampf den Platz ein, den es in diesen Zeiten verdient.


10.08.2017 globalmagazin

Flüchtlingshütten aus Papier

Foto. Ban

20.000 Papier-Häuser für die UNO: Der japanische Faltkünstler und Architekt Shigeru Ban baut in der kenyanischen Proviz Turkana ganze Dörfer mit Papierhütten für Flüchtlinge.


09.08.2017 globalmagazin

Buchtipp: "Imperiale Lebensweise"

Cover Verlag

Zur Ausbeutung von Mensch und Natur in Zeiten des globalen Kapitalismus. Haben wir die Zeiten des Imperialismus nicht längst hinter uns gelassen? Wenn man erwägt, in welchem Maße sich der Globale Norden nach wie vor an den ökologischen und sozialen Ressourcen des Globalen Südens bedient, rücken die Begriffe »Globaler Kapitalismus« und »Imperialismus« wieder näher zusammen.


News 1 bis 15 von 513
<< Erste < zurück 1 2 3 4 5 6 7 vor > Letzte >>