02.10.2016 Fabian Oehlschläger & Jakob Göss

Die Gamescom und der atomare „Fallout“

Screenshot: Video Fallout4

Aus Anlass des Atomaren Filmfests in Berlin hier ein Rückblick auf die Gamescom, die weltweit größte Messe für Videospiele und dazugehörige Technik. Die Branche ist bekannt für ihre Innovationen und ihre fortschrittliche, zukunftsgewandte Mentalität, welche sich neben technischen Neuerungen unter Anderem auch in kreativen und teils erschreckend realistischen Zukunftszenarien niederschlägt.


22.09.2016 Hamburger Klimawoche

Kulturprogramm Highlights der Hamburger Klimawoche

Bild: KinderKulturKarawane

Anlässlich der 8. Hamburger Klimawoche verwandeln junge Wissenschaftler spannende und wichtige Klimathemen aus ihrem Forscheralltag in unterhaltsame Shows beim ersten Klima Science Slam im berühmten Mojo Club. [mehr]


22.09.2016 Frank Schneider

Sünde Fast Food: So wiegt sie weniger schwer

Foto: © Syda Productions / shutterstock

Fast Food gilt als sehr ungesund und belastet den Körper in mehrfacher Hinsicht, weil es nicht nur zu einer Gewichtszunahme führen kann, sondern auch vielfach giftige Stoffe enthält. Da in Deutschland immer mehr auf gesunde Ernährung geachtet wird und Clean Eating, Rohkost und Superfood zu erfolgreichen Trends geworden sind, erhält das „schnelle Essen“ einen immer schwereren Stand. Es gibt Alternativen.


15.09.2016 globalmagazin

„Drink doch ene met“ sucht Unterstützung

Screenshot: Kölnische Rundschau

„Drink doch ene met, stell dich nit esu ann, du stehs he die janze Zick erüm. Hässt du och kei Jeld, dat is janz ejal, drink doch met unn kümmer disch net drümm.“ So lautet der Refrain des kölschen Klassikers der „Bläck Fööss“, der für viele Ausdruck der Kölsche Mentalität ist.


13.09.2016 globalmagazin

Wider dem Becherwahn: „Coffee To Go Again“

Foto: Coffee To Go Again/Startnext

Coffee To Go gibt es heute fast an jeder Ecke. Die Folge: Jährlich landen geschätzt 6 Milliarden Einwegbecher allein in Deutschland auf dem Müll! Ein Müllberg mehr, der nicht sein müsste. Die Lösung ist einfach, umweltschonender und doch noch lange nicht selbstverständlich – Mehrwegbecher. Klar ist das unpraktischer als „kaufen-leertrinken-wegwerfen“.


07.09.2016 globalmagazin

Flüchtlinge: Klare Worte – hinhören! Mitmachen!

Screenshot: The Royal House of Norway

Der norwegische König Harald V. (79) las seinen Landleuten die Leviten: In seiner Rede zum „Hagefest“ im Osloer Schlosspark betonte der Monarch jetzt vor 1.500 Zuhörern, die Pflicht seiner Untertanen, sich gegenüber den ins Land kommenden Flüchtlingen aus aller Welt tolerant und human zu verhalten: „Norwegen seid ihr. Norwegen sind wir. (…) Norwegen ist eins.“


31.08.2016 GreenLine Hotels GmbH

Trödeln für Berliner Paddels-Kids

GreenLine Team auf dem Trödelmarkt

Das GreenLine Hotel Team hat zum zweiten Mal auf dem Berliner Trödelmarkt "Am Fehrbelliner Platz" Altes und Gespendetes für den guten Zweck verkauft.[mehr]


21.08.2016 globalmagazin

Flüchtlinge: Problem oder Chance für Europa?

Foto: U.S. Department of State / Wikimedia pd

Diese Frage stellte Spiegel-Online dieser Tage Kilian Kleinschmidt. Er arbeitete 22 Jahre als humanitärer Helfer für die UNO und nannte sich selbst den „Bürgermeister von Zaatari“, einem der weltweit größten Flüchtlingslager in Jordanien mit damals rund 110.000 Flüchtlingen. Heute berät Kleinschmidt Regierungen, ist Start-up-Unternehmer in Sachen Entwicklungsarbeit und Netzwerker. Und nach wie vor geht es ihm zu aller erst um die „Würde der Menschen“.


16.08.2016 globalmagazin

Italien spart – am Lebensmittel-Müll

Foto: Wikimedia CC/BY SA 3.0/Förster

Italiens Politiker schieben Essens-Verschwendung einen Riegel vor: Mit nur 2 Gegenstimmen votierten jetzt 181 Senatoren in Rom für neue Regeln, die es künftig leichter machen, Lebensmittel zu verschenken und an Bedürftige abzugeben. Das soll auch verhindern, dass die Bürger im Land jährlich rund 12 Milliarden Euro umsonst für ihre Ernährung bezahlen.


19.07.2016 Norbert Suchanek

Die tote Bucht von Rio de Janeiro

Screenshot: jungewelt.de

Die Fischer der brasilianischen Metropole senden SOS. Klimaschutz-Projekt verseucht Mangroven und Bucht von Guanabara. Rio de Janeiros Fischer versuchen verzweifelt, ihre Existenz zu sichern. Kurz vor Beginn der Olympischen Spiele (5. bis 21. August) machten sie mit öffentlichkeitswirksamen Protestaktionen auf ihre Lage aufmerksam


11.07.2016 globalmagazin

Flaggen-Demo: Städte gegen Atomwaffen

Foto: Presenza

„Bürgermeister für den Frieden“: Zum fünften Mal hissten sie in 200 Städten in Deutschland am 8. Juli gemeinsam die Flagge. So demonstrierten sie ihren Willen, sich für eine Welt ohne Atomwaffen einzusetzen.


07.07.2016 globalmagazin

Junk-Food-Werbung macht Kinder dick

Logo: Cancer-Research UK

Burger und Pommes machen dick: Was wir längst zu wissen glaubten, bestätigt jetzt eine Studie aus Großbritannien. Demnach macht Werbung für Junk-Food Heranwachsende tatsächlich „heiß auf ungesundes Essen“, beschreibt Pressetext das Ergebnis einer Studie von Cancer Research UK. Noch schlimmer: „Die meisten Kinder sagten, dass sie die Werbung hungrig macht“, sagte Jyotsna Vohra von der Krebsforschungs-Charity.


28.06.2016 Baufritz GmbH

Schöner und gesünder schlafen

Foto: BAUFRITZ

Nicht nur schöner, sondern gesünder Schlafen ist ein Thema, für welches sich immer mehr Menschen interessieren. Denn es ist wichtig, in der stetig steigenden Modernisierung und Erweiterung von Strahlenverursacher, zu wissen, welchen Schadstoffen und Strahlungen man im Schlaf ausgesetzt ist!


20.06.2016 globalmagazin

App rettet Restaurant-Reste vor dem Müll

Foto: Wikimedia CC/THOR

Die App „Too good to go“ sorgt dafür, dass aus genießbaren Lebensmittelresten kein Abfall wird entsteht. Um dem verschwenderischen Entsorgen von leckeren Köstlichkeiten aus Gastronomiebetrieben entgegenzuwirken entstand die Idee, sie nach Ladenschluss über eine App weiterzuverkaufen.


News 76 bis 90 von 501