23.04.2015 globalmagazin

100 Jahre Genozid an den Armeniern

Quelle: Östliche Diözese der Armenischen Kirche in Nordamerika

Dieser Freitag, der 24. April, ist für Armenier auf der ganzen Welt ein wichtiges Datum. Er markiert die 100 Jahre, die seit dem Tag vergangen sind, an dem die osmanische Regierung circa 250 armenische Intellektuelle und Wortführer der armenischen Gemeinden in Konstantinopel zusammentrieb und verhaftete. Damit war dem Völkermord an den Armeniern der Weg geebnet, in dem von 1915 bis 1918 schätzungsweise eine bis eineinhalb Millionen armenische Bürger des Osmanischen Reiches systematisch getötet wurden.


13.04.2015 globalmagazin

Party-Trend: Köstliches aus Resten

Foto: Salvage-Party Secretariate

Neuester Schrei auf Japans Party-Kalender: Auf „Salpas“ kocht ein Küchenexperte aus den mitgebrachten Resten der Gäste lecker Menüs. So erkennen sie, welche Werte sie sonst wegwerfen würden.


11.04.2015 globalmagazin

Scotts bescheidene Hütte: ein Paradies

Klein, aber oho: Scott Brooks Hütte misst nicht einmal acht Quadratmeter. Aber sie war mit weniger als 500 US-Dollar Baukosten – inklusive Ausstattung! -auch äußerst günstig. Die Konstruktion entwarf sein Freund. Das Baumaterial schnorrte Scott sich aus Gebrauchtwarenlagern und auf Abfallhalden zusammen. Jetzt lebt er wie ein kleiner Fürst – auf dem gut 4.000 Quadratmeter-Grundstück eines Freunds im Bundesstaat Washington im Nordwesten der USA.


08.04.2015 globalmagazin

Vegane Mode - eine Gewissensfrage

Modenschau Foto: Wikimedia CC2.0/ Jason Hargrove

Immer mehr Designer und Labels setzen auf vegane, ökologische Mode, darunter Vivienne Westwood und Stella McCartney. Ihre Kollektionen zeigen, dass es durchaus möglich ist, bei der Kleidungsherstellung völlig auf tierische Produkte zu verzichten. Doch ist dieses Konzept für den „Normalbürger“ bereits umsetzbar?


08.04.2015 globalmagazin

Leonardo DiCaprio baut Öko-Wellness-Insel

Foto: Suzanne Schroeter/Flickr (CC BY-NC-ND 2.0)

Er ist Hollywood-Superstar und UN-Friedensbotschafter, Umwelt-Aktivist und sitzt im Aufsichtsrat des World Wildlife Funds (WWF). 2005 kaufte Leonardo DiCaprio zusammen mit dem amerikanischen Geschäftsmann Jeff Gram für 1,75 Millionen Dollar die 0,4 km² große Insel Blackadore Caye vor der Küste von Belize, dem ehemaligen Britisch Honduras.