22.09.2016 Hamburger Klimawoche

Kulturprogramm Highlights der Hamburger Klimawoche

Bild: KinderKulturKarawane

Anlässlich der 8. Hamburger Klimawoche verwandeln junge Wissenschaftler spannende und wichtige Klimathemen aus ihrem Forscheralltag in unterhaltsame Shows beim ersten Klima Science Slam im berühmten Mojo Club. [mehr]


22.09.2016 Frank Schneider

Sünde Fast Food: So wiegt sie weniger schwer

Foto: © Syda Productions / shutterstock

Fast Food gilt als sehr ungesund und belastet den Körper in mehrfacher Hinsicht, weil es nicht nur zu einer Gewichtszunahme führen kann, sondern auch vielfach giftige Stoffe enthält. Da in Deutschland immer mehr auf gesunde Ernährung geachtet wird und Clean Eating, Rohkost und Superfood zu erfolgreichen Trends geworden sind, erhält das „schnelle Essen“ einen immer schwereren Stand. Es gibt Alternativen.


15.09.2016 globalmagazin

„Drink doch ene met“ sucht Unterstützung

Screenshot: Kölnische Rundschau

„Drink doch ene met, stell dich nit esu ann, du stehs he die janze Zick erüm. Hässt du och kei Jeld, dat is janz ejal, drink doch met unn kümmer disch net drümm.“ So lautet der Refrain des kölschen Klassikers der „Bläck Fööss“, der für viele Ausdruck der Kölsche Mentalität ist.


13.09.2016 globalmagazin

Wider dem Becherwahn: „Coffee To Go Again“

Foto: Coffee To Go Again/Startnext

Coffee To Go gibt es heute fast an jeder Ecke. Die Folge: Jährlich landen geschätzt 6 Milliarden Einwegbecher allein in Deutschland auf dem Müll! Ein Müllberg mehr, der nicht sein müsste. Die Lösung ist einfach, umweltschonender und doch noch lange nicht selbstverständlich – Mehrwegbecher. Klar ist das unpraktischer als „kaufen-leertrinken-wegwerfen“.


07.09.2016 globalmagazin

Flüchtlinge: Klare Worte – hinhören! Mitmachen!

Screenshot: The Royal House of Norway

Der norwegische König Harald V. (79) las seinen Landleuten die Leviten: In seiner Rede zum „Hagefest“ im Osloer Schlosspark betonte der Monarch jetzt vor 1.500 Zuhörern, die Pflicht seiner Untertanen, sich gegenüber den ins Land kommenden Flüchtlingen aus aller Welt tolerant und human zu verhalten: „Norwegen seid ihr. Norwegen sind wir. (…) Norwegen ist eins.“