31.07.2017 globalmagazin

"Blackout - wenn nichts mehr geht"

Screeshot: ZDF Video

Die phoenix-Sendung Blackout, die dieser Tage ausgestrahlt wurde, geht den Fragen nach: "Was passiert, wenn der totale Blackout eintritt, wenn die Kommunikations-, Informations- und Transportnetze lahmgelegt werden, wenn die Energie aus der Steckdose plötzlich nicht mehr verfügbar ist? Können Zufälle oder gezielte Hackerangriffe zum Super-GAU führen und wie können wir uns schützen?"


26.07.2017 globalmagazin

Mein Bruder Che

Cover / Verlag

Als die Familie Guevara im Oktober 1967 aus den Schlagzeilen der Tageszeitungen vom Tod Ches erfuhr, beschloss sie, sich in Schweigen zu hüllen. Jetzt, fünfzig Jahre später, ist für den 15 Jahre jüngeren Bruder Juan Martín der Augenblick gekommen, der Welt seine Erinnerungen mitzuteilen und zu enthüllen, wie Che wirklich war. Juan Martín Guevara, 73 Jahre alt, lebt in Buenos Aires.


26.07.2017 globalmagazin

Wasser ist weltweit eine seltene Ressource

Screenshot: Grist

Hochwasser in Deutschland, kein Wasser mehr in Nairobi: Während in vielen Gegenden Deutschlands die Feuerwehr Keller und Wohnungen leer pumpen muss, versiegen in Afrika die Brunnen - und Millionen Menschen sitzen auf dem Trockenen und dürsten.


19.07.2017 globalmagazin

Tiny Houses: Einfach leben mit Bettina Müller

Foto: Bettina A. Müller / Facebook

Der Film des Bayerischen Rundfunks erzählt die Geschichte von Bettina Müller und ihrer Tiny-Houses. Sie hat in jungen Jahren sämtliche amerikanischen Staaten alleine bereist, hat in den 1990er Jahren die Sahara mit dem Motorrad durchquert und ist noch immer die einzige Frau, die das Tibesti, das höchste Gebirge der Sahara, mit dem Motorrad überquert hat.


12.07.2017 globalmagazin

ARTE "Re:" G20 - Der Kampf um die Bilder

Screenshot: Re: Trailer / Facebook

So wie die Gewalt an dem Wochenende in Hamburg außer Kontrolle geriet, so eskalierte der Krieg um die Wahrnehmung. ARTE untersucht in einer Spezialausgabe seiner neuen Reportagereihe "Re:", was in Hamburg wirklich geschah. Aus verschiedenen Perspektiven will der Film aufzeigen, dass weit mehr kaputt ging als Autos und Schaufenster - wie das Bild Hamburgs schwer beschädigt wurde.


10.07.2017 globalmagazin

Marsch für Gerechtigkeit nach Istanbul

Screenshot: Video tagesschau.de

Nach 425 Kilometern in drei Wochen ist der "Marsch der Gerechtigkeit" in Istanbul angekommen. Mehr als eine Million Menschen haben an der Schlußkundgebung im Stadtteil Maltepe teilgenommen. Der türkische Oppositionsführer der Republikanischen Volkspartei CHP Kemal Kilicdaroglu war seit dem 15. Juni zu Fuß von Ankara nach Istanbul marschiert.


07.07.2017 Pressenza

Türkei: Auch Direktorin von Amnesty verhaftet

Foto: Amnesty International

In der Türkei sind am 5. Juli die Direktorin von Amnesty International, Idil Eser, und sieben weitere Menschenrechtsverteidiger verhaftet worden. Auch zwei ausländischen Referenten eines Workshops zur digitalen Sicherheit in Büyükada bei Istanbul wurden abgeführt.