02.05.2017 globalmagazin

Bildgalerie: Vjosa - Rettet das blaue Herz Europas

Foto: Lulezin Shuka

Wissenschaftler aus ganz Europa machen auf die verheerenden Folgen des geplanten Staudamms am albanischen Fluss Vjposa aufmerksam.


02.05.2017 globalmagazin

Verkehrslärm stört Liebesgezwitscher der Vögel

Foto: Wikimedia CC 2.0/Andrew C.

Lärmt der Verkehr laut, zwitschern Singvögel kürzere Liebeslieder. Das fand jetzt die US-Biologin Katherine Gentry von der George Mason University im Bundesstaat Virginia heraus. Entlang vielbefahrener und somit lauter Straßen, singen Piepmätze weniger und pfeifen ihre Lieder in niedrigeren Frequenzen. Das erschwert auch nicht nur die Brautschau, es behindert auch die Revierabgrenzung.


01.05.2017 Jennifer Wilke

Exotische Wildtiere: Tierheime schlagen Alarm

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/edofs1

In einem gemeinsamen Brief an Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt fordern 30 deutsche Tierheime und Auffangstationen, den Handel und die Haltung von exotischen Wildtieren einzuschränken. Zu Beginn der Legislaturperiode hatten die Leiter der Tierheime noch Hoffnung, dass sich daran etwas ändert, denn im Koalitionsvertrag war eine Regelung des Handels mit Wildtieren vereinbart - diese Hoffnung ist nun getrübt.


26.04.2017 globalmagazin

Artenschützer und Imker wollen Bienenaktionsplan

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Der BUND und die Aurelia Stiftung fordern vom Agrarminister Maßnahmen zum Schutz bestäubender Insekten wie Bienen und Hummeln. Angesichts schwindender Bestände soll Minister Christian Schmidt endlich seine Zusagen für mehr Bienenschutz umsetzen.


25.04.2017 globalmagazin

Jung-Geparden aus Fängen von Wulderern befreit

Foto: CCF

Neun Jungtiere und einen noch nicht ganz ausgewachsenen Geparden befreite das Umweltministerium von Somaliland aus den Fängen illegaler Wildtierhändler. Die drei jüngsten der Neun waren bei der Konfiszierung in schlechter gesundheitlicher Verfassung, berichtet die Tierschutz-Oranisation International Fund for Animal Welfare (IFAW).


25.04.2017 Bundesamt für Naturschutz

"Kinder-Garten" im Kindergarten

Die Kinder der KiTa Arte und Erzieherin Graciela Wilhelm zeigen Carsten Veller, FiBL (m.) und Thomas Graner, BfN (r.) ihre Kräuterspirale und ernten gemeinsam Schnittlauch für einen leckeren Kräuterquark. (Foto: Bildschön, Nicole Müller)

Das bundesweite Netzwerk-Projekt „Kinder-Garten im Kindergarten – Gemeinsam Vielfalt entdecken“ will schon die Kleinsten für den Natur- und Artenschutz begeistern. Denn wer die Natur mit allen Sinnen erlebt und als Kind schätzen lernt, wird sie später auch schützen. Das Projekt wird im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.[mehr]


25.04.2017 Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Sängerin Susan Blake ist neue Delfinbotschafterin

Susan Blake. Foto: Pamela Russmann

Die Country- & Jazzsängerin Susan Blake ist neue Delfinbotschafterin der Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD). "Ihr provokantes Video zu dem Song ‘Your Tears Are Mine‘ über das Schlachten von Delfinen vor der japanischen Küste geht unter die Haut. Susan Blake hat damit ein Fanal für die bedrohten Meeressäuger gesetzt", sagt GRD-Biologe Ulrich Karlowski.[mehr]


25.04.2017 Stiftung Menschen für Menschen

Tag des Baumes: Über 200 Mio. Bäume für Äthiopien

Baumschule von Menschen für Menschen am Mount Kundudu, Äthiopien.

Seit der Tag des Baumes im Jahr 1951 von den UN beschlossen wurde, soll er jedes Jahr auf die Bedeutung des Waldes aufmerksam machen. In Äthiopien sind aufgrund von Abholzung nur noch knapp 12 Prozent der Landesfläche bewaldet. Den verheerenden Auswirkungen des Kahlschlags wirkt Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe seit Jahrzehnten durch zahlreiche Maßnahmen entgegen. Im Jahr 2012 hat die Stiftung ein großangelegtes Wiederaufforstungsprogramm auf dem Kundudu-Plateau im Osten des Landes gestartet.[mehr]


23.04.2017 globalmagazin

Kurz-Film: "All the Way to the Ocean"

Foto: plasticpollutioncoalition.org

Die Idee kam Joel Harper, als er eines Tages mit dem Fahrrad fuhr und die Verschmutzung in den Abflüssen seiner Gemeinde sah. Da war ihm klar, er musste etwas für die Umwelt tun und seine Talente als Schriftsteller, Musiker und Lehrer dazu einsetzten. Er begann mit dem Schreiben eines illustrierten Kinderbuches namens „All the Way to the Ocean“ (Der ganze Weg zum Ozean) über die Auswirkungen der Abflussverschmutzung.


21.04.2017 globalmagazin

Eisberg: Kollision mit Kolossen

Screenshot>: Grist-Magazine

Naturschauspiel an Kanadas nordöstlicher Küste: Auf seinem Weg gen Süden hält zurzeit ein massiver Eisberg die Schaulustigen in Atem.


19.04.2017 Bundesamt für Naturschutz

Erstmals Studie zu Hai- und Rochenarten

Foto: Wikimedia CC 2.5/Petra Karstedt

Eine neue Studie gibt erstmals umfassend Aufschluss über Vorkommen und Gefährdung von Haien, Rochen und Chimären in der deutschen Nord- und Ostsee: Zehn Arten gelten als etabliert, jedoch nur eine einzige Art, der Kleingefleckte Katzenhai, gilt derzeit als ungefährdet.[mehr]


12.04.2017 globalmagazin

Autofahren verliert für immer mehr Menschen Reiz

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Unplash

Ergebnis der aktuellen Umweltbewusstseinsstudie: Die repräsentativen Umfrage des Bundesumweltministeriums (BMUB) und des Umweltbundesamtes (UBA) ergibt, dass 91 Prozent der Befragten ihr Leben besser emfänden, wenn sie nicht mehr auf ein Auto angewiesen wären.


10.04.2017 Bundesamt für Naturschutz

Soziale Fragen bewegen den Naturschutz

Cover: Verlag W. Kohlhammer

Naturbewusstsein und Zugang zur Natur sind von der sozialen Lage eines Menschen abhängig. Mit Erkenntnissen wie diesen beschäftigt sich das aktuelle Schwerpunktheft der Fachzeitschrift „Natur und Landschaft“. Unter dem Titel „Naturschutz und soziale Fragen“ wird die enge Verknüpfung sozialer und naturschutzbezogener Überlegungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet.[mehr]


04.04.2017 globalmagazin

Mitmachaktion: Adria-Delfine bitte melden!

Foto: skeeze/Pixabay CC0

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) bittet Kroatienurlauber um Mithilfe: Als Bürgerforscher für das Projekt "Rettung der letzten Adria-Delfine", Delfinsichtungen zu melden. Dafür muss man nicht einmal in See stechen.


04.04.2017 Bundesamt für Naturschutz

Projekt bringt Wildpflanzen in die Stadt

Foto: Unsplash/Pixabay CC0

Stadtbewohnerinnen und Stadtbewohnern den Wert seltener Wildpflanzen nahe zu bringen, ist das Ziel des neuen Projekts „Urbanität und Vielfalt“, das vom Bundesumweltministerium gefördert wird. Mit dem Vorhaben will der Projektverbund der Botanischen Gärten in Potsdam, Berlin und Marburg sowie das Umweltzentrum Dresden die Vermehrung ausgewählter Arten auch in die Hände von Privatpersonen, Familien oder Kleingartenvereinen legen und Interesse für die biologische Vielfalt wecken.[mehr]


News 16 bis 30 von 1149