12.04.2017 globalmagazin

Autofahren verliert für immer mehr Menschen Reiz

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Unplash

Ergebnis der aktuellen Umweltbewusstseinsstudie: Die repräsentativen Umfrage des Bundesumweltministeriums (BMUB) und des Umweltbundesamtes (UBA) ergibt, dass 91 Prozent der Befragten ihr Leben besser emfänden, wenn sie nicht mehr auf ein Auto angewiesen wären.


10.04.2017 Bundesamt für Naturschutz

Soziale Fragen bewegen den Naturschutz

Cover: Verlag W. Kohlhammer

Naturbewusstsein und Zugang zur Natur sind von der sozialen Lage eines Menschen abhängig. Mit Erkenntnissen wie diesen beschäftigt sich das aktuelle Schwerpunktheft der Fachzeitschrift „Natur und Landschaft“. Unter dem Titel „Naturschutz und soziale Fragen“ wird die enge Verknüpfung sozialer und naturschutzbezogener Überlegungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet.[mehr]


04.04.2017 globalmagazin

Mitmachaktion: Adria-Delfine bitte melden!

Foto: skeeze/Pixabay CC0

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) bittet Kroatienurlauber um Mithilfe: Als Bürgerforscher für das Projekt "Rettung der letzten Adria-Delfine", Delfinsichtungen zu melden. Dafür muss man nicht einmal in See stechen.


04.04.2017 Bundesamt für Naturschutz

Projekt bringt Wildpflanzen in die Stadt

Foto: Unsplash/Pixabay CC0

Stadtbewohnerinnen und Stadtbewohnern den Wert seltener Wildpflanzen nahe zu bringen, ist das Ziel des neuen Projekts „Urbanität und Vielfalt“, das vom Bundesumweltministerium gefördert wird. Mit dem Vorhaben will der Projektverbund der Botanischen Gärten in Potsdam, Berlin und Marburg sowie das Umweltzentrum Dresden die Vermehrung ausgewählter Arten auch in die Hände von Privatpersonen, Familien oder Kleingartenvereinen legen und Interesse für die biologische Vielfalt wecken.[mehr]


02.04.2017 Pressenza

Atomwaffenverbot: Erste Verhandlungsrunde beendet

Screenshot: pressenza.com

Zum Ende der ersten Verhandlungsrunde über ein internationales Atomwaffenverbot ziehen Friedensaktivisten eine positive Bilanz. Eine Woche lang haben sich 132 Staaten bei den Vereinten Nationen in New York getroffen, um über einen Verbotsvertrag zu beraten. Die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) sieht darin einen wichtigen Schritt auf dem Weg zu einer friedlichen Welt.


28.03.2017 Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Im Urlaub Delfinarien meiden!

Delfinqäulerei in türkischem Delfinarium. Foto: A.Steffen

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) bittet Urlauber mit den Reisezielen Mallorca, Türkei, Mexiko, Teneriffa oder Dominikanische Republik nachdrücklich darum, auf den Besuch von Delfinarien und Aquaparks, in denen Delfine gehalten werden, zu verzichten und im Urlaub kein Tierleid zu unterstützen.[mehr]


28.03.2017 PEFC-Deutschland

Pflanzaktion in der PEFC-Waldhauptstadt Brilon

Foto: PEFC-Deutschland

Im Rahmen einer großen Pflanzaktion in der PEFC-Waldhauptstadt Brilon pflanzten Eltern, Großeltern und Paten der im letzten Jahr in Brilon neugeborenen Kinder am 22. März für ihren „Sprössling“ einen Baum im Generationenwald.


28.03.2017 Gastautor

UNO verhandelt über Atomwaffen-Verbot

Atomwaffentest Foto: Pixabay CC/PublicDomain/WikiImages

Die Verhandlungen über ein Abkommen zum Atomwaffenverbot, das im internationalen Recht verankert sein wird, begannen jetzt vor der UNO in New York.


22.03.2017 PEFC-Deutschland e. V.

So sehen die Deutschen den Wald der Zukunft

Foto: PEFC

Mit der Webaktion „Wald der Wünsche“ sowie einer GfK-Studie spürte PEFC Deutschland dem aktuellen Verhältnis der Deutschen zum Wald nach.


22.03.2017 Bundesamt für Naturschutz

Erstmals Konzept für die Grüne Infrastruktur

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Cocoparisienne

Ein Netzwerk naturnaher Flächen nutzt Mensch und Natur: BfN bündelt Datengrundlagen, Informationen und Fachkonzepte. [mehr]


14.03.2017 globalmagazin

Teufelskreis: Dürre und Waldverlust am Amazonas

Tukan im Regenwald Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Fintanobrien

Der Waldverlust durch Abholzen im Amazonasgebiet und die mögliche Abnahme der Regenfälle dort könnten einen Teufelskreis in Gang bringen. Wenn Trockenzeiten mit dem menschengemachten Klimawandel zunehmen, so steigt zusätzlich das Risiko eines sich selbst verstärkenden Waldverlustes.


11.03.2017 globalmagazin

Urwald-Alarm: Aktivisten stoppen Holz-Trucks

Foto: Matthias Schickhofer/ EuroNatur

Urwaldschützer aus sechs EU-Ländern stoppen gemeinsam mit Wissenschaftlern und Alpinisten Holz-Trucks im Vidraru-Einzugsgebiet im Fagaras-Gebirge. Das Gebiet ist eines der wertvollsten Urwaldgebiete Europas. Die Aktivisten besetzten Bäume mit Spezialzelten und entrollten große Banner mit der Aufschrift: “Save Paradise Forests”.


07.03.2017 globalmagazin

Vogeljagd auf dem Balkan bedroht unsere Zugvögel

Screenshot: Video

Die Zugvögel kehren wieder aus ihren südeuropäischen und afrikanischen Winterquartieren zurück, um sich in unseren Breiten auf das Brutgeschäft vorzubereiten. Doch auch dieses Jahr werden leider wieder zahlreiche Vögel nicht ankommen; sie enden im Kochtopf oder als Jagdtrophäen.


06.03.2017 globalmagazin

Mythos vom unberührten Amazonaswald

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Bäume, die von präkolumbianischen Völkern domestiziert wurden, spielen bis heute eine wichtige Rolle in den Wäldern des Amazonas-Beckens. Die Vorstellung, dass die ausgedehnten Regenwälder vor der Ankunft der Spanier in Südamerika unberührt von menschlichem Einfluss waren, hat damit einen Dämpfer erhalten.


News 61 bis 75 von 1183