20.10.2011 globalmagazin

Tausende Streuner-Katzen ziehen durchs Land

Abgemagerte und kranke Katzen, die in der Dunkelheit nach Futter suchen, kennen die meisten Menschen aus südlichen Ländern. Doch tausende Tiere fristen auch bei uns ein erbärmliches Leben. "Sie kämpfen Tag für Tag ums Überleben", schreibt die Tierschutz-Organisatioon VIER PFOTEN in einer Pressemeldung zu ihrer neuen Kampagne. weiter[mehr]


19.10.2011 globalmagazin

Nacktmulle: In ihren Genen steckt der Jungbrunnen

Foto: Rochelle Buffenstein

Der Nacktmull begeistert die Forscher: Sie wollen das Genom der nur rund zehn Zentimeter kleinen und nur knapp 50 Gramm leichten Nager mit den langen Zähnen enträtseln. Die Wissenschaftler suchen dabei nach nichts Geringerem als einem Jungbrunnen. Denn Nacktmulle leben bis zu zehn Mal länger als vergleichbar Große. weiter[mehr]


13.10.2011 globalmagazin

Hunger schadet Natur: WWF stellt "Fleischfrage"

Foto: ap/B. Boskolo

Eine Fläche von der Größe Österreichs benötigen die Deutschen, um ihren Hunger auf Fleisch zu befriedigen. Einer aktuellen WWF-Studie zufolge sind es 8,42 Millionen Hektar, nur um den Fleischkonsum der Bürger zu sichern. „Der weltweit steigende Hunger nach Fleisch hat einen bitteren Beigeschmack. Er heizt das Klima an und trägt zum Artensterben bei“, warnt Tanja Dräger de Teran, Referentin Ernährung beim WWF Deutschland anlässlich der Veröffentlichung der Studie „Fleisch frisst Land“ in Berlin. Obwohl Fleisch nicht einmal zu einem Fünftel der Welternährung beitrage, sei die Viehwirtschaft bereits heute der mit Abstand größte, globale Landnutzer, heißt es in einer Presseerklätung des WWF zur Studie. Außerdem verursache unsre Ernährung bis zu 18 Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen. weiter[mehr]


13.10.2011 globalmagazin

Studie: Affen in TV-Werbung behindern Artenschutz

Foto: Trigema

Sie sind lustig– sie wirken aber fatal: TV-Werbespots mit Affen in Menschen-Kleidung verändern die Einstellung der Zuschauer zu den Tieren – und sie schaden damit einem wirksamen Artenschutz für die bedrohten Primaten. Das ermittelte jetzt eine Forschergruppe aus Biologen und eines Marketing-Professors an der Duke University in Durham (North Caroline, USA). weiter[mehr]


11.10.2011 globalmagazin

Haie auf dem Golfplatz gestrandet

Foto:Sky

Eine neue Hai-Population fühlt sich mitten auf einem Golfplatz in Australien heimisch. Die Tiere schwimmen im Tümpel – und kein Mensch stört sich an ihnen. Der Manager Scott Wagstaff freut sich mittlerweile über die Attraktion seines Platzes: „Ich habe die Haie inzwischen richtig gern.“ weiter[mehr]


11.10.2011 globalmagazin

Mit Papierfliegern gegen des Airport in München

JBN

Mit Papierfliegern gegen die dritte Startbahn: „Das ist unsere Strategie möglichst vielen Menschen eine Möglichkeit des Protests an und in die Hand zu geben“, sagt Martin Geilhufe vom Landesvorstand der Jugendorganisation Bund Naturschutz (JBN) in Bayern. weiter[mehr]


06.10.2011 globalmagazin

Schlechte Umwelt-Noten für die BUndesregierung

Foto: CDU

In einer umweltpolitischen Halbzeitbilanz haben der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der Naturschutzbund Deutschland NABU die Arbeit der schwarz-gelben Regierungskoalition kritisiert und für die kommenden zwei Jahre konkrete Fortschritte bei der ökologischen Modernisierung Deutschlands angemahnt. Der größte Fehler von Schwarz-Gelb sei die Verlängerung der AKW-Laufzeiten um durchschnittlich zwölf Jahre gewesen. Zwar sei dies nach dem Gau von Fukushima korrigiert worden, doch die dringend benötigte Energiewende ginge viel zu schleppend voran. weiter[mehr]


05.10.2011 globalmagazin

Mastercard soll Delfine in Singapur befreien

Mehr als 95.000 Aktivisten fordern von Mastercard, sich für die Freilassung von 27 Delfinen einzusetzen. Die Tiere schwimmen in einem von der Kreditkartenfirma gesponserten Ressort World-Park in Singapur. Die Kampagne dazu hat die Initiative Change.org organisiert. weiter[mehr]


05.10.2011 globalmagazin

Scampi-Zucht zerstört Mangroven-Wälder

Der Heißhunger auf Scampi zerstört die Umwelt und ganze Dorfgemeinschaften in Ländern wie Bangladesh. Darauf weist jetzt erneut eine Filmproduktion der Zeitschrift „The Ecologist“ hin. Die Untersuchung wurde von der Swedih Society for Nature Conservation unterstützt. Die weltweit produzierten 1,3 Millionen Tonnen pro Jahr sind wichtiges Ausfuhrgut dieser Länder. weiter[mehr]


28.09.2011 globalmagazin

Fischflotten gefährden jährlich 300.000 Seevögel

320.000 Seevögel verenden jedes Jahr erbärmlich, weil Schleppnetz-Fischtrawler einfache Schutzvorrichtungen sparen und die Tiere als Beifang enden. Das berichtet jetzt ein Forscherteam in der Zeitschrift "Endangered Species Research" und auf der aktuellen World Conference on Marine Biodiversity. weiter[mehr]


12.09.2011 globalmagazin

Staudamm im US-Nationalpark wird abgebrochen

Foto: H. v. Starck

Die Natur siegt doch: Im US-amerikanischen Olympic National Park rückt die Nationalpark-Verwaltung in den kommenden Wochen und Monaten einem gut 100 Jahre alten Staudamm zu Leibe: Der Damm riegelt bisher (noch) den Elwha und Glines Canyon ab. Immerhin: Es wird der größte abriss in der US-Geschichte. weiter[mehr]


11.09.2011 globalmagazin

Vorsicht: Gartendünger enthält oft viel Uran

Foto: ap/Stefan Zimmer

Leider nur gut gedacht:Viele Kleingärtner und Hausbesitzer benutzen in ihren Gärten mineralische Düngemittel. Aber: Diese so genannten Volldünger können hohe Werte an radioaktiv strahlendem Uran enthalten. Das ergaben Recherchen des NDR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazins "Markt" (Sendung am 12. September um 20.15 Uhr). weiter[mehr]


08.09.2011 globalmagazin

Prince of Wales wird neuer WWF-Chef in England

Foto: WWF

Nobler WWF-Chef: Prince Charles, Sohn der Queen of England, ist neuer Präsident des WWF in Großbritannien. Auf einer Veranstaltung im Londoner St. James’s Palace gab seine königliche Hoheit der Thronfolger jetzt bekannt, dass er den Job des WWF-Präsidenten annehme. weiter[mehr]


27.08.2011 globalmagazin

Neue Affenart am Amazonas entdeckt

Foto: WWF/Julio

Tolle Entdeckung: Eine Expedition des WWF machte jetzt im Westen Brasiliens offenbar einen wissenschaftlichen Sensationsfund - WWF-Angaben zufolge wurde in einem unberührten Stück Regenwald im Bundesstaat Mato Grosso eine neue Primatenart entdeckt, die zur Gattung Callicebus (Springaffen) gehört. weiter[mehr]


21.08.2011 globalmagazin

WWF-Studie: Mega-Cities geht sauberes Wasser aus

Foto: Edward Parker/WWF

Menschen in Mega-Cities sitzen bald auf dem Trockenen. Die Umweltstiftung WWF mahnt angesichts der Internationalen Weltwasserwoche: Urbanen Großregionen und Mega-Städten auf dem gesamten Globus droht eine Zuspitzung der "Wasserkrise". Der WWF stützt sich dabei auf die aktuelle WWF-Studie "Big Cities. Big Water. Big Challenges". weiter[mehr]


News 1111 bis 1125 von 1131