31.08.2013 globalmagazin

Fracking: Massensterben seltener Fische

Foto: U.S. Geological Survey/J. R. Shute, Conservation Fisheries, Inc

Der United States Geological Survey (USGS), eine wissenschaftliche Behörde des Innenministeriums der Vereinigten Staaten, warnt vor Umweltgefahren durch Fracking. In einem auch ihrer Internetseite veröffentlichen Schreibenstellt die Behörde fest, dass im Bundesstaat Kentucky durch die umstrittene Gasfördermethode ein nahegelegenes Gewässer mit Säuren und Metallen belastet wurde. Dies habe zu einem Massensterben der bedrohten „Blackside Dace“, einem bunten Karpfenfisch, im Wasserschutzgebiet des Acorn Fork geführt.


30.08.2013 globalmagazin

Naturschutz-Engagement mit Preisen bedach

Foto: BfN/Jens Steingässer

Deutsche Naturschutzpreis 2013: Bereits zum dritten Mal verlieh das Bundesamt für Naturschutz (BfN) die Ehrung heute in den Kategorien: Ehrenpreis, Förderpreis und Bürgerpreis. Motto für alle Nominierungen war in diesem Jahr „Lebensraum Wasser – Vielfalt entdecken, erleben, erhalten“.


29.08.2013 globalmagazin

Auch hässliche Tiere brauchen Liebe!

Foto: wikimedia commons/ Orizatrix

Warum lieben wir eigentlich Teddybären so sehr? Weil sie uns mit ihren großen Augen und weichen Zügen an Babies erinnern. Unsere Gehirne sind darauf gepolt, kleine Kinder süß zu finden, damit wir uns um sie kümmern bis sie alleine zurecht kommen.


26.08.2013 globalmagazin

Gänsegeier in Hessen abgeschossen

Foto: NABU

Immer wieder werden Greifvögel in Deutschland abgeschossen: jüngstes Opfer ist ein seltener Gänsegeier. Bereits am 30. Juni fanden Vogelschützer des NABU das verletzte Tier nahe Breidenbach im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Nach einer Operation in der Klinik für Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische der Justus-Liebig-Universität Gießen und anschließender Physio- und Lasertherapie geht es dem Patienten nun wieder besser. Da der Geier aber aufgrund des Armdurchschusses nie wieder fliegen kann, wird er bis auf weiteres im Tier- und Naturschutzpark Herborn gepflegt.


24.08.2013 globalmagazin

Dokumentarfilm zum Wildtierverbot im Zirkus

Foto: PETA/tyke2014.de

Tyke erträgt die permanenten Schläge und Demütigungen ihrer Trainer nicht mehr und tötet während einer Vorstellung ihren Dompteur. Sie bricht aus dem Zirkus aus und ihr Amoklauf durch die Stadt endet in einem Kugelhagel. Das geschah vor 20 Jahren auf Hawaii. Zum 20. Todestag von Tyke im August 2014 will jetzt die Tierschutzorganisation PETA endlich ein deutschlandweites Verbot von Wildtieren im Zirkus erreichen. Dazu sollen 500.000 unterzeichnete Online-Petitionen der Bundesregierung den eindeutigen Willen der Bevölkerung gegen die Tierquälerei im Zirkus demonstrieren.


22.08.2013 globalmagazin

BfN und DUH fordern: mehr Natur zum Anfassen

Foto: wikimedia commons/ Werner100359

Asphaltwüsten und Betonlandschaften: In deutschen Städten mangelt es an grünen Spielplätzen. Um diesem Mangel Abhilfe zu schaffen, stellen heute das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und die Deutsche Umwelthilfe (DUH) zwei neue Projekte vor. Beim BfN-Projekt „Kinder-Garten im Kindergarten“ soll ein bundesweites Netzwerk an Botschaftern für biologische Vielfalt entstehen. Die Vorstellungen und Wünsche von Kindern fließen beim DUH-Projekt „Umweltgerechtigkeit durch Partizipation“ in die Gestaltung städtischer Grünanlagen mit ein.


20.08.2013 NaturEnergie+ Deutschland GmbH

Schwimmendes Schülerlabor erhält 1.000 Euro

Forschungsschiff „Wassermann“ erhält 1.000 Euro aus Spendenwettbewerb - Schülergruppe untersucht Unterwasserwelt mit neuem Mikroskop[mehr]


16.08.2013 SAVE Wildlife Conservation Fund

Unterdrückung und Menschenrechtsverletzung

Fotos: SAVE

Massive Widerstände in der lokalen Bevölkerung gegen Palmölplantage in Kamerun: Schon seit Beginn der Pläne des US-Investors Herakles Farms, in Kamerun eine 70.000 Hektar große Palmölplantage zu errichten, hagelte es Proteste in der lokalen Bevölkerung. Diese richteten sich in erster Linie gegen Landraub und Korruption, aber auch gegen die Zerstörung des enorm artenreichen Regenwaldes. Nun liegt erstmals eine umfassende unabhängige Untersuchung zur Stimmung in der Bevölkerung vor. [mehr]


14.08.2013 globalmagazin

High-tech: Die Spur der Wale im Ozean verfolgen

Wale Foto: AWI/St. Hendricks

High-tech Schutz für Wale: Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) für Polar- und Meeresforschung testeten erfolgreich eine Wärmebildkamera. Sie entdeckt die Meeressäuger weit zuverlässiger als jedes menschliche Auge auf deren Routen durch die Ozeane – auf fünf Kilometer und sogar in stockdunkler Nacht. Das ist eine gute Voraussetzung, um die Tiere vor Lärm an Bohrinseln oder beim Windparkbau zu schützen.


13.08.2013 globalmagazin

Prähistorisches Artensterben wirkt bis heute nach

Riesenfaultier Foto: Wikimedia Commons/Doc Strangepork

Arten-Tod mit Langzeitfolgen: Sterben Tiere aus, braucht ein Ökosystem Jahrzehnte oder gar Jahrtausende um den Verlust auszugleichen. Das belegen jetzt Forschungen von wissenschaftlern an der University of Oxford .


13.08.2013 globalmagazin

Flammschutz: Ersatzstoffe lagern sich in Aalen an

R. Sühring Foto: Helmholtz-Zentrum

Gefährliche Flammschutzmittel: Auch Ersatzstoffe für verbotene Flammenhemmer reichern sich im Fettgewebe an. Das bewies jetzt Roxana Sühring vom Institut für Küstenforschung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht im Rahmen ihrer Doktorarbeit. Die Daten veröffentlichte die Wissenschaftlerin im Fachorgan Chemosphere .


12.08.2013 globalmagazin

Habitatverlust gefährdet Fledermäuse

Foto: Jasja Dekker/Wikimwdia CC BY 2.0

Graue Langohren sind in Südengland vom Aussterben bedroht. Die britische Gesellschaft zum Schutz der Fledermäuse (Bat Conservation Trust) warnt vor dem Verschwinden der Fledermäuse in absehbarer Zeit. Als Gründe nennt die Gesellschaft in einem aktuellen Bericht vor allem den Verlust von Lebensräumen und Jagdgebieten durch veränderte Landnutzung.