30.09.2013 globalmagazin

Ruhestand: Brickwede verlässt die DBU

Fritz Brickwede Foto: DBU

Fritz Brickwede verlässt die Bundesstiftung Umwelt (DBU) Richtung Ruhestand. Als Gründungs-Generalsekretät leitete er die Stftung mit sitz in Osnabrück über 22 Jahre.


30.09.2013 raabengrün - nachhaltig kommunizieren

Neue Wohlfühl-Räume im BIO-Hotel Mattlihüs

Wer einen der neuen Räume im Mattlihüs betritt, ist sofort angetan vom Charme der natürlichen Materialien. Mit Werkstoffen wie Zirbe und Lehm sowie einer Innengestaltung nach Feng Shui Regeln haben die Allgäuer Hoteliers mehrere Zimmer umgebaut und neue Suiten errichtet. Mit dem aufwändigen Umbau präsentiert sich das Mattlihüs nun komplett in nachhaltiger Holzbauweise. Bereits 2011 wurde ein neuer Seitenflügel errichtet – ebenfalls ganz in Holz und ohne Chemie. [mehr]


30.09.2013 globalmagazin

Wieder mehr Wildtiere in Europas Landschaft

Wisente im Rothaargebirge Foto: Wisentwelt.de

Gute Nachrichten: Europas Artenschutz wirkt. In den zurückliegenden 50 Jahren erholten sich die Bestände von 18 Säugetier und 19 Vogelarten. Das zählt ein aktueller Report der Naturschützer von Rewilding Europe : Wölfe, Braunbären und Adlern gehe es wieder besser, so die artenschützer.


30.09.2013 Cotonea/ indivisio-pr

Warum kauft Cotonea Bio-Baumwolle in Uganda?

Geprüft und für gut befunden.

Ohne die ökologischen Aspekte würde die Antwort lauten: Das Klima im Norden Ugandas ist ideal für die Baumwolle. Hier, in Äquatornähe, liegen die Tages-Temperaturen das ganze Jahr über relativ konstant bei etwa 30 Grad. Nachts kühlt es nicht wesentlich ab und – ganz wichtig – es fällt ausreichend Regen. Durch diese Ausgeglichenheit ist die Qualität der Baumwolle außerordentlich hoch und es kann mehrmals im Jahr geerntet werden. Aber es gibt weitere wichtige Gründe.[mehr]


30.09.2013 globalmagazin

Klimawandel: Invasion chinesischer Killer-Hornissen

Vespa mandarinia Foto: Wikimedia CC-BY-SA-3.0

Fatale Folge des Klimawandels: Daumen große Hornissen (Vespa mandarinia ) töten in China Bienen – und Menschen! Der Insekten-Invasion in der Provinz Shaanxi fielen inzwischen laut Medien-Berichten schon 28 Menschen zum Opfer.


26.09.2013 raabengrün - nachhaltig kommunizieren

Neue Milchalternativen von Provamel

Reis-Mandeldrink, Mandeldrink Natural und Dinkeldrink von Provamel

Für alle, die Milchprodukte nicht nur durch Alternativen auf Soja-Basis ersetzen möchten, gibt es jetzt drei neue leckere Produkte von Provamel: Ein erfrischender Bio Reis-Mandeldrink – aus italienischem Vollkornreis und südeuropäischen Mandeln, ein purer Bio Mandeldrink Natural – ungesüßt, für den reinen Mandelgenuss – und für noch mehr Vielfalt ein wohlschmeckender Bio Dinkeldrink mit nussigem Aroma. Die drei neuen Drinks sind von Natur aus frei von Laktose und Milcheiweiß.[mehr]


26.09.2013 globalmagazin

Vier neue Träger des Alternativen Nobelpreise

Fotos: Right Livelihood Foundation

Alternative Nobelpreis-Träger nomminiert: Die Right Livelihood Stiftung von Jakob von Uexküll gab ihre diesjährigen Träger des Alternativen Nobelpreises bekannt: Die Auszeichnung erhalten Paul Walcker (USA), Raji Sourani (Palästina), Denis Mukwege (Demokratische Republik Kongo) sowie Hans R. Herren und Biovision Foundation.


25.09.2013 globalmagazin

Handel mit Elfenbein finanziert Terroristen

Foto: Xavier Caihuelas

Viertägiges Geiseldrama in Kenias Hauptstadt Nairobi gestern blutig beendet. Bewaffnete Terroristen der Al-Shabaab-Miliz aus Somalia belagerten das Westgate-Einkaufszentrum und brachten Teile des Gebäudekomplexes zum Einsturz. Nach offiziellen Angaben töteten die Angreifer 72 Menschen, 60 Personen werden noch vermisst und tot unter den Trümmern vermutet.


25.09.2013 indivisio-pr

Linea: Das Produkt des Monats

Linea Rot/ Orange

Auch wenn der September schon dem Ende entgegengeht: Unser Produkt des Monats ist auf jeden Fall noch eine besondere Erwähnung wert! Ausgewählte Kunden und Cotonea Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich erneut für den Klassiker Linea entschieden.[mehr]


24.09.2013 globalmagazin

Egal wer regiert: 12 Punkte sind anzupacken

Logo: BUND

Lange To-Do-Liste für die neue Bundesregierung: Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) schreibt den neuen Kabinettsmitglieder schon bevor diese feststehen ins Stammbuch, was sie in den kommenden Jahren in Berlin anpacken müssen: „Die kommende Bundesregierung muss die Energiewende vorantreiben, eine anspruchsvolle Agrarreform umsetzen und den Klimawandel bekämpfen. Und sie muss die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an allen Entscheidungen stärken“, fordert BUND-Chef Hubert Weiger.


24.09.2013 globalmagazin

Wilderer hacken GPS-Daten gefährdeter Tiger

Foto: wikimedia commons/ H. R. Hooja

Kaum zu glauben: Im indischen Tiger-Reservat „Satpura-Bori“ griffen Hacker die Bewegungsdaten eines besenderten Tigers ab. Forscher hatten den Tiger Panna-211 mit einem Halsband inklusive GPS-Sender versehen, um mehr über das Verhalten der bedrohten Großkatze zu erfahren. Erkenntnisse über Aufenthaltsorte, Reviergrößen und Wanderrouten dienen der Parkleitung dazu, Schutzmaßnahmen für den bengalischen Tiger zu verbessern.


21.09.2013 globalmagazin

And the winner is: Blobfish

Foto: siber/Flickr CC BY-ND 2.0

Wir haben Ende August bereits über Simon Watt, Biologe und Komiker aus Großbritannien, und seine „Ugly Animal Preservation Society“ („Gesellschaft zur Bewahrung hässlicher Tiere“) berichtet. Da es im Tierreich nicht nur Schönheiten gibt, sondern zugegeben auch viele ziemlich hässliche Kreaturen, will Watt gerade diese in den Fokus schieben. Er ist der Ansicht, dass gerade diese Tiere Aufmerksamkeit brauchen, da sie sonst aussterben ohne dass es jemandem auffällt.


20.09.2013 OceanCare

“Big Oil” attackiert Europas Delphine

Foto: silent ocean

Delphine, Wale und andere Meerestiere europäischer Gewässer im Visier der Brüsseler Ölindustrie-Lobbyisten.[mehr]


19.09.2013 globalmagazin

Unterwasserlärm tötet Wale

Bild: silent ocean

Tag und Nacht unerträglicher Lärm eines Presslufthammers vor der eigenen Haustür? Da würde wohl jeder Anwohner klagen: Ruhestörung! – zu Recht, denn Lärm macht krank. Auch Tiere leiden unter Lärm. Manche sogar mehr als Menschen vorstellbar, denn sie sind noch viel höheren Lärmpegeln ausgesetzt: Meeresbewohner.


18.09.2013 globalmagazin

Weltkarte der schützenswerten Regionen

Gefährdete Regionen Karte: WCS

Eine Weltkarte der durch den Klimawandel am heftigsten gebeutelten Regionen und Ökosysteme zeichneten jetzt Wissenschaftler der Wildlife Conservation Society. Sie veröffentlichen die Studie gemeinsam mit Kollegen der beiden Universitäten von Queenland und Stanford.


News 1 bis 15 von 23
<< Erste < zurück 1 2 vor > Letzte >>