28.10.2013 globalmagazin

Drei Millionen Tiere 2012 im Tierversuch

Foto: Wikimedia

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der für Tierversuche eingesetzten Tiere im Gegensatz zum Vorjahr um 5,8 % auf über 3 Millionen Tiere angestiegen. Obwohl heute schon viele Fragen der Wissenschaft durch den Einsatz von Zellkulturen, computergestützte Verfahren und weitere Alternativmethoden beantwortet werden können, kann auf den Einsatz von Tieren für wissenschaftliche Zwecke - unter anderem in der medizinischen Forschung - noch nicht verzichtet werden, heißt es in der Statistik des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) hervorgeht.


28.10.2013 World Future Council

Deutsche Stiftung vergibt Preis bei der UNO

Future Policy Award 2013

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon begrüßt Future Policy Award des World Future Council[mehr]


27.10.2013 globalmagazin

Gauck übergibt 21. Deutschen Umweltpreis

DBU/Daniel Karmann; Patrick Seeger

Bundespräsident Joachim Gauck wird am Sonntag in Osnabrück den 21. Deutschen Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) übergeben. Die mit 500.000 Euro höchstdotierte unabhängige Umweltauszeichnung Europas geht 2013 an die Gründerin und Geschäftsführerin der Firma Hock (Nördlingen), Carmen Hock-Heyl (58), sowie die Vorstandsvorsitzende der Netzkauf ElektrizitätsWerke Schönau (EWS) e.G., Ursula Sladek (67). Ausgezeichnet werden die Preisträgerinnen für ihr ökologisches Engagement und ihren unternehmerischen Mut, Herausforderungen anzunehmen und sich auch gegen große Widerstände durchzusetzen.


25.10.2013 Bundesamt für Naturschutz

Studie "Vögel in Deutschland 2012" erschienen

Braunkehlchen (Foto: R. Dröschmeister)

Bei einem Fünftel der wandernden Vogelarten, die in Deutschland vorkommen, sind die Bestände rückläufig. Das ist das Ergebnis der aktuellen Studie „Vögel in Deutschland 2012“, die in dieser Ausgabe den Vogelzug beleuchtet. Als wichtige Ursachen für den Rückgang der Zugvogelarten wertete die Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz (BfN), Prof. Beate Jessel, die verschlechterten Lebensbedingungen für Greif- und Singvogelarten in großflächigen strukturarmen Agrar[mehr]


24.10.2013 globalmagazin

Aggressivere Ameisen durch Pestizideinsatz

Foto: wikimedia commons/ Alvaro R. A.

Anstatt Ameisen zu bekämpfen, machen Pestizide die invasive Argentinische Ameise aggressiver und verschafft ihr Vorteile im Überlebenskampf. Die Welt berichtet, dass der Einsatz von Insektiziden die ungewollte Invasion gebietsfremder Arten fördern könnte. So erhöhen Nervengifte, sogenannte Neonicotinoide, die Aggressivität von Ameisen-Eindringlingen oder reduzieren die Widerstandskraft einheimischer Populationen.


24.10.2013 globalmagazin

Sie sind zurück – Wildkatzen erobern Bayern

Foto: BUND/ Thomas Stephan

Artenschützer sind entzückt: zahlreiche Erstnachweise belegen Rückkehr und Ausbreitung der scheuen Wildkatzen in mehreren deutschen Bundesländern. Eine bundesweite Inventur im Rahmen des BUND-Projekts „Wildkatzensprung“ brachte alleine in Bayern 215 gesicherte Nachweise der seltenen Art. „Die Analysen erlauben eine Schätzung von 100 bis 150 Tieren für Bayern. Dieses Ergebnis lässt uns hoffen, dass die Wildkatze in einigen Jahren wieder ganz selbstverständlich in unseren Wäldern leben kann“, sagt der BUND-Vorsitzender Hubert Weiger.


23.10.2013 globalmagazin

Elefanten-Tod an Wasserloch im Nationalpark

Elefanten am Wasserloch Foto: CC-BY-SA-2.0

Das schlimmste Massaker seit 25 Jahren registrieren Artenschützer im südlichen Afrika: Jetzt fanden Wildhüter im Hwange Nationalpark von Simbabwe an einem einzigen Wasserloch über 300 Elefanten-Kadaver. Wilderer hatten die Dickhäuter mit Zyanid vergiftet!


22.10.2013 NaturEnergiePlus

Schüler forsten auf: Pflanzaktion in Zscherndorf

Die Schulpflanzaktion von NaturEnergiePlus und der Detuschen Umweltstiftung steht unter dem Motto „Ein Baum für jedes Kind“.

Die ersten 60 Bäume der NaturEnergiePlus-Kampagne „Machen auch Sie ein Plus“ sind gepflanzt. NaturEnergiePlus unterstützt die Aktion „Ein Baum für jedes Kind“ der Deutschen Umweltstiftung.[mehr]


20.10.2013 globalmagazin

Allee des Jahres 2013 liegt im Teutoburger Wald

Allee des Jahres 2013 Foto: Ulrich Thomas

Augenschmaus im Herbst ist seit 2008 die Prämierung der Allee des Jahres durch den Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Die Gewinner 2013 belegen dies erneut.


17.10.2013 globalmagazin

Ökozid: Ein Verbrechen gegen das Völkerrecht

Mangelnde Sicherheitsstandards bei Pipelines von Shell führten zur größten Ölkatastrophe der Welt: Die Ölpest im Nigerdelta zerstörte nicht nur ein ganzes Ökosystem, sondern auch die Lebensgrundlage von 30 Millionen Menschen. Ihre Lebenserwartung sank um 10 Jahre. Hunger, Gewalt, Stammeskonflikte und Mord sind die Folgen des rücksichtslosen und mutwilligen Raubbaus an der Natur.


17.10.2013 Cotonea

Frottee oder Frottier – Ein großer Unterschied!

Dichte, saugstarke Frottier-Bade- und Duschtücher von Cotonea

Umgangssprachlich verwendet man eigentlich nur den Begriff „Frottee“. Dabei bestehen zur hochwertigeren Variante „Frottier“ große Unterschiede. Frottier ist deutlich dichter und stabiler als Frottee.[mehr]


17.10.2013 globalmagazin

Klimawandel: Umzugsplan für bedrohte Arten steht

Koalabär Foto: Wikimedia CC 3.0/Diliff

Der Umzugsplan steht: Australische Wissenschaftler beschreiben Regeln, wann sie welche Arten aus vom Klimawandel betroffenen Gebieten umziehen und an neue Habitate gewöhnen wollen. Eine nicht ganz unumstrittene Idee.


15.10.2013 globalmagazin

Kaum natürliche Waldentwicklung in Deutschland

Foto: wikimedia commons/ Harke

Keine wirtschaftliche Nutzung, kein Einsatz von Maschinen: Fünf Prozent der Waldfläche in Deutschland soll sich bis 2020 natürlich entwickeln dürfen. Dieses Ziel der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt der Bundesregierung wird verfehlt. Denn bis jetzt beträgt die ungenutzte Waldfläche in Deutschland nur 1,9 Prozent. In Zahlen sind das 213.145 Hektar Wald, der sich nach den Gesetzen der Natur entwickeln darf. Bis 2020 diagnostizieren Forscher zwar einen Anstieg auf 2,3 und auf lange Sicht eine Stabilisation bei drei Prozent, der angestrebte Wert wird jedoch nicht erreicht.


15.10.2013 globalmagazin

Deutschland besteht den Elchtest

Foto: Max Ernst

Nach Luchs und Wolf hat nun auch der Elch Deutschland wiederentdeckt. Seit zwei Wochen durchstreift ein Elchpaar die Wälder im Landkreis Regen. Jäger Max Ernst spricht von einem „narrischen Glück“, dass ihm die Tiere vor die Linse liefen: „Ob ich sowas nochmal erlebe, das weiß ich nicht.“


11.10.2013 Cotonea

Warum produziert Cotonea nach IVN BEST?

Perlmuttknöpfe Edelbiber-Bettwäsche Stella

IVN BEST? „Nie gehört“! sagen uns Kunden häufig, wenn wir über unseren Produktionsstandard sprechen. Die Erklärung: „Das ist das weltweit strengste Label für Naturtextilien. Fast alle Cotonea-Produkte sind IVN BEST zertifiziert, und die, die es nicht sind, sind trotzdem nach diesem Standard produziert“ sehen wir Bewunderung und drei Fragezeichen im Gesicht der Kunden.[mehr]


News 1 bis 15 von 21
<< Erste < zurück 1 2 vor > Letzte >>