31.07.2014 globalmagazin

Schüler stoppt Haifischflossen-Transport

Foto: Screenshot Video/Hong Kong Shark Fin Roof Top

Die "Hai-Flossen Suppe" ist nach wie vor für viele ein Delikatesse. Tausende verstümmelter Haifisch-Flossen liegen zum Trocknen auf Hong Kongs Dächern. Das weckt immer wieder weltweit Proteste nicht nur von Tierschützern. Der 17-jährige Thailänder Ob Saiyavath war einer davon und hatte auf der Kampagnen-Plattform Avaaz.org eine Petition unter dem Titel: „Thai Airways: Stop shipment of Shark Fin“ veröffentlich.


30.07.2014 globalmagazin

DBU fördert: Mehr „Grün“ auf die Dächer

Dachgarten Foto: Wikimedia CC/Immanuel Giel

Vorteil für Mensch und Natur: Begrünte Dächer sparen Energiekosten und schaffen neuen Lebensraum für Tiere und Pflanzen. „In keinem Land gibt es so viele grüne Dächer wie in Deutschland“, betont die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU). Sie unterstützt Forschungsprojekte etwa zum Wärmedämmverhalten oder zur Identifizierung von potenziell zu begrünenden Dachflächen, „um den grünen Dächern weiter zum Durchbruch zu verhelfen“.


28.07.2014 Dr. Maiken Winter

Und was bleibt am Ende?

Gelassenheit und Ruhe im Einklang mit der Natur sind wesentlich Voraussetzungen für Nachhaltigkeit.

Die Frage "Was bleibt?" ist ein wichtiger Impuls zur Nachhaltgkeitsdebatte: nicht ökologische Ewigkeitsillusion, sondern eine Kultur der Erinnerung, Demut und der Gelassenheit können uns zu einer nachhaltigen Zukunft verhelfen.[mehr]


26.07.2014 globalmagazin

Erdbeeranbau ganz ohne Chemikalien

Foto: Screenshot Video/NA

Erdbeeren erkranken sehr oft an Pilzinfektionen. Um das zu vermeiden, werden häufig Bodenbegasung mit giftigen Chemikalien angewendet. Daher sind dringend Alternativen gesucht, die den Chemikalieneinsatz verringern. Die vom Institut für Agrar- und Fischereiforschung in Andalusien entwickelte Biosolarisation könnte eine solche ökologische Alternative sein.


25.07.2014 globalmagazin

2,2 Milliarden Menschen sind arm oder nahezu arm

Foto: UN Photo/Albert González Farran

Das ist ein Ergebnis des „Berichts über die menschliche Entwicklung 2014“ zum Thema „Anfälligkeit und Widerstandskraft“, die vom Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) in Tokio vorgestellt wurde. Der Bericht mit dem Titel „Den menschlichen Fortschritt dauerhaft sichern: Anfälligkeit verringern, Widerstandskraft stärken“ bietet eine neue Perspektive auf das Problem der Vulnerabilität und schlägt Wege zur Stärkung der Widerstandskraft vor.


25.07.2014 globalmagazin

Ozon: „Da muss noch viel getan werden“

Foto: wikimedia CC BY-SA 3.0/Massimo Catarinella

Vor 20 Jahren, am 26.07.1994, gab es den ersten Ozonalarm: Weil aufgrund des lang anhaltenden heißen Wetters die bodennahen Ozonkonzentration stiegen, verhängte Hessen Tempolimits von 90 km/h auf Autobahnen und 80 km/h auf Landstraßen. Warum redet heute niemand mehr von Tempolimits und Fahrverboten? Ist das Ozonproblem gelöst?


23.07.2014 Cotonea

Fairness gegenüber dem Kunden

Bleibt lange schön: T-Shirt von Cotonea

Mangelnde Fairness gegenüber Baumwoll-Bauern, Näherinnen und Färbereien wird der Textilindustrie seit Jahren vorgeworfen. Nicht nur Billiganbieter, auch teure Labels lassen unter unwürdigen Bedingungen produzieren. Was aber ist mit der Gewebe-Qualität? Wie fair ist es, dem Endverbraucher Klamotten zu verkaufen, die er nach drei Wäschen entsorgen muss, weil sie „aus dem Leim“ gegangen sind? Oder mit Bettwäsche, die Rückstände von Schadstoffen enthält?[mehr]


22.07.2014 Rettet den Regenwald

Die dümmste Idee: Abholzen für Sand

Die Quarzwerke wollen den Wald abholzen, um an den Sand zu kommen. Foto: Tanja Keßels BUND

Die Quarzwerke in Frechen wollen den Buschbeller Wald abholzen. 140 Jahre alte Eichen und Buchen sollen weg. Die Firma will an den Sand unter dem Wald. Bis zum 15. August können wir den Wald noch retten![mehr]


22.07.2014 globalmagazin

40 Jahre für Mensch und Umwelt

Quelle: Umweltbundesamt

Vor 40 Jahren nahm das Umweltbundesamt als erste wissenschaftliche Umweltbehörde in Europa seine Arbeit auf. Seitdem ist viel passiert – eine Ausstellung in Dessau-Roßlau sowie eine interaktive Zeitleiste im Internet verraten, was genau.


20.07.2014 globalmagazin

global°-Redaktion sucht Crowdfunding-Experten

Crowdfunding-Experten aufgepasst: Für unseren geplanten Relaunch von global° sucht die Redaktion kreative (Mit-)Denker und Macher.


16.07.2014 VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz

VIER PFOTEN fordert neues Streunerhunde-Gesetz

Situation außer Kontrolle: Schockierendes Video enthüllt katastrophale Zustände in rumänischen Tierheimen[mehr]


11.07.2014 Rettet den Regenwald

Opfert Präsident der Klimakonferenz Regenwald?

Peru: Rodungen von Regenwald auf Satellitenbildern zu erkennen (Foto: NASA)

Der Präsident der Klimakonferenz in Lima droht Champion der Abholzer und Umweltzerstörer zu werden. Perus Staatschef Ollanta Humala Tasso will in Kürze ein Gesetz unterschreiben, das Unternehmen bei der Ausbeutung und Zerstörung der Natur in seinem Land nahezu freie Hand lässt. „Er schwadroniert von Klimaschutz und öffnet mehr Abholzung und Ausbeutung der Umwelt Tür und Tor“, sagt Reinhard Behrend von der Umweltschutzorganisation „Rettet der Regenwald“.[mehr]


10.07.2014 globalmagazin

Fracking: Wohin mit den radioaktiven Abfällen

Foto: Truhout.org/Flickr (CC-BY-2.0)

Zur Zeit auch bei uns wieder heiß diskutiert: Fracking – die Förderung von Schiefergas. Wenn es darum geht, sich von ausländischen Gaslieferungen unabhängig zu machen, ist Fracking der große Hoffnungsträger. In den USA boomt die Förderung von Schiefergas und gerade deshalb werden dort Klagen landesweit immer lauter. Neben allen bereits bekannten gesundheitlichen Gefahren für Mensch und Tier und den Schädigungen der Umwelt, rückt eine weitere Folgeerscheinung des Frackings immer mehr ins Rampenlicht – die Entsorgung des radioaktiven Mülls.


09.07.2014 globalmagazin

Stadthonig – regional, gesund, schadstofffrei

Foto: wikimedia CC BY-SA 2.5/Mike Phobos

Berlin summt! München summt! Auch in deutschen Städten summt es. Die Stadtimkerei wird immer beliebter. Honig aus der Nachbarschaft ist regional, braucht keine langen Transportwege und soll für Pollenallergiker besser geeignet sein. Doch hat der Stadthonig wirklich nur Vorteile?


News 1 bis 15 von 21
<< Erste < zurück 1 2 vor > Letzte >>