29.09.2014 Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Delfin-Tourismus in Ägypten gefährdet Delfine

Ein Schwimmer krault auf drei ruhende Spinnerdelfine zu. Foto: S.Oehen/HEPCA

Bootsausflüge zu den Delfinen im Roten Meer, bei denen fast immer auch die Möglichkeit besteht, mit den Meeressäugern zu schwimmen, gehören für viele Touristen zum Höhepunkt ihrer Ägyptenreise. Doch an vielen Orten ist der Delfintourismus völlig aus dem Ruder gelaufen, wie zum Beispiel in Hamata, von wo aus Ausflüge zum beliebten Sataya-Riff angeboten werden. Auch deutsche Reiseveranstalter wie FTI-Touristik verdienen an der touristischen Delfinquälerei kräftig mit.[mehr]


26.09.2014 Radeberger Bilderrahmen GmbH

Wie kann die Lebensdauer von Holz erhöht werden?

Bei der Erhaltung von beispielsweise Holzrahmen gibt es einige Dinge zu beachten

Holz ist für die Fertigung von Möbeln nach wie vor das mit Abstand wichtigste Material. Dabei ist Holz natürlich nicht gleich Holz. Die verschiedenen Sorten besitzen unterschiedliche Eigenschaften, die nicht nur bei der Herstellung von Möbeln und anderen Wohnaccessoires berücksichtigt werden, sondern gleichermaßen bei der Nutzung.[mehr]


25.09.2014 globalmagazin

Träger des Deutschen Umweltpreises 2014

Umweltpreisträger 2014 Foto: DBU

Den Deutschen Umweltpreises der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) erhalten 2014 der Ökonom und Energieeffizienzexperte Peter Hennicke (72) sowie der Wissenschaftler und Gründer von UNISENSOR Sensorsysteme, Gunther Krieg (72). Bundespräsident Joachim Gauck überreicht den mit 500.000 Euro dotierten Preis am 26. Oktober in Kassel. Hubert Weinzierl (78) erhält den Ehrenpreis für sein lebenslanges Engagement im Naturschutz.


25.09.2014 Bundesamt für Naturschutz

Naturparke vereinen Kultur- und Naturlandschaften

Schäferpfühle bei Ladeburg im Naturpark Barnim Foto: Wikimedia CC 3.0/Kds11

BfN Präsidentin Beate Jessel vergibt Qualitätszertifikate an fünf Naturparke. Naturparke leisten wichtigen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt.[mehr]


24.09.2014 globalmagazin

Wald: Zeichen setzen gegen den Klimawandel

Wald in Deutschland Foto: Wikimedia CC 3.0/Stefan Thiesen

Teilerfolg bei New Yorker Klimagipfel: Abholzung bis 2030 stoppen. Am Rande des UN-Klimagipfels haben sich zahlreiche Länder, Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen für ein Ende der Abholzung von Wäldern auf der ganzen Welt bis 2030 ausgesprochen. Das meldete jetzt die Deutsche Presseagentur (dpa).


22.09.2014 globalmagazin

Archäologen erforschen Artenvielfalt am Nil

Nil-Tal Foto: Wikimedia CC 3.0/Kozuch

Archäologie und Artenschutz: Anhand altägyptischer Ausgrabungsfunde können Wissenschaftler der University of California heute rekonstruieren, wie sich die Biodiversität großer Säugetiere über die Jahrhunderte im Niltal veränderte. In den vergangenen 6.000 Jahren nahm die Zahl der Arten von einst 37 auf heute nur noch 8 ab.


19.09.2014 Waldbesitzerverband Sachsen-Anhalt e. V.

Hilferuf des Waldes ist bei Politik angekommen

Rund 150 Waldbesitzer machten auf der Veranstaltung „Walderhaltung durch Pflanzenschutz“ Bundespolitik und -verwaltung auf ihre aktuelle existenzgefährdende Lage aufmerksam. Im Hintergrund ein Teil der 96 Hektar, die in Letzlingen bereits dem Schädlingsbefall zum Opfer fielen.

Rund 150 aufgebrachte Waldbesitzer nutzten die Veranstaltung „Walderhaltung durch Pflanzenschutz“, um einen akuten Hilferuf an die Politik zu richten. Der Hintergrund: Die behördliche Blockade des Pflanzenschutzes öffnet der Waldvernichtung durch Schadinsekten und Pilze im Zuge des Klimawandels Tür und Tor. Nach der Darstellung der dramatischen Situation durch Experten und Betroffene sprachen sich Bundestagsabgeordnete und Bundeslandwirtschaftsministerium für eine sofortige Lösung noch 2014 aus.[mehr]


18.09.2014 globalmagazin

Katze frisst mit Vorliebe Hunde

Leopard frisst vorzugsweise Haushunde und Hauskatzen Foto: Wikimedia CC 3.0/tropicalLiving

Leoparden machen vor allem Jagd auf Haustiere - nicht auf Vieh: Diese überraschende Erkenntnis gewannen jetzt Wissenschaftlern der Wildlife Conservation Society aus ihrer neuen Studie, die sie in Indien machten. Sie eröffnet neue Perspektiven über den Jagdtrieb der gesprenkelten Raubkatzen.


16.09.2014 globalmagazin

Klimawandel: Wasser sparen in Deutschland

Trinkwasser Foito: Wikimedia CC

Deutschland spart Wasser – aber Anstrengung weiter nötig: 23 Liter pro Tag und Kopf – um so viel sank seit 1991 die Trinkwassernutzung in Deutschland. Heute brauchen wir nur noch 121 Liter pro Kopf am Tag. Das entspricht nur 2,7 Prozent des verfügbaren Wassers. „Dennoch gibt es gute Gründe weiter sorgsam mit Wasser umzugehen“, glaubt Thomas Holzmann, der Vizepräsident des Umweltbundesamtes (UBA) und sagt: „In Zeiten der Klimaänderung tut Deutschland gut daran, beim Wassersparen nicht nachzulassen.“


14.09.2014 globalmagazin

Haie besser vor Überfischung geschützt

GRausames Ritual: Hai-Finning Foto: Wikimedia CC/Sebastian Losada

Endlich: Weißspitzenhochseehai, Heringshai und drei Arten von Hammerhaien sowie Mantarochen stehen nun endgültig unter dem Schutz des Washingtoner Artenschutzabkommens. Zudem erarbeiteten Experten des Bundesamts für Naturschutz ()BfN) auf der ganzen Welt gültige Regeln, wie das neue Abkommen überprüft werden kann. Die Präsidentin des Amts, Beate Jessel, nennt beides nun „einen Meilenstein“.


08.09.2014 globalmagazin

Die EU und der Walkampf an der Adria

Foto: Gavin Parsons/Greenpeace

Wie aktuell das Thema Walfang weltweit ist, zeigt nicht zuletzt die Tatsache, dass Japan angekündigt hat, 2015-2016 in die Antarktis zurückkehren zu wollen. Diese ist eine Missachtung des erst im März 2014 vom Internationale Gerichtshof erlassen Verbots. Aber nicht nur Japan wird ein Thema bei dem Treffen der Mitglieder der Internationalen Walfangkommission (IWC ) vom 11. bis 18. September 2014 im slowenischen Portorož sein.


08.09.2014 Cotonea

GVO bedrohen biologischen Landbau

Bio-Baumwollernte in Kirgistan (Foto: Klaus J.A. Mellenthin)

Gentechnisch veränderte Organismen (GVO) bedrohen nicht nur den ökologischen Landbau, sie beeinflussen das Ökosystem und die Vielfalt der Arten. Sind GVO-Pflanzen einmal großflächig ausgebracht, sind die veränderten Gene nicht mehr aus der Natur zu eliminieren. Drei Viertel der weltweit erzeugten Baumwolle sind heute Gv-Sorten. Gv-Baumwolle wird in vielen Kontinenten der Welt angebaut – außer (noch) in Europa.[mehr]


03.09.2014 globalmagazin

Weltkarten: Verteilung des Plastikmülls im Meer

Grafik: Andrés Cózar/Uni Cádiz

Über die Menge des Plastikmülls in den Ozeanen ist schon viel berichtet worden. Auch über die wachsende Besorgnis und die Folgen der Anhäufung von Kunststoffeinstreu (Mikropartikel) auf der Meeresoberfläche. Doch die Fülle und die Verteilung des Plastikmülls in den offenen Ozeanen sind noch unbekannt, trotz Nachweis der Auswirkungen auf Organismen von kleinen wirbellosen Tieren bis hin zu Walen. Der spanische Forscher Andrés Cózar Cabañas von der Universität Cadiz, der mit einem internationalen Team Wasserproben auf der ganzen Welt sammelte, hat die Ergebnisse in einer Weltkarte festgehalten.


02.09.2014 NaturEnergiePlus

Aus alt mach neu! Wegwerfgesellschaft adé.

Quelle: Repräsentative Studie von Forsa zum Thema „Upcycling“ im Auftrag von NaturEnergiePlus, August 2014

NaturEnergiePlus veröffentlicht Studienergebnisse: Erwacht der Upcycling-Trend aus dem Dornröschenschlaf? Urbaner Trend erreicht Deutschland nur langsam, großes Potenzial jedoch vorhanden, Umwelt- und Ressourcenschutz laut Befragung ausschlaggebender als der Preis[mehr]


News 1 bis 15 von 16
<< Erste < zurück 1 2 vor > Letzte >>