30.07.2015 Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Färinger im Blutrausch: Wal-Morde beim Volksfest

Tote Pilotwale liegen mit durchtrenntem Rückgrat im flachen Wasser. Foto: EIA

In diesem Jahr bereits mehr als 400 Grind- oder Pilotwale von den Bewohnern der zu Dänemark gehörenden Inselgruppe getötet. Es geht hier nur noch um den Spaß am Quälen und Töten anderer Lebewesen. GRD ruft dazu auf, keine Produkte der Färöer zu kaufen und die Inseln als Reiseziel zu meiden.[mehr]


27.07.2015 Cotonea

Sommer-Bettwäsche: kühl, luftig, gesund!

Satin-Bettwäsche "Meeresrauschen" von Cotonea

Im Sommer wünschen wir uns andere Dessins und Materialien für unsere Bettwäsche als im Winter. Ob wir uns darin wohlfühlen, hängt aber nicht allein vom Material ab, auch Farben spielen eine wichtige Rolle. Die Auswahl ist groß und sie fällt entsprechend schwer, aber ein neues Schlafzimmer-Ambiente macht eigentlich immer Spaß. Allerdings: Sie sollten auf gesunde Bettwäsche achten![mehr]


21.07.2015 Windnetwork / Krampitz Communications

Windnetwork360° künftig ohne seebaWIND Service

Foto: Windnetwork 360° - Service und Wartung

Mit Wirkung zum 1. August 2015 scheidet die seebaWIND Service im Einvernehmen mit den Netzwerkpartnern StiegeWind, Wind@Work und 3G Gearcheck aus dem 2010 gegründeten, herstellerunabhängigen Servicenetzwerk "Windnetwork360°" aus.[mehr]


19.07.2015 globalmagazin

Studie zeigt, welche Ökosysteme produktiv sind

Foto: Anke Jentsch/ Uni Bayreuth

Mittelmaß gewinnt: „Die größte Artenvielfalt wurde in der Regel auf Versuchsflächen ermittelt, auf denen die Biomasseproduktion ein mittleres Niveau erreicht“, fassen Wissenschaftler der Universität Bayreuth das Ergebnis einer Studie zusammen, die erstmals in 19 Ländern der Erde den Zusammenhang zwischen Artenreichtum und Produktivität von Ökosystemen mit einheitlichen Methoden verglich.


16.07.2015 AGDW - Die Waldeigentümer

Waldbrände gefährden Existenzen

Im Wald gibt es viele Regeln zu befolgen.

Durch die von der Hitze verursachte Trockenheit steigt in vielen Gebieten Deutschlands die Waldbrandgefahr. Verantwortlich für bedrohliche Brände ist aber nicht allein die Wetterlage. Ein Großteil der Brände geht auf das Konto von Brandstiftern und leichtsinnigen Waldbesuchern. Ein achtlos weggeworfener Zigarettenstummel kann die Erwerbsgrundlage ganzer Familien vernichten. Dabei ist es einfach, Brände zu vermeiden oder aber im Brandfall das Schlimmste zu verhindern.[mehr]


15.07.2015 Bundesamt für Naturschutz

Auch Natur verdient für ihre Arbeit Mindestlohn

Foto: wikimedia CC/Stephen McCulloch

Der Nutzen und Wert funktionierender Ökosysteme wird oft nicht gesehen und unterschätzt. Mit Hilfe eines neuen Projekts aus dem Bundesprogramm Biologische Vielfalt sollen jetzt die verborgenen Leistungen der Schutzgebiete sichtbar gemacht werden und damit einen Geldwert bekommen. [mehr]


13.07.2015 Bundesamt für Naturschutz

Mehr „Land zum Leben“

Foto: Wikimedia CC/GNU 1.2/NobbiP

Gemeinsame Mitteilung von BfN und des Verbundprojekts „Land zum Leben“: Rotmilan-Schutzprojekt geht in die zweite Runde und wird bis 2019 verlängert.[mehr]


10.07.2015 globalmagazin

Hoffnung für Hähnchen: Kein Tod im Schredder

Foto: Doris Meta Franz/Flickr CC 2.0

„Mein Ziel ist, dass das Kükenschreddern 2017 aufhört.“ Der Satz von Landwirtschafts-Minister Christian Schmidt klingt wie Balsam in den Ohren vieler Tierschützer. Immerhin verlieren noch immer etwa 45 Millionen männliche Küken in Deutschland jedes Jahr kurz nach dem Schlüpfen ihr Leben, wenn Messer im Schredder die Tiere bestialisch massakrieren.


06.07.2015 globalmagazin

Wolf wieder im Südwesten - und gleich überfahren

Foto: Joachim Flachs/EuroNatur

Endlich wieder da – aber gleich unter den Rädern: Der Wolf kehrt nach 150 Jahren auch heim in den Südwesten Deutschlands. Auf der Autobahn A5 bei Lahr bargen Helfer jetzt ein Kadaver. Wissenschaftler des Frankfurter Senkenberg-Institiuts identifizierten jetzt eindeutig sein Erbgut als das Isegrims. Naturschützer freuen sich über die Rückkehr nach Baden-Württemberg.


03.07.2015 Stefanie Geiselhardt

Franziskus und die Vielfalt

Foto: Dr. Dwayne Meadows, NOAA Photo Library

Es ist das Jahr des Silbergrünen Bläulings, in dem der Papst seine Enzyklika über die Sorge für das gemeinsame Haus veröffentlicht; das Jahr des Habichts und der Gelbfrüchtigen Schwefelflechte. Es ist auch das Jahr, das die Mitte der UN-Dekade zur biologischen Vielfalt markiert. Oft zur „Biodiversität“ verkürzt, bezeichnet der sperrige Begriff die Mannigfaltigkeit der Lebewesen, Lebensgemeinschaften und Lebensräume der Erde mitsamt der genetischen Variabilität darin.


03.07.2015 Bundesamt für Naturschutz

Hitzewelle lässt Tiere und Straßenbäume leiden

Baumscheibe mit Wüstenklima-der Baum hat es in der Sommerhitze schwer, Foto: BfN/Emde

Straßenbäume brauchen Wasser. Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) ist besorgt um den „Gesundheitszu-stand“ der Straßenbäume in Städten und Gemeinden. „Die extreme Hitze und Trockenheit der letzten Wochen ist für die Straßenbäume in unseren Städten ein großes Problem“, sagte BfN-Präsidentin Prof. Beate Jessel. „Straßenbäume haben durch die Versiegelung immer das Problem der ausreichenden Wasserversorgung. Ihre Lebensbedingungen sind teilweise wüstenähnlich“. [mehr]


02.07.2015 globalmagazin

US-Autor J. Franzen erhält EuroNatur-Preis 2015

J. Franzern Foto: Kathy Chetkovich/EuroNatur

Im September erscheint sein neuer Roman „Unschuld“. Am 14. Oktober zeichnet die Naturschutzstiftung EuroNatur den zurzeit wohl bedeutendsten US-amerikanischen Autor Jonathan Franzen aus. Was nicht viele über das literarische Genie wissen: Er ist ein begeisterter Vogelbeobachter und engagiert sich vorbildlich für den Vogelschutz in Europa.


02.07.2015 Stephanie Wächter

Bambus: ein vielseitiger und nachhaltiger Rohstoff

© Bamboo - IMG_1402 (N i c o l a/Flickr, CC BY 2.0))

Das begehrte Tropenholz Bambus ist ein echter Alleskönner. Die Palette seiner Anwendungsmöglichkeiten ist groß: von der Architektur über Möbel bis zur Herstellung von Textilien. Bambusmilch wird als Zusatz zu Pflege- und Kosmetikprodukten verwendet. Als Lebensmittel kennen wir alle die Bambussprosse. Besonders beliebt ist der einzigartige Rohstoff aufgrund seiner hohen Belastbarkeit und seiner ökologischen Eigenschaften.[mehr]