29.01.2016 globalmagazin

Helferzentrale: „100 Prozent wir schaffen das!“

Jens Stoewhase Foto: Helferzentrale.org

Schnelle Informationen sind der Schlüssel zum Meistern der immensen Aufgaben, die der starke Flüchtlingsstrom erfordert. Die Netzplattform "Helferzentrale.org" soll Tauschbörse für Nachrichten und Informationen über Projekte und Hilfsangebote sein und diese damit fördern. Ein Interview mit Jens Stoewhase vom MAcher-Team.


26.01.2016 globalmagazin

Umwelt-Ranking: Deutschland mit Nachholbedarf

Grafik: EPI

Platz 30: Mehr ist für Deutschland in der Weltrangliste der „grünsten Staaten“ nicht drin. Wissenschaftler der Yale sowie der Columbia University nahmen dafür gemeinsam mit dem Weltwirtschaftsforum 180 Nationen unter die Lupe. Heraus kam der nun aktualisierte Environmental Performance Index (EPI) .


21.01.2016 globalmagazin

Vier starke Statements für Mensch und Umwelt

Foto: Jim Rakete / Blauer Engel

Dirk Steffens, Ralph Caspers, Florian Silbereisen und Willi Weitzel sind die neuen Umweltbotschafter des „Blauen Engel“. Sie engagieren sich für einen umweltbewussten Konsum und fordern die Verbraucherinnen und Verbraucher auf, es ihnen gleichzutun.


21.01.2016 globalmagazin

Plastikmüll weht meist aus nur 5 Ländern ins Meer

Screenshot: Grist Magazine

Weit mehr als die Hälfte des Plastikabfalls in den Ozeanen der Welt stammt aus nur fünf Ländern. Laut einem Report der Ocean Conservancy und des McKinsey Center for Business and Environment wehte er von meist wilden Müllkippen aus China, Indonesien, den Philippinen, aus Thailand und Vietnam ins Wasser.


19.01.2016 Cotonea

Natur für Babys Haut

Für Babys Haut am besten: zertifizierte Naturtextilien

Die Haut eines Babys ist dünner als die eines Erwachsenen. Die Dicke der Hornschicht beträgt sogar nur zwei Drittel, dabei ist sie die äußere Hülle, die vor Keimen und schädlichen Umwelteinflüssen schützt. Alles, was direkt mit der Haut oder Schleimhaut Ihres Babys in Kontakt kommt, sollte deshalb ohne den Einsatz schädlicher Substanzen hergestellt worden sein, Bettwäsche und Windeln darüber hinaus aus atmungsaktivem Naturmaterial bestehen.[mehr]


12.01.2016 NED.WORK Agentur + Verlag GmbH

Bäume in der Stadt richtig ernähren

Damit Bäume auch in der Stadt vital und gesund bleiben, brauchen sie vor allem eine gute Nährstoffversorgung. - Foto: Hauert

Bäume und Sträucher prägen unser Stadtbild, verschönern das Wohnumfeld, schaffen Erholungs- und Ruheräume und stellen so einen beachtlichen Faktor für unsere Lebensqualität dar. Zudem haben sie viele wichtige ökologische Funktionen und eine entscheidende Bedeutung für das Stadtklima: Sie speichern Kohlendioxid und produzieren Sauerstoff, filtern Feinstaub aus der Luft, dämmen Straßenlärm, spenden Schatten, sorgen für Luftfeuchtigkeit und bieten vielen Tieren Nahrung und Lebensraum. [mehr]