25.11.2016 Karsten Lützow

Aktive Erholung: Spiel’ Dich fit mit Fitness Race

Screenshot: Fitness Race

Aktive Erholung ist wichtiger Bestandteil einer gesunden Lebensweise. Die Regeneration von Körper und Geist wird durch Bewegung viel effektiver unterstützt als beim passiven “Chillen” auf der Couch. Um den inneren Schweinehund leichter zu überwinden, spricht die neue Spiele-App Fitness Race den Spieltrieb ihrer Nutzer an. Wer bei diesem Mobile Game vorankommen möchte, muss sich im echten Leben bewegen. Seit dem 1. November kann das Spiel kostenlos im Apple App Store heruntergeladen werden.[mehr]


25.11.2016 Bundesamt für Naturschutz

„Löffelkraut & Co“ brauchen Unterstützung

© Gabriela Schneider

Förderprojekt aus dem Bundesprogramm Biologische Vielfalt läuft aus - Betreuungsnetzwerk soll ausgebaut werden --- Das Bayerische Löffelkraut (Cochlearia bavarica) ist eine Rarität, die weltweit nur im Süden Bayern zu finden ist. Dazu beigetragen, dass dies so bleibt, sprich: die Vorkommen gesichert werden konnten, hat in den vergangenen fünf Jahren auch das Projekt „Löffelkraut & Co“ des Bund Naturschutz in Bayern e. V. (BN). [mehr]


25.11.2016 Bundesamt für Naturschutz

Gitarre aus der Asservatenkammer in den Unterricht

© Ursula Euler

BfN schließt Überlassungsvertrag mit der Hochschule für Musik und Tanz Köln - Appell an Musikerinnen und Musiker: CITES-Bestimmungen beachten --- Erst beschlagnahmt und dann gestiftet: Drei hochwertige Gitarren werden künftig an der Hochschule für Musik und Tanz Köln für Unterrichtszwecke eingesetzt. [mehr]


24.11.2016 globalmagazin

"Goldene Acht" ist Schmetterling des Jahres 2017

Foto: Heiner Ziegler/BUND

Die BUND NRW Naturschutzstiftung und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) haben die "Goldene Acht" (Colias hyale) zum Schmetterling des Jahres 2017 gekürt. Sie wollen damit auf den Rückgang des Falters aufmerksam zu machen. Seine Raupen ernähren sich hauptsächlich von Luzerne und Klee und brauchen naturnahe blütenreiche Wiesen oder Weiden.


17.11.2016 Bundesamt für Naturschutz

Mosaikstein in interreligiösen Naturschutzarbe

Dattelpalmen Foto: W. Barthlott/Uni Bonn/BfN

Zukunftsorientierter Naturschutz, der lokal handelt, aber global denkt, setzt sich zunehmend mit der Rolle der Religionen auseinander, die diese im Angesicht der ökologischen Krise der Welt einnehmen. Religionen vermitteln den Wert der Vielfalt des Lebens, wie das Studium der Heiligen Schriften zeigt. [mehr]


15.11.2016 Bundesamt für Naturschutz

Erfolgreiche Naturschutz-Projekte als Impulsgeber

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Verbesserung der Akzeptanz für Naturschutzprojekte und Naturbewusstseinsbildung, Bürgerbeteiligung bei Projekten sowie die Rolle neuer Medien, das waren die Themen des zweitägigen Dialogforums „Bundesprogramm Biologische Vielfalt – Kommunikation, Bürgerbeteiligung und der Einsatz moderner Medien“, welches heute im Bundesamt für Naturschutz (BfN) endete. [mehr]


14.11.2016 globalmagazin

Vollmond heute als „Supermond“

Screenshot: SWR (Archivbild)

Himmels-Spektakel: Selbst die NASA nutzt den Superlativ vom „Supermonds“, der heute (14. November 2016) am Firmament steht. Dabei bleiben wahre Astronomen eher cool: „klein bis unbedeutend“ sind für sie die zu beobachtenden Schwankungen der sichtbaren Größe des Erdtrabanten.


13.11.2016 Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Adria-Delfine gesucht und gefunden!

Bürgerforscher in der Adria.

Großartige Beteiligung beim Citizen-Science-Projekt - Überaus erfreut ist die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) über die diesjährige Beteiligung bei ihrem Citizen-Science-Projekt "Adria-Delfine gesucht".[mehr]


11.11.2016 Bundesamt für Naturschutz

Die Flunder wird Fisch des Jahres 2017

Foto: Mario Merkel/BfN

Die Flunder (Platichthys flesus) wird Fisch des Jahres 2017. Die Plattfischart wurde gemeinsam vom Deutschen Angelfischerverband (DAFV) und dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) in Abstimmung mit dem Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) zum Fisch des Jahres 2017 gewählt. [mehr]


07.11.2016 globalmagazin

Milliardenverlust durch Artenarmut im Wald

Foto: Leonhardt Steinacker/TUM

Weltweit erstmals untersuchten Wissenschaftler die Biodiversität und ihren Einfluss auf die Produktivität von Wäldern. Sie werteten dafür Daten von rund 30 Millionen Bäumen auf mehr als 770.000 Probeflächen in 44 Ländern aus. Ergebnis: Artenverlust führe zu massiven Einschnitten bei der Produktivität der Wälder. In Mischbestände umgewandelte Monokulturen bringen dagegen signifikant höhere Holzzuwächse.


07.11.2016 S.O.F. Save Our Future - Umweltstiftung

Kleine Umweltschützer pressen Apfelsaft selbst

Stolz präsentieren die kleinen Umweltschützer der Kita Heist den eigens frisch gepressten Apfelsaft.

Die kleinen Umweltschützer der DRK-Kita in Heist weihen neue Saftpresse ein. Mit der Unterstützung des Arbeitgeberverbandes Nordernährung e.V. können die Kinder der 17 DRK-Kitas des Kreisverbandes Pinneberg nun Saft aus eigenen Äpfeln herstellen.[mehr]


04.11.2016 globalmagazin

DUH-Kongress: Städte sollen „wilder“ werden

Englischer Garten München Foto: Wikimedia CC 2.0/Lux Tennere

Mehr naturnahe Flächen in Städten forderten jetzt dieDeutsche Umwelthilfe (DUH) sowie 70 Kongressteilnehmer, die über Potenziale zur Förderung der biologischen Vielfalt und von Naturerlebnisräumen in Ballungszentren bei ihrer Fachtagung „Perspektiven für Wildnis in der Stadt“ in Frankfurt am Main debattierten.


01.11.2016 globalmagazin

Deutschland will Atomwaffen nicht verbieten

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Schande über Deutschland: Die Bundesrepublik stimmt gegen ein UN-Atomwaffenverbot! Während in New York eine überwältigende Mehrheit der Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen Ende Oktober die Aufnahme von Verhandlungen über ein Atomwaffenverbot beschloss, votierte der deutsche Diplomat dagegen.