07.03.2017

Vogeljagd auf dem Balkan bedroht unsere Zugvögel

Screenshot: Video

Die Zugvögel kehren wieder aus ihren südeuropäischen und afrikanischen Winterquartieren zurück, um sich in unseren Breiten auf das Brutgeschäft vorzubereiten. Doch auch dieses Jahr werden leider wieder zahlreiche Vögel nicht ankommen; sie enden im Kochtopf oder als Jagdtrophäen. Denn gerade auf dem Balkan ist die Vogeljagd nach wie vor weit verbreitet: Insgesamt werden in Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Albanien, Montenegro entlang der Adria-Zugroute (Adriatic Flyway) jährlich schätzungsweise weit über zwei Millionen Vögel geschossen.

 

Uferschnepfe Foto: Jürgen Schneider

Auf ihrem langen Flug über das Mittelmeer sind die Vögel auf die Rastplätze an der östlichen Adria angewiesen – und werden dort bereits von den Jägern erwartet. Knäk- und Tafelenten, Bekassinen und Wachteln sind dort beliebte Jagdobjekte und werden zu Zehntausenden geschossen. Betroffen sind auch Arten, die durch die EU-Vogelschutzrichtlinie oder durch internationale Abkommen geschützt sind. Das wahre Ausmaß des Vogelmords ist bislang kann nur geschätzt werden.

 

„Wenn wir unsere Vogelwelt in Deutschland in ihrer Vielfalt bewahren wollen, müssen wir dringend auch auf dem scheinbar weit entfernten Balkan für einen verbesserten Schutz dieser faszinierenden Tiere sorgen. Bestehende Jagdverbote müssen zuverlässig kontrolliert werden“, meint Gabriel Schwaderer, Geschäftsführer der international tätigen Naturschutzstiftung EuroNatur.

 

Seit Beginn der regelmäßigen Jagdkontrollen im Jahr 2013 hat die Wilderei zum Beispiel im bosnischen Teil des Neretva-Deltas deutlich abgenommen. Im Rahmen der Internationalen Winterwasservogelzählung wurden im Januar 2017 über 25.000 Vögel registriert, mehr als zehn Mal so viele wie vor Start der Kontrollen. Bleibt zu hoffen, dass auch in den anderen Gebieten die Zahl der Zugvögel, die als Frühlingsboten bei uns landen, wiieder zunimmt.

 

Weitere Infos zur Vogeljagd gibt es unter www.euronatur.org oder

beim Komitee gegen den Vogelmord e.V.


hjo

 

Lesen Sie auch

US-Autor J. Franzen erhält EuroNatur-Preis 2015

Zugvogel-Massaker in Italien

Italien verbietet Vogelfang

 

 


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

Cover: Murmann Verlag

Das fossile Imperium schlägt zurück

Warum wir die Energiewende jetzt verteidigen müssen. Was ist geschehen? In ihrem neuen Buch "Das...


Screenshot: ecowatch

Bäumen gegen den Schmutz der Kohlenutzung

China wird grüner: Die Regierung in Peking kündigte jetzt an, noch 2018 gut 6,6 Millionen Hektar...


Screenshot: Presenza/Picture Alliance

Das Peace-Zeichen wird 60 Jahre alt

Für den ersten Ostermarsch der Geschichte kreierte der Grafiker Gerald Holtom das Zeichen, das...


Neu im global° blog

Cover: Murmann Verlag

Das fossile Imperium schlägt zurück

Warum wir die Energiewende jetzt verteidigen müssen. Was ist geschehen? In ihrem neuen Buch "Das...


© Gensler and Reebok get pumped

Tankstellen: Die Fitnessstudios der Zukunft

In Zukunft sollen nun mehr Autos mit Elektrizität statt Benzin fahren. In den USA sollen bis 2030...


Foto: Pressenza

Die gewaltfreie Revolution wird langsam zum Wert

Wir fanden einen Artikel sehr interessant, der im Ressort Wissenschaft, Bildung und Technologie von...


Folgen Sie uns: