Weltkarten: Verteilung des Plastikmülls im Meer

Grafik: Andrés Cózar/Uni Cádiz

Über die Menge des Plastikmülls in den Ozeanen ist schon viel berichtet worden. Auch über die wachsende Besorgnis und die Folgen der Anhäufung von Kunststoffeinstreu (Mikropartikel) auf der Meeresoberfläche. Doch die Fülle und die Verteilung des Plastikmülls in den offenen Ozeanen sind noch unbekannt, trotz Nachweis der Auswirkungen auf Organismen von kleinen wirbellosen Tieren bis hin zu Walen. Der spanische Forscher Andrés Cózar Cabañas von der Universität Cadiz, der mit einem internationalen Team Wasserproben auf der ganzen Welt sammelte, hat die Ergebnisse in einer Weltkarte festgehalten. Sie zeigt die fünf größten subtropischen Wirbel (engl. „Gyre“) und die jeweilige Konzentration von Plastikmüll. Veröffentliche wurde die Arbeit jetzt in der Fachzeitschift „Proceedings of the National Academy of Sciences“.

 

Albatross auf dem Midway-Atoll Foto: Chris Jordan (CC BY 2.0)

„Unsere Beobachtungen zeigen, dass große Mengen von Plastik-Fragmenten mit Größen von Mikrometern bis zu einigen Millimetern, an der Oberfläche schwimmen „, sagt Cozar der Zeitschrift „National Geographic“. „Aber wir wissen nicht, was dieser Kunststoff anrichtet. Er ist Teil des Ozeanlebens, ob in der Tiefe oder zerbrochen in feinste Partikel, die nicht mit Netzen nachweisbar sind.“

 

Was der Plastikmüll für die Tiefsee bedeutet, das größte und am wenigisten erforschte Ökosystem der Erde, sei dahingestellt. Cozar meint, dass die Plastikmenge dieses mysteriöse Ökosystem schneller verändern wird, als wir es herausfinden können.


hjo

 

NG STAFF, JAMIE HAWK. SOURCE: ANDRÉS COZAR, UNIVERSITY OF CÁDIZ, SPAIN

Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!
Flattr this

Most Wanted

Foto: Think!

THINK!Schuhe mit dem "Blauen Engel" prämiert

Als erster Schuhhersteller erhielt das österreichische Unternehmen Think! im Herbst den "Blauen...


Grafik: DoD (gemeinfrei)

Alamierende US-Atomwaffendoktrin 2018

Die Trump-Administration setzt auf Aufrüstung und gesteigerte Abschreckungsrhetorik. Das geht aus...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Sarah Loetscher

Agora-Studie zeigt: Fürs Stromsparen bestraft

Stromsparen wird bestraft: Eine aktuelle Kurzstudie im Auftrag von Agora Energiewende zeigt, dass...


Neu im global° blog

Grafik: DoD (gemeinfrei)

Alamierende US-Atomwaffendoktrin 2018

Die Trump-Administration setzt auf Aufrüstung und gesteigerte Abschreckungsrhetorik. Das geht aus...


Foto: hpgruesen / Pixabay CC0

Gast-Kommentar: Die Glyphosatkontroverse

Am 27. November 2017 beschloss ein Berufungskomitee der EU, den Herbizidwirkstoff Glyphosat für...


Foto: UN-Photo/Mark Garten

UN-Generalsekretär: Alarmstufe rot für die Welt

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, hat in seiner Neujahrsansprache die...


Folgen Sie uns: