05.12.2016 globalmagazin

Die Welt reparieren

Buchcover

Schon häufiger hat globalo Fab-Labs, Makerspaces oder Repair Cafés berichtet. Immer mehr Initiativen des Selbermachens entstehen. Dabei geht es nicht ums Handwerken zu Hause, vielmehr entsteht hier jenseits von Markt und Staat kollaborative Formen des gemeinsamen Produzierens, Reparierens und Tauschens von Dingen, die die industrielle Logik des 20. Jahrhunderts herausfordern und sogar auf den Kopf stellen.


14.09.2016 globalmagazin

Wie weit dürfen wir im Umgang mit Tieren gehen?

Cover: Kieperheuer & Witsch

Ist Bio-Konsum wirklich die Lösung für eine artgerechte(re) Tierhaltung? Oder ist es nicht viel besser, gänzlich auf Fleisch und weitere tierische Produkte zu verzichten?


18.07.2016 globalmagazin

Tiefkühlpizza ohne Reue?

Cover: Blessing Verlag

Was haben die Tütensuppe zum Mittagessen, das Duschgel zur Körperpflege und der Biosprit im Autotank gemeinsam? Dass das in vielen dieser Produkte enthaltene Palmöl andernorts zur ökologischen und sozialen Katastrophe wird, erläutert Kathrin Hartmann in ihrem 2015 erschienenen Buch "Aus kontrolliertem Raubbau".


25.05.2016 globalmagazin

Ken Loach gewinnt die Goldene Palme in Cannes

Foto: Diem25/pressenza.org

Bei den 69. Internationalen Filmfestspiele von Cannes gewinnt der britische Regisseur Ken Loach seine zweite Goldene Palme, diesmal für sein Sozial-Drama „I, Daniel Blake“. Der 59 Jahre alte Daniel Blake (Dave Johns) hat sein Leben lang hart gearbeitet. Nach einer schweren Erkrankung braucht er zum ersten Mal die Hilfe des Staates.


24.04.2016 globalmagazin

"HOPE FOR ALL" Unsere Nahrung - Unsere Hoffnung

Filmposter

Um „groß und stark“ zu werden, so heißt es, muss man Fleisch, Eier und Milchprodukte essen. Mit dieser Botschaft sind wir alle aufgewachsen. Doch damit haben die Industrienationen dieser Welt zunehmend ein Gesundheitsproblem – Herz-Kreislauf-Erkrankungen, extremes Übergewicht oder Diabetes nehmen immer weiter zu. Die Ursache liegt ganz nahe, nämlich auch auf unseren Tellern.


12.04.2016 globalmagazin

Human – ein Film von Yann Arthus-Bertrand

Filmplakat

Arthus-Bertrand ist Fotograf, Journalist, Reporter und Umweltschützer. Seine spektakulären Luftbildaufnahmen in Büchern und Filmen machten ihn international bekannt. In seinem neuen Film versucht er die Frage zu beantworten "Was macht das Menschsein aus?". Um das herauszufinden hat er drei Jahre lang Lebensgeschichten von 2.000 Frauen und Männern aus 60 Ländern gesammelt


10.03.2016 globalmagazin

Doris Dörrie: „Grüße aus Fukushima“

Filmplakat

Rechtzeitig zum morgigen 5. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima (11. März) kommt heute der neue Film von Doris Dörrie, „Grüße aus Fukushima“, in die Kinos. Der Film handelt von der jungen Deutschen Marie (Rosalie Thomass), die auf der Flucht vor ihren zerplatzten Lebensträumen in die Präfektur Fukushima flieht.


04.03.2016 globalmagazin

Wir werden nur aus Katastrophen lernen

Screenshot Video

"Wir werden nur aus Katastrophen lernen" sagt Prof. Harald Lesch im Interview der Reihe "Die Welt in 100 Jahren". Werden wir wirklich nur aus Katastrophen lernen? Wird uns die Technik völlig neue Erlebnismöglichkeiten bieten? Oder müssen wir den Weg zurück zur Natur finden?


14.02.2016 globalmagazin

Kleinschmidt: "Weil es um die Menschen geht"

Cover: Econ Verlag

Kilian Kleinschmidt, Jahrgang 1962, wollte nach seinem Abi in die weite Welt, blieb aber zunächst als Ziegenkäsebauer und Dachdecker in den Pyrenäen hängen. Ein Motorradtrip durch die Wüste brachte ihn 1988 dann nach Mali, wo er Entwicklungshelfer kennen lernte und seine neue Passion fand. Für die UNO und das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) war er von da an 25 Jahre an den Brennpunkten der Welt, ob im Sudan, im Kongo, in Somalia, in Pakistan oder in Sri Lanka im Einsatz, oft riskierte er für Flüchtlinge sein Leben.


09.12.2015 globalmagazin

"Selbstverbrennung“ oder die fatale Dreiecksbeziehung

Cover: C. Bertelsmann Verlag

Selbstverbrennung. Die fatale Dreiecksbeziehung zwischen Klima, Mensch und Kohlenstoff heißt das neue Buch des renommierten Klimaexperten Prof. Hans Joachim Schellnhuber. Und es ist ein ungewöhnliches Buch, nicht popularwissenschaftlich, mehr eine persönliche Bestandsaufnahme. Der Autor beginnt mit seiner Kindheit und seinen Reisen, die Entwicklung der Klimaforschung und Klimapolitik und endet in Gedanken über eine notwendige politische und ökonomische Wende.


22.11.2015 globalmagazin

POWER TO CHANGE- Die EnergieRebellion

Filmbild: change filmverleih

POWER TO CHANGE ist ein Film über das Jahrhundertprojekt Energiewende und eine Reise in die Zukunft unserer Energieversorgung: dezentral und zu 100% aus erneuerbaren Quellen. Der Film von Regisseur Carl-A. Fechner macht die Energiewende an Erfahrungen und Schicksalen von Unternehmern, Energieversorgern, Landwirten, Aktivisten und Wissenschaftlern greifbar.


16.10.2015 globalmagazin

Geschichte unserer Umwelt - Sechzig Reisen durch die Zeit

Cover: Primus Verlag

Schon seit frühester Zeit hat der Mensch seine Umwelt beeinflusst und geformt. Anhand von 60 Beispielen erzählen Verena Winiwarter und Hans-Rudolf Bork in diesem reich illustrierten Text-Bildband von den ersten Eingriffen in die Natur bis hin zu Atomkraftwerken. Sie erläutern die Beweggründe des Menschen und zeigen ihre Folgen für die Natur.


13.10.2015 globalmagazin

Filmtipp: MEDITERRANEA – Refugees welcome?

Am Donnerstag, 15.10.2015, startet das Spielfilmdebüt des jungen Italoamerikaners Jonas Carpignanoin den deutschen Kinos. MEDITERRANEA ist ein Film über zwei Flüchtlinge, Ayiva und Abas aus Burkina Faso, die sich gemeinsam auf nach Europa machen. Ayiva erhofft sich so seine Tochter finanziell versorgen zu können. Die gefährliche Überfahrt mit einem Schmugglerboot überleben die beiden nur knapp.


08.10.2015 globalmagazin

LANDRAUB: Der moderne Kolonialismus

Filmplakat

Der Film "LANDRAUB" von Regisseur Kurt Langbein, der am 8. Oktober in unsere Kinos kommt, portraitiert die Investoren und ihre Opfer, zeigt, wie indigene Völker und einzelne Bauern in Europa, Afrika, Asien und Südamerika vertrieben werden. Ackerland wird immer seltener und damit wertvoller. Schätzungsweise 220 Millionen Hektar, eine Fläche so groß wie Westeuropa, wechselte seit Beginn des 21. Jahrhunderts den Besitzer.


27.07.2015 globalmagazin

Sage nicht, Du hast nichts gewusst

Cover: Oekom Verlag

Antworte einmal niemand, auf die Frage seiner oder ihrer Enkel, er oder sie hätten nichts davon gewusst... Spätestens seit viele Junge gerade in Deutschland ihre älteren Verwandten bis heute bohrend nach den Gräueltaten der Nationalsozialisten im zurückliegenden Jahrhundert frag(t)en, muss uns dieser Aufsatz elektrisieren.


News 31 bis 45 von 59