19.02.2015 Ani Schneider

Nachhaltigkeit bei Gewerbeimmobilien rechnet sich

Foto: istock.com/moxduul

Keine Modeerscheinung, sondern verbreiteter Standard: Hinter dem Begriff „Green Building“ steckt ein wegweisender Trend des hiesigen Immobilienmarktes. Allein aus ökonomischen Gründen sind nachhaltige Bauten, deren Mehrkosten sich innerhalb einer überschaubaren Zeitspanne amortisieren, gerade gang und gäbe. Was aber steckt hinter den nachhaltigen Immobilien?


14.02.2015 Antal Zsolt

Betriebs-Rente mit grünen Fonds

Aktien-Kontrolle für die Alterssicherung Foto: Wikimedia CC 3.0/Harald Bischoff

Immer häufiger zählen nachhaltig ausgerichtete Fonds zur guten Altersversorgung. Nach wie vor ist die Durchdringung deutscher Unternehmen mit betrieblichen Altersversorgungen vergleichsweise gering. Dies ist um so verwunderlicher, als zum einen jeder Arbeitnehmer in Deutschland ein Recht auf eine betriebliche Altersversorgung (bAV) hat, zum anderen diese Variante der Rentensicherung hoch attraktiv ist.


12.02.2015 Maria Brunner

Umweltschutz fängt im Privathaushalt an

Stoffbeutel vermeiden den Einsatz von schaedlichen Plastiktueten Foto: istock.com/kcline

Nicht nur die Regierung und die großen Unternehmen, sondern auch wir als Bürger können viel zum Umweltschutz beitragen. Dafür muss häufig noch nicht mal großer Aufwand betrieben werden. Schon kleine Tricks im Alltag helfen dabei, unsere Erde zu schützen.


10.02.2015 Antal Zsolt

Nachhaltigkeit im Depot zahlt sich aus

Märchenhafte Anlageform: Goldesel Foto: Wikimedia CC 3.0/Meffo

Anfang der 1990er Jahre, wurden die ersten „Ökofonds“ aufgelegt.. Eingefleischte Börsianern belächelten damals sowohl die Initiatoren als auch die Anleger, die sich auf grüne Investments verlegten. Der heute nicht mehr existierende „Good Money Index“ der New Yorker Börse zeigte aber bereits im Jahr 2004, dass er den Dow Jones in der Wertentwicklung weit hinter sich gelassen hatte.


09.02.2015 Antal Zsolt

Verunsicherung bei Anlagen: Quo vadis Hellas?

Wahrzeichen Griechenlands: Akropolis über Athen Foto: Wikimedia CC/GNU 1.2/LennieZ

Quo vadis Hellas? Der Beginn des Jahres 2015 war in ganz Europa von einer Frage geprägt: Welchen Weg wird Griechenland einschlagen? Eine Antwort: In der Summe sind nachhaltige Investments heute aber stressfreier als die klassischen Titel wie griechische Staatsanleihen.


09.02.2015 Antal Zsolt

Nachhaltige Anlage: Wie viel geht noch im Dax?

Wie legt man geld richtig an? Foto: Flickr/Channah07

Aktien sind aktuell auf Rekordjagd. Ein Vergleich mit dem EuroStoxx 50 für den Zeitraum Januar 2010 bis Januar 2015 zeigt, dass Anleger, die im Natur-Aktien-Index (NAI) investierten, ihr Geld nicht nur ökologisch, sondern auch finanziell sinnvoller angelegt hatten.


04.02.2015 Janosch Merting

Worauf es beim energieeffizientem Bauen ankommt

© Thorben Wengert / pixelio.de

Das Thema der Energieeinsparung im Bauwesen beschäftigt Bauherren, Architekten, Bauunternehmer, Baustoffproduzenten und nicht zuletzt den Gesetzgeber schon seit einiger Zeit. Angefangen hat es in den 70er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts, als die Rohölpreise zum ersten Mal in die Höhe geschossen sind und aufgrund dessen im Jahr 1973 vier autofreie Sonntage gesetzlich verordnet wurden.[mehr]


28.01.2015 globalmagazin

Salmonellen in Tahin-Paste

Tahin-Mus Foto: Rapunzel

Rückruf-Aktion bei Rapunzel: Der Naturkost-Produzent aus dem Allgäu nimmt alle braunen Tahin-Gläser aus dem Regal. Der Grund: Bei einer „Nachkontrolle wurden in einzelnen MHDs Rapunzel Tahin (braun) Salmonellen nachgewiesen“.


27.01.2015 globalmagazin

Wie fair ist der Smartphone-Trend?

Teenager begutachtet sein Smartphone Foto: Flickr cc/Pabak Sarkar

Smartphones gehören zu den wichtigsten Konsumgütern unserer Zeit. Kaum ein Produkt verändert sich schneller als das Handy: Neue Features und technische Raffinessen bewegen Verbraucher immer früher zum Umstieg auf ein anderes Modell. Doch Ökobilanz und Produktionsbedingungen werfen einen Schatten auf die blank polierten High-Tech-Wunder.


27.01.2015 Sarah Zivkovic

Nachhaltigkeit bei Gartenhäusern

Gartenhausd mit Solardach Foto: Collin

Gartenhäuser bringt man mit einer naturnahen Lebensweise in Verbindung. Dass dies nicht zwingend der Fall ist, fällt den meisten erst auf den zweiten Blick auf. So kann selbst ein im Grunde löbliches Gartenhäuschen oder ein Pavillon die Umwelt belasten, wenn die falschen Materialien und Accessoires gewählt werden. Die Nachhaltigkeit bei Gartenhäusern ist eine breit gefächerte und wichtige Thematik.


15.01.2015 globalmagazin

Label-online informiert über Produktsiegel

Label von Verbraucher Initiative überprüft und bewertet: Mehr als 1.000 Label befinden sich auf Deutschlands Produkten. Bewertungen und Informationen zu mehr als 600 davon listen die Website label-online.de und die zugehörige App.


07.01.2015 globalmagazin

Sonnenstrom bleibt auch 2015 lukrativ

Strom aus sonnenkraft bleibt lukrativ Foto: Wikimedia CC/ W.J. Pilsak

Sonnenstrom lohnt sich weiter: „Für Hausbesitzer lohnt sich die Solarstromerzeugung mit erhöhtem Eigenverbrauch und guter Planung weiterhin finanziell“, ist Carsten Tschamber vom Solar Cluster Baden-Württemberg auch 2015 überzeugt.


28.12.2014 globalmagazin

Urwaldkaffee - Fairtrade aus dem Regenwald

Foto: cafe-kogi.com

CAFÈ KOGI ist das Projekt des Kölners Oliver Driver. Mitten im Regenwald im Norden Kolumbiens an den Berghängen der Sierra Nevada wächst der Kaffee, der vom Volk der Kogi gepflegt und geerntet wird. In Höhen bis zu 1.700 Metern bauen 1.600 Familien der Kogi-Indianer diesen Kaffee an, um hier weiter im Einklang mit der Natur zu leben.


20.12.2014 Melanie Vetter

Altes Handwerk - neu entdeckt: O cool – Slow Wool

Alle Bilder: ecofair PR

„Slow Wool“ ist die Antwort von Kathrin Mäder auf die anschwellende Massenproduktion ohne ethische Verantwortung. „Slow Wool“ beinhaltet neben der Rückbesinnung auf unsere kulturellen Wurzeln und altbewährten Fertigkeiten auch Entschleunigung, Nachhaltigkeit, Tierschutz und maximale Transparenz in der Produktion. [mehr]


18.12.2014 globalmagazin

Biomasse: Energiequelle und Gesundheitsproblem

Schadstoff-Quelle Ofen Foto: Biocombust

Biomasse gilt als Baustein der Energiewende. Es ist ein nachwachsender Rohstoff, seine Verbrennung daher klimaneutral. Dennoch entstehen aber Partikel, die in die Luft geraten und die wir einatmen. Sie können potenziell auch krank machen. Deshalb untersuchen Wissenschaftler aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz deren Wirkung in ihrem internationalen Projekt Biocombust.


News 301 bis 315 von 320